Skip to Content

Low Carb Speck-Zwiebel-Brot mit Buttermilch

Mit dem heutigen Rezept kombinieren wir zwei unserer Klassiker: das Low Carb Buttermilchbrot und das Chia-Brot mit Speck und Zwiebeln. Die Kombination ist genial.

Der hefige und leicht säuerliche Teig des Buttermilchbrotes und der rustikale Charm von Speck und Zwiebeln ergeben ein herzhaftes Vesperbrot, das sich gut für jede Art würzigen Belag eignet. Vielleicht nicht so sehr für Marmelade oder Schokoaufstrich, aber man kann ja nicht alles haben!

🌿 Bambusfasern: Ein Geheimnis für das perfekte kohlenhydratarme Brot! 🌾

Hast du schon einmal von Bambusfasern gehört? Sie sind eine wichtige Zutat in unserem kohlenhydratarmen Brotrezept. Aber was genau machen sie und welche Vorteile bieten sie?

Bambusfasern fungieren als hervorragende Bindemittel und sorgen dafür, dass unser Teig die richtige Konsistenz erhält. Ohne sie wäre unser Brot möglicherweise nicht so angenehm zu handhaben und könnte auseinanderfallen.

Speck-Zwiebel-Buttermilchbrot auf einem Holzbrett

Außerdem absorbieren Bambusfasern überschüssige Flüssigkeit im Teig, was ein zu feuchtes oder zu trockenes Brot verhindert. Das Ergebnis ist ein perfekt ausbalanciertes, saftiges Brot, das auch nach einigen Tagen noch frisch schmeckt.

Ein weiterer Vorteil von Bambusfasern ist ihr geringer Kohlenhydratgehalt. Da sie zu den Ballaststoffen gehören, werden sie im Körper nicht vollständig verdaut und haben daher einen geringen Einfluss auf den Blutzuckerspiegel. Das macht sie zu einer ausgezeichneten Zutat für kohlenhydratarme Ernährungspläne.

Wenn du also nach einer gesunden Alternative zu herkömmlichen Bindemitteln suchst, solltest du dir unbedingt Bambusfasern anschauen. Sie verleihen deinem Brot nicht nur die gewünschte Textur und Konsistenz, sondern tragen auch zu einer verbesserten Ballaststoffaufnahme und einer kohlenhydratarmen Ernährung bei.

Vroni hat sehr ausführlichen Artikel über Bambusfasern geschrieben, den ich du dir ebenfalls durchlesen solltest: Was sind Bambusfasern? Herkunft, Verwendung und Einkaufsquellen

Newsletter Form (#37)

Exklusive Tipps und Rezepte 🗞️ Stay up-to-date in Sachen Low-Carb & Keto und sichere dir exklusive Inhalte!

Die leckere Magie der Buttermilch im Brot! 🥛🍞

Buttermilch ist ein wesentlicher Bestandteil unseres kohlenhydratarmen Brotrezepts und verleiht ihm eine einzigartige Geschmacksnote. Aber was macht Buttermilch eigentlich so lecker und warum eignet sie sich so gut für die Brotproduktion?

Buttermilch entsteht als Nebenprodukt bei der Butterherstellung. Es handelt sich um das Flüssige, das übrig bleibt, nachdem die Butter aus der Sahne geschlagen wurde. Im Gegensatz zu ihrem Namen ist Buttermilch jedoch nicht fettreich wie Butter, sondern fettarm und proteinreich.

Warum verwenden wir also Buttermilch im Brot? Nun, neben ihrem charakteristischen sauren Geschmack hat Buttermilch die erstaunliche Fähigkeit, die zarten und luftigen Eigenschaften von Hefegebäck zu fördern. Dies liegt daran, dass die Säure der Buttermilch die Hefe aktiviert und das Aufgehen fördert.

Aber das ist noch nicht alles! Buttermilch bringt auch Feuchtigkeit in unser Brot und verleiht ihm eine weiche Textur. Das Ergebnis ist ein Brot, das länger frisch bleibt und nicht so leicht austrocknet.

Rezepttipp

Buttermilchbrot glutenfrei Low Carb Keto Rezept
KH 2.4 g
(pro Portion)

Dazu kommt, dass die feine Säure in der Buttermilch dem Brot noch einen leichten Sauerteig-Touch gibt und daher auch dem süßglichen Geschmack des Mandelmehls entgegenwirkt. Mir kommt das sehr willkommen, da Brot mit vielen Mandeln oder Mandelmehl schnell für mich schnell „kuchig“ schmeckt. Ist nicht dramatisch, aber ich hab auch nix dagegen, wenn mein Brot keinen süßen Touch hat :)

Rezepttipp

KH 2 g
(pro Portion)

🍞 Die Hefe-Gärung im Low Carb Brot: Wie funktioniert das? 🥖🍞

Die Zugabe von Hefe in ein mag auf den ersten Blick verwirrend erscheinen. Schließlich basiert eine kohlenhydratarme Ernährung auf der Reduzierung von Kohlenhydraten. Aber wie kann die Hefe trotzdem ihr Ding machen (Zucker essen und Gas produzieren), wenn es kaum Kohlenhydrate als Futter gibt?

Die Antwort liegt in der Zusammensetzung des Teigs und der Funktionsweise der Hefe. Trotz des geringeren Kohlenhydratgehalts enthält unser Teig immer noch bestimmte Kohlenhydratquellen wie Mandelmehl und Bambusfasern. Diese bieten der Hefe die notwendige Nahrung, um zu gedeihen und das Brot aufgehen zu lassen.

Die Hefe, die wir verwenden, ist eine Trockenhefe, die in vielen Geschäften erhältlich ist. Sie enthält lebende Mikroorganismen, die spezielle Enzyme freisetzen, um die im Teig vorhandenen Kohlenhydrate abzubauen.

Durch diesen Prozess zersetzt die Hefe die Kohlenhydrate und wandelt sie in Kohlendioxidgas um, was das Aufgehen des Teigs bewirkt. Das ausgestoßene Gas bildet kleine Bläschen im Teig, wodurch das Brot luftig und leicht wird.

Obwohl der Kohlenhydratgehalt des Teigs gegenüber traditionellem Brotteig stark reduziert ist, reichen die vorhandenen Kohlenhydrate aus, um der Hefe beim Gehen des Teigs zu helfen. Die geringere Zuckermenge im Vergleich zu herkömmlichem Brot führt ebenfalls zu weniger Blähungen und einer besseren Verträglichkeit für Menschen, die empfindlich auf Kohlenhydrate reagieren.

Wie lange muss der Teig gehen?

Das Brot muss mindestens 1 Stunde an einem warmen Ort gehen, aber auch 2-3 Stunden schaden nicht. Wir empfehlen, die Schüssel mit dem Teig in den Backofen auf niedrigster Temperatur (weniger als 50 °C) mit leicht geöffneter Tür zu stellen, um ein gutes Resultat zu garantieren. Ein feuchtes Geschirrtuch über dem Teig sorgt dafür, dass der Teig nicht austrocknet und hilft ebenfalls bei der Gärung.

Es ist wichtig, den Teig mindestens 1 Stunde gehen zu lassen, damit die Hefe genug Zeit hat die wenigen Kohlenhydrate im Teig zu finden und zu Verarbeiten, damit der Teig sein Volumen möglichst verdoppeln kann. Dieser Schritt ist entscheidend für die Textur und das Aussehen des fertigen Brotes.

Nachdem das Brot gebacken wurde, wird empfohlen, es vom Blech zu nehmen und auf einem Rost für weitere 50-70 Minuten backen zu lassen. Dies ermöglicht es der Kruste, rundherum auszutrocknen und herrlich knusprig zu werden. Wenn das Brot direkt auf dem Blech bleibt, kann die Unterseite feucht bleiben und nicht so knusprig werden wie gewünscht.

Das Vorheizen des Ofens auf 160 °C Umluft sorgt dafür, dass das Brot gleichmäßig gebacken wird und eine schöne goldene Farbe bekommt. Die Umluft sorgt für eine bessere Luftzirkulation im Ofen und hilft bei der Bildung einer knusprigen Kruste.

Indem wir diese Schritte befolgen, können wir sicherstellen, dass unser kohlenhydratarmes und glutenfreies Brot perfekt gebacken wird und eine leckere knusprige Kruste hat. Guten Appetit!

Speck-Zwiebel-Brot mit Buttermilch

5 von 2 Bewertungen
Rezept von Vroni von salala.deVroni
Speck-Zwiebel-Buttermilchbrot auf einem Holzbrett
Ein ketogenes, glutenfreies Speck-Brot mit Buttermilch wie vom Bäcker. Wenn du ihm genug Zeit zum Gehen gibst, bekommst du dein herzhaftes, rustikales Brot mit knuspriger Kruste und lockerer Krume, das sich mit High Carb Brot messen kann!
Vorbereitung: 10 Minuten
Zubereitung: 1 Stunde 50 Minuten
Gehzeit: 2 Stunden
Gesamt: 4 Stunden
Nährwerte (pro Portion)
Kalorien: 100 kcal
Kohlenhydrate: 2.6 g
Protein: 9.3 g
Fett: 4.3 g
prozentuale Verteilung
Kohlenhydrate: 12 %
Protein: 42.9 %
Fett: 45 %
Portionen 20 Scheiben

Zutaten

  • 160 g Affiliate Link / Provisions LinkMandelmehl
  • 80 g Affiliate Link / Provisions LinkBambusfasern
  • 40 g Affiliate Link / Provisions LinkFlohsamenschalenpulver (auch Flohsamenschalenmehl genannt)
  • 14 g Affiliate Link / Provisions LinkBackpulver
  • 10 g Trockenhefe
  • 5 g Affiliate Link / Provisions LinkKonjakmehl
  • 5-20 g Affiliate Link / Provisions LinkSalz (abhängig vom persönlichen Geschmack)
  • 8 Eier (Größe M)
  • 480 g Buttermilch
  • 1 Zwiebel (mittelgroß, ca. 60g)
  • 100 g Schwarzwälder Schinken (am Stück)

Anleitungen
 

  • Alle trockenen Zutaten sehr(!) gründlich verrühren.
  • Eier zugeben und mit dem Handmixer einarbeiten; Buttermilch nach und nach dazugießen.
  • Alles sehr gründlich zu einem glatten Teig verarbeiten.
  • Die Schüssel mit einem warm-feuchten Geschirrtuch abdecken und für mindestens 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. Wir stellen die Schüssel in den Backofen auf niedrigster Temperatur (weniger als 50 °C) und lassen die Tür einen Spalt offen.
  • Speck und Zwiebel würfeln, ca 1-2mm große Stücke
  • Zwiebel in einer Pfanne mit einen Schuss Öl mit mittlerer Hitze anschwitzen, bis sie glasig oder höchstens minimal gebräunt ist.
  • Wenn der Teig aufgegangen ist, dann kannst du Speck und Zwiebeln zugeben und ihn mit 2-4 EL Bambusfasern zu einem Brotlaib formen.
  • Jetzt den Ofen auf 160 °C U/O vorheizen und dann das Brot auf der mittleren Schiene für ca. 40 Minuten backen. nach den 40 Minuten kannst du das Brot auf den Rost geben und weitere 50-70 Minuten backen.
  • Wenn sich das Brot beim drauf klopfen hohl anhört und die Kruste fest und dunkel ist, dann ist das Brot fertig. Jetzt nur noch gut auskühlen lassen und dann genießen.

Anmerkungen

Xanthan kannst du durch Johannisbrotkernmehl oder Guarkernmehl ersetzen.
Die Bambusfasern sind für die Konsistenz und Struktur wichtig und können nicht gegen ein anderes Mehl ausgetauscht werden.

Video


Das Video wird von YouTube eingebettet abgespielt. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google.
Keyword Brot mit Buttermilch, glutenfreies Brot backen, helles Low Carb Brot, Brot selber backen, Low Carb Buttermilchbrot

Hinweis zu den Nährwerten

Die angezeigten Nährwertangaben sind nur eine Schätzung und können je nach den tatsächlich verwendeten Zutaten und Marken sowie den genauen Mengen variieren.

Du hast das Rezept ausprobiert?Erwähne @salala.de oder tagge #salalade auf Insta!

Über Nico

Avatar-FotoNico ist Ernährungsberater, zertifizierter Fastenleiter und Keto-Experte. Er ernährt sich selbst seit 2014 Low Carb mit ketogenen Phasen. Bisher hat er damit über 40 kg abgenommen und hilft anderen, ihre durch Ernährungs- und Lebensstiländerungen zu verbessern.

Weiterbildungen: Ernährungs- und Gesundheitsberater (Isolde Richter), Fastenleiter (Isolde Richter)

📣 Werbehinweis für Links mit Sternchen (*) oder shopping cart icon oder amazon brand icon

Die mit Sternchen (*) oder shopping cart icon oder amazon brand icon gekennzeichneten Links sind Provisionslinks auf externe Angebote. Wenn Du auf einen solchen Link klickst und über diesen Link einen Kauf tätigst, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Der Preis verändert sich hierbei nicht. Dies hat keinerlei Einfluss darauf, wie wir ein Produkt oder einen Anbieter bewerten.

5 from 2 votes (2 ratings without comment)
Bewerte das Rezept:




Schlemmerlina

Friday 26th of January 2024

Schmeckt wirklich sehr lecker! Beim Fleischer gab es keinen Schwarzwälder-Schinken, also habe ich stattdessen Schinkenspeck genommen. Zudem waren meine Bambusfasern fast leer. Etwa 35 Gramm waren noch in der Packung, also habe ich versucht, den Rest mit Kartoffelfasern zu ersetzen. 35 Gramm Bambusfasern und 35 Gramm Kartoffelfasern haben bei mir ganz gut funktioniert! LG

Annett

Wednesday 29th of November 2023

Hätte ich Xanthan noch hinzufügen müssen?

Annett

Wednesday 29th of November 2023

Hallo liebe Vroni, mein Brot ist gerade im Ofen, ich bin total gespannt, wie es werden wird 😀🙋🏻‍♀️ Du hast geschrieben, wie man Xanthan ersetzen kann, allerdings habe ich im Rezept kein Xanthan gefunden 🤔…. Hätte ichbezogen noch hinzufügen müssen? LG Annett