Skip to Content

Walnuss-Krokant Eis: Das cremigste Keto-Eis, das du je probiert hast!

Als wir vor 10 Jahren mit Keto angefangen haben, war Eis essen undenkbar. Aber Pustekuchen! Mit erstaunlich wenig Aufwand kannst du ein unglaublich leckeres und keto-freundliches Eis mit Knusperfaktor zaubern. Wir zeigen dir heute, wie das geht! :)

Bist du neu in der Keto-Welt und denkst gerade, du müsstest für immer auf deine geliebten Eissorten verzichten? So gings uns am Anfang auch! Als Keto-Neuling stehst du vielleicht gerade vor dem Gefrierfach und seufzt wehmütig. Wir kennen das Gefühl nur zu gut. Am Anfang haben wir auch stundenlang im Internet nach Alternativen gesucht, die damals nur sehr spärlich vorhanden waren, und unzählige Experimente in der Küche gemacht. Manches war, nun ja, sagen wir mal „gewöhnungsbedürftig“. 😅

Aber jetzt? Jetzt haben wir den Dreh raus! Unser keto-freundliches Walnuss Eis ist so cremig und lecker, dass selbst unsere nicht-keto Freunde danach fragen. Das Geheimnis? Eine perfekte Balance aus fettreichen Zutaten und natürlichen Süßungsmitteln. Und das Beste daran: Du brauchst keine fancy Eismaschine oder stundenlange Vorbereitungszeit.

Cremefarbenes Eis mit Walnuss-Topping auf quadratischen Tellern, daneben ganze Walnüsse, ein Holzlöffel und ein gestreiftes Geschirrtuch.

Sind Walnüsse gut für Keto?

Du fragst dich vielleicht, warum ausgerechnet Walnüsse? Diese hirnförmigen Wunderlichkeiten sind nicht nur lecker, sondern auch ziemlich gesund. Nüsse und kulinarische Fast-Nüsse (Mandeln und so), sind ja sowieso recht gut für unsere Ernährung geeignet, aber Walnüsse sind so ziemlich die Krone der Schöpfung.

Die Nährwerte sind ziemlich gut, pro 100g Walnüsse haben wir rund 65-70 g Fett, um die 15 g Protein und nur 6 g KH netto, begleitete von 3-6 g Ballaststoffen. Die Schwankungen sind vor allem abhängig von der Sorte und Herkunftsregion, so wie bei allen Naturprodukten.

Der hohe Fettgehalt macht Walnüsse natürlich zu ordentlichen Kalorienbomben. Mit 700 kcal oder mehr kommen Walnüsse fast schon an Butter ran, so wie die nah verwandten Pecannüsse oder Macadamia.

Walnüsse stecken außerdem voller Omega-3-Fettsäuren. Mit über 10 g ALA (Alpha-Linolensäure) sind sie nach den Leinsamen auf Platz #2 unter den pflanzlichen Produkten.

Die Omega 3 Fettsäuren unterstützen die Herzgesundheit und können entzündungshemmend wirken. Studien zeigen sogar, dass regelmäßiger Walnusskonsum das Risiko für Typ-2-Diabetes senken kann.

In unserem Eis spielen Walnüsse eine Doppelrolle: Sie geben nicht nur einen fantastischen Geschmack, sondern tragen auch zur knusprigen Textur bei. Wir machen daraus zusammen mit der nämlich Walnusskrokant, für einen schönen Crunch-Faktor im cremigen Eis!

Newsletter Form (#37)

Exklusive Tipps und Rezepte 🗞️ Stay up-to-date in Sachen Low-Carb & Keto und sichere dir exklusive Inhalte!

Süß ohne Zucker: Das Geheimnis liegt in der Allulose

Wie machen wir unser Eis süß, ohne den manchmal störenden Beigeschmack der Zuckeralkohole wie Xylit oder Erythrit? Trommelwirbel… Allulose! Diese neue Zuckeralternative ist immer noch der Geheimtipp – vor allem weil die EU es noch nicht geschafft hat, sie für den Handel in Europa freizugeben.

Aber was genau ist Allulose? Es ist ein Monosaccharid, das in der Natur in kleinen Mengen in Feigen, Rosinen und Ahornsirup vorkommt. Chemisch gesehen ist es ein Epimer der Fructose, was bedeutet, dass es fast identisch ist, aber eine leicht andere Struktur hat.

Der große Vorteil: Dein Körper kann Allulose nicht verstoffwechseln. Das heißt, es hat praktisch keine Kalorien und keinen Einfluss auf deinen Blutzuckerspiegel. Studien zeigen sogar, dass Allulose den Blutzuckerspiegel nach einer kohlenhydratreichen Mahlzeit senken kann!

In unserem Eis erfüllt Allulose mehrere Funktionen:

  1. Sie süßt, ohne Kalorien oder Kohlenhydrate zu liefern.
  2. Sie senkt den Gefrierpunkt, was zu einer weicheren Textur führt.
  3. Sie bindet Wasser, was die Bildung von Eiskristallen reduziert.

All das trägt dazu bei, dass unser Keto-Eis genauso cremig und lecker wird wie „normales“ Eis.

Du möchtest tiefer in die Welt der Allulose eintauchen? In unserem ausführlichen Artikel „Allulose – ein neuer Zuckerersatz macht Hoffnung“ findest du alle Details zu diesem spannenden Zuckerersatz. Von der chemischen Struktur bis hin zu den gesundheitlichen Vorteilen – wir haben alles für dich zusammengetragen. Schau doch mal rein und lies nach, wo du Allulose aktuell schon kaufen kannst! 🍯🔬

Der Alkohol-Trick: Ein Schuss Weinbrand für cremiges Eis

In unserem Rezept verwenden wir 4cl Weinbrand. Aber keine Sorge, wir wollen dich nicht abfüllen und entführen! Der Weinbrand hat einen ganz besonderen Zweck. Vom Geschmack natürlich mal abgesehen.

Alkohol hat einen deutlich niedrigeren Gefrierpunkt als Wasser: schmerzhaft kalte -114°C für reines Ethanol. Wenn du ihn zu deinem Eis gibst, senkt er den Gefrierpunkt der gesamten Mischung. Das Ergebnis? Ein Eis, das auch nach Stunden im Gefrierschrank nicht knüppelhart ist, sondern fast direkt gelöffelt werden kann. Zumindest wenn der Alkoholgehalt stimmt.

Keto und Alkohol: Geht das zusammen?

Du fragst dich, wie Alkohol und die ketogene Ernährung zusammenpassen? In unserem Artikel „Kann ich in der Keto-Diät Alkohol trinken?“ gehen wir dieser Frage auf den Grund. Erfahre mehr über die Auswirkungen von Alkohol auf deine Ketose, welche Getränke keto-freundlich sind und worauf du achten solltest. Ein Muss für alle, die auch mal ein Gläschen genießen möchten, ohne aus der Ketose zu fallen! 🍷🥃

Aber warum Weinbrand und nicht einfach Vodka?

Weinbrand bringt zusätzlich ein subtiles Aroma mit, das wunderbar mit den Walnüssen harmoniert. Es rundet den Geschmack ab und gibt dem Eis eine zusätzliche Tiefe.

Keine Sorge wegen deiner Keto-Diät: Die kleine Menge Alkohol verteilt sich auf das gesamte Eis. Pro Portion kommen wir auf weniger als 0,2 g Kohlenhydrate aus dem Weinbrand. Der Geschmack und die Textur sind diesen kleinen Kompromiss auf jeden Fall wert!

Was die reine Biochemie angeht ist es ja nicht mal ein wirklicher Kompromiss, denn Alkohol kann die Ketose sogar vertiefen, indem er den Glukose-Stoffwechsel stört. Empfehlenswert ist das natürlich nicht.

Krokant ganz konkret: so machst du Knusperwalnüsse

Der Star in diesem Rezept ist aber eindeutig das Walnuss-Krokant! Zumindest wenn du mich fragst, und das hier ist schließlich mein Text… :P Mit Allulose kannst du Nusskrokant jedenfalls sehr einfach herstellen, denn sie schmilzt und karamellisiert fast wie normaler Zucker.

  1. Erhitze 100g Allulose in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze. Warum beschichtet? Allulose neigt zum Anbrennen, und eine beschichtete Pfanne verteilt die Hitze gleichmäßiger.
  2. Rühre ständig, während die Allulose schmilzt. Anders als Zucker wird Allulose nicht direkt flüssig, sondern durchläuft eine krümelige Phase. Keine Panik, das gehört so!
  3. Sobald die Allulose vollständig geschmolzen und goldbraun ist, gib 100g grob gehackte Walnüsse hinzu. Die Walnüsse sollten Zimmertemperatur haben, sonst kühlen sie das Karamell zu schnell ab. Noch leckerer wird es, wenn du die Walnüsse vorher ohne Öl in der Pfanne leicht anröstest, wie unten im Rezept.
  4. Rühre schnell um, bis alle Nüsse gleichmäßig mit Karamell überzogen sind. Das ist kein Problem, solange die Allulose noch heiß genug ist; kühlt sie ab, neigt sie dazu in großen Tropfen an den Nüssen zu kleben, statt sie zu umhüllen.
  5. Gieß die Masse sofort auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech. Verteile sie dünn, damit du später leichter Stücke brechen kannst.
  6. Lass den Krokant vollständig abkühlen. Das dauert etwa 15-20 Minuten bei Raumtemperatur.
  7. Zerbrich die erkaltete Masse in kleine Stücke. Je kleiner, desto besser verteilen sie sich später im Eis.

Warum funktioniert das so gut?

Allulose karamellisiert ähnlich wie Zucker, bildet aber keine kristallinen Strukturen. Das bedeutet, dein Krokant bleibt auch im Eis schön knusprig und wird nicht zäh oder klebrig.

Rezepttipp

KH 0 g
(pro Portion)

Häufig gestellte Fragen

Wie lange hält sich das Eis im Gefrierschrank?

In einem luftdichten Behälter kannst du es bis zu 2 Wochen aufbewahren. Aber mal ehrlich, wer kann so lange widerstehen? Tipp: Lege eine Schicht Frischhaltefolie direkt auf die Oberfläche des Eises, bevor du den Deckel schließt. Das verhindert die Bildung von Eiskristallen.

Kann ich andere Nüsse verwenden?

Klar! Probier Pekannüsse oder Macadamias. Sie haben ein ähnliches Nährwertprofil wie Walnüsse und passen gut in die Keto-Ernährung. Mandeln gehen auch, sind aber im Keto-Kontext wenig aufregend, weil sowieso überall. Vermeide Cashews und Pistazien, die sind für Keto zu kohlenhydratreich.

Ist das Eis wirklich keto-freundlich?

Absolut! Mit Allulose, fettreicher Sahne und Nüssen bleibt der Kohlenhydratgehalt niedrig. Pro Portion (ca. 120 g) kommst du auf knapp 3g KH netto. Das passt perfekt in deine Keto-Makros!

Kann ich das Eis ohne Alkohol machen?

Natürlich, der Alkohol ist optional. Ohne ihn wird das Eis etwas fester, ist aber immer noch lecker. Nimm es einfach 10-15 Minuten vor dem Servieren aus dem Gefrierschrank, damit es ein wenig weicher werden kann.

Cremiges Keto-Eis mit karamellisierten Walnüssen auf weißem Teller, umgeben von Zutaten. Text:

Fazit

So, jetzt hast du alle Geheimnisse für das perfekte Keto-Walnuss-Krokant-Eis! Von der Auswahl der Zutaten bis hin zu den Tricks für die cremigste Textur.

Wenn du dieses Rezept ausprobierst, wirst du nicht glauben, dass es und keto-freundlich ist. Es ist so lecker, dass selbst deine nicht-keto Freunde betteln werden, davon probieren zu dürfen!

Also, worauf wartest du noch? Ab in die Küche und lass den Eiszauber beginnen!

Und hey, wir sind super gespannt auf deine Erfahrungen! Hast du das Rezept ausprobiert? Welche Variationen hast du gemacht? Lass es uns in den Kommentaren wissen. Vielleicht hast du ja noch den einen oder anderen Trick auf Lager, den wir alle ausprobieren sollten!

Walnuss-Krokant-Eis

Noch keine Bewertungen
Rezept von Vroni von salala.deVroni
Zuckerfreies Keto-Walnusseis in zwei Portionen, gekrönt mit goldbraunem Walnusskrokant. Begleitet von einer weißen Kaffeetasse und ganzen Walnüssen im Hintergrund
Traumhaft cremiges Walnusseis trifft auf knusprigen Krokant – und das ganz ohne Zucker! Unser ketogenes Eisrezept ist der Beweis, dass man auch bei einer Low-Carb-Ernährung nicht auf Eiscreme verzichten muss. Einfach zuzubereiten und macht garantiert süchtig nach mehr!
Zubereitung: 20 Minuten
Einfrieren: 3 Stunden
Gesamt: 3 Stunden 20 Minuten
Nährwerte (pro Portion)
Kalorien: 375 kcal
Kohlenhydrate: 2.8 g
Protein: 7.6 g
Fett: 34.4 g
prozentuale Verteilung
Kohlenhydrate: 3.2 %
Protein: 8.6 %
Fett: 88.2 %
Portionen 4 Portionen

Zutaten

  • 60 g Walnusskerne
  • 40 g Affiliate Link / Provisions LinkAllulose (oder Erythrit)
  • 50 g Affiliate Link / Provisions LinkErythrit, braun (alternativ erhöhe die Allulosemenge)
  • 5 Eigelbe (4x L, 5x M oder 6x S)
  • 4 cl Affiliate Link / Provisions LinkWeinbrand (oder Rum)
  • 200 g Sahne

Anleitungen
 

Krokant herstellen

  • Hacke die Walnüsse in nicht zu kleine Stücke.
    60 g Walnusskerne
  • Röste die gehackten Nüsse in einer Pfanne bei mittlerer Hitze ohne Öl an, bis sie duften.
  • Gib die Allulose in eine Stahlpfanne oder eine Pfanne mit heller Beschichtung und lasse sie bei mittlerer Hitze schmelzen, ohne umzurühren.
    40 g Allulose
  • Sobald die letzten Allulosekristalle geschmolzen sind und die Allulose hellbraun zu werden beginnt, rühre die Nüsse ein und rühre um, bis sie von einer gleichmäßigen Krokantschicht überzogen sind.
  • Nimm die Pfanne sofort von der Platte, damit die Allulose nicht anbrennt und bitter wird.
  • Streiche die Walnuss-Allulose-Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und lass sie abkühlen.
  • Wenn der Krokant erkaltet ist, brich ihn in grobe Stücke.

Creme zubereiten

  • Stelle eine Schüssel mit Eiswasser bereit.
  • Trenne die Eier.
    Die Eiweiße brauchen wir nicht. Daraus kannst du z. B. unsere Walnussmakronen machen
    5 Eigelbe
  • Nimm einen Topf und eine Metallschüssel oder einen Schmelztopf. Fülle so viel Wasser in den Topf, dass die Schüssel ungefähr zur Hälfte im Wasser steht oder hängt. Erhitze das Wasser bis es leicht zu sieden beginnt.
  • Gib die Eigelbe nun in die Schmelztopf und rühre sie mit dem braunen Erythrit und dem Weinbrand oder Rum cremig.
    50 g Erythrit, braun,4 cl Weinbrand
  • Wenn die Masse cremig ist, nimm sie sofort aus dem heißen Wasserbad. Stell die Schüssel in die Schüssel mit dem Eiswasser und rühre weiter, bis die Creme kalt und etwas zäh geworden ist.
  • Gib jetzt den Wal­nuss­kro­kant dazu – aber behal­te ein paar Stü­cke für die Deko zurück.
  • Schlage die Sahne steif.
    200 g Sahne
  • Hebe nun vorsichtig die steif geschlagene Sahne unter die cremige Masse. Beginne mit einem Drittel und füge dann nach und nach den Rest hinzu.
  • Fülle die Masse in vier Förmchen oder Dessertringe. Gib sie für mindestens 4 Stunden in die Gefriertruhe. Alternativ kannst du auch die gesamte Masse frieren in eine rechteckige From füllen, die Du vor­her mit Frisch­hal­te­fo­lie aus­ge­klei­det hast. Nach dem Ein­frie­ren kannst Du die Mas­se mit der Folie rela­tiv leicht aus der Form lösen, die Folie ent­fer­nen und das Eis in Schei­ben schnei­den.

Servieren

  • Zum Servieren tauchst du die Förmchen kurz in heißes Wasser.
  • Fahre mit einem dünnen Messer am Rand entlang, um die gefrorene Masse zu lösen und stürze sie auf Dessertteller.
  • Garniere das Eis mit den restlichen Krokant-Stücken.

Video

🥄 Zuckerfreies Walnuss-Krokant-Eis: Der ultimative Low Carb Eistraum

Das Video wird von YouTube eingebettet abgespielt. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google.
Keyword Eis ohne Zucker

Hinweis zu den Nährwerten

Die angezeigten Nährwertangaben sind nur eine Schätzung und können je nach den tatsächlich verwendeten Zutaten und Marken sowie den genauen Mengen variieren.

Du hast das Rezept ausprobiert?Erwähne @salala.de oder tagge #salalade auf Insta!

Rezeptideen für übriges Eiweiß

Dieses 90-Sekunden Rezept für ein Low-Carb Brot ist schnell und einfach zubereitet. Es enthält gemahlene Mandeln, Haferfaser, Backpulver, Butter, Eiweiß und Frischkäse oder Quark. Das Brot kann entweder in der Mikrowelle oder im Backofen gebacken werden und eignet sich perfekt als schneller Snack oder Beilage. Probieren Sie es aus!
Kalorien 341kcal
KH 3.2g
Protein 10.9g
Fett 29.9g
Leckeres, zuckerfreies Granola, das einfach und schnell gemacht ist. Dieses Grundrezept für ein zuckerfreies Knuspermüsli passt in jeden Keto Speiseplan und du kannst es nach Belieben mit Gewürzen oder Beeren aufpeppen.
Kalorien 272.3kcal
KH 2.3g
Protein 8.7g
Fett 24.9g
Wir haben uns dem Kilokick angenommen. Und wir haben Himbeeren reingerührt. Aber ist der Kilokick wirklich das Wundermittel zum Fettabbau? Lies den ganzen Artikel und sag mir deine Meinung.
Kalorien 443kcal
KH 12g
Protein 35g
Fett 29g
Süße Baisergeister für Halloween. Einfach herzustellen und absolut Low Carb dank Isomalt :)
Kalorien 7.1kcal
KH 0g
Protein 1g
Fett 0g
Kalorien 239kcal
KH 12g
Protein 3g
Fett 19g

Über Nico

Avatar-FotoNico ist Ernährungsberater, zertifizierter Fastenleiter und Keto-Experte. Er ernährt sich selbst seit 2014 Low Carb mit ketogenen Phasen. Bisher hat er damit über 40 kg abgenommen und hilft anderen, ihre durch Ernährungs- und Lebensstiländerungen zu verbessern.

Weiterbildungen: Ernährungs- und Gesundheitsberater (Isolde Richter), Fastenleiter (Isolde Richter)

📣 Werbehinweis für Links mit Sternchen (*) oder shopping cart icon oder amazon brand icon

Die mit Sternchen (*) oder shopping cart icon oder amazon brand icon gekennzeichneten Links sind Provisionslinks auf externe Angebote. Wenn Du auf einen solchen Link klickst und über diesen Link einen Kauf tätigst, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Der Preis verändert sich hierbei nicht. Dies hat keinerlei Einfluss darauf, wie wir ein Produkt oder einen Anbieter bewerten.

Bewerte das Rezept:




Achim

Sunday 30th of June 2024

Oben im Text wird getriggert was man mit den übrigen Eiweissen machen könnte. Das wäre sehr hilfreich! Im Text steht aber nur "Rezeptlink einfügen" oder keine Rezept.

Falls es eine Auswahl von Rezepten geben würde, wäre es ganz toll!!

Vielen Dank im voraus für den Update und die Inspriation.

PS: was war denn das ein Gerät mit dem die Schlagsahne gemacht wurde? Akku betrieben? Zu empfehlen?

Vroni

Sunday 30th of June 2024

Danke Achim für den Hinweis. Der Hinweis mit dem "Rezeptlink einfügen" war der Hinweis für mich und ich hab's beim fertigstellen einfach übersehen und wird auf jeden Fall nachgetragen :). Ein Rezept hätte ich schon für dich: Walnussmakronen https://salala.de/walnuss-makronen-ohne-zucker/.

Das eine Gerät zum Sahne schlagen ist ein ganz normaler Akkuschrauber 😅. Und der Schneebesen vorn drin das Überbleibsel unseres Multiquick (da geht aber bestimmt auch jeder andere Schneebesen der einen schmal genugen Stiel hat). Nico macht das jetzt schon länger so und kanns nur empfehlen.

Juttel

Sunday 30th of June 2024

Hallo ihr lieben, das klingt wieder hervorragend! Dankeschön. Kleiner Tipp von mir für Menschen die keinen Alkohol mögen oder dürfen: 2 - 3 Esslöffel Inulin mit reinrühren hält das Eis auch super cremig und ist geschmacksneutral. 👍

Vroni

Sunday 30th of June 2024

Hallo Juttel, Inulin ist auch eine gute Idee. Ich vergess das beim Eis nur immer, weil ich bei Inulin sehr schnell mit üblen Blähungen reagiere (und um meine Darmbakterien dran zu gewöhnen nehm ich's zu unregelmäßig 🙈). LG Vroni