Skip to Content

Keto Pizza mit Zucchini-Boden

Ein schneller Pizzaboden ohne Kohlenhydrate kommt and so manchem Abend in der Woche gerade recht. Wie es der Zufall will, haben wir genau so einen Pizzaboden aus Zucchini und Käse heute als Rezept für dich. Die daraus resultierende Keto-Pizza ist ausnahmsweise sogar vegetarisch, denn den Belag haben wir bewusst auch schnell und einfach gehalten: einfach nur Tomaten, Mozzarella und Basilikum. Manchmal braucht man einfach nicht mehr, oder?

Pizzaboden für Low Carb und Keto

Pizzaboden oder Pizzateig ohne Kohlenhydrate gehört für uns zu den „Big 5“ der Ersatzrezepte, nach denen vor allem zum Anfang der Ernährungsumstellung eigentlich jeder sucht. Die andere großen vier sind der jeweilige Ersatz für Nudeln, Pommes (und andere Kartoffelprodukte), Brot und Reis.

Zwei rechteckige Pizzas mit dünnem Boden, belegt mit Mozzarella, frischen Basilikumblättern und Tomatenwürfeln, serviert auf einem Holzschneidebrett. Auf dem Tisch neben dem Brett sind eine blaue Serviette, eine Pfeffermühle und ein Messer platziert. Im Hintergrund sind Basilikumblätter und Zucchini zu sehen.

Wir haben über die Jahre auch schon viele andere low carb und keto-tauglichen Alternativen gefunden oder entwickelt. Vieles war gut, manches spektakulär und einiges ist auch schlicht und einfach in die Hose gegangen. Letzteres haben wir natürlich nicht als Video oder Blogpost verewigt – wieso auch?

Aber Hand aufs Herz: an eine fachgerecht gebackene Steinofenpizza vom besten Italiener der Stadt kommt man zuhause nicht gut ran, und wenn wir dann auch noch – aus guten Gründen – Kohlenhydrate im Allgemeinen und Getreide im Speziellen meiden möchten, wird es doppelt schwierig. Für mich persönlich sind Behauptungen wie „besser als das Original“ in solchen Zusammenhängen einfach Augenwischerei und schüren falsche Erwartungen.

Trotzdem suchen wir aber nach alltagstauglichem Ersatz, der unserer selbst gewählten Ernährung zu Gute kommt und dabei auch möglichst nicht zu viel Zeit und Sonderzutaten erfordert.

Rezepttipp

KH 4 g
(pro Portion)

Und bei sowas kann ich dann „typisch Mann“ sein. Zwei Zutaten sind genug für diesen Zweck! Ok, mit Salz sind es drei. Aber ich muss da keinen Aufstand machen. Zucchini raspeln, salzen und quetschen. Geriebenen Käse dazu, dann kneten, formen und backen bis es braun ist.

FERTIG! Das ist ein Low Carb Keto Zucchini-Pizzateig der seinen Job hinkriegt und ich hab mir kein Bein ausreißen müssen!

Das Display eines Mobiltelefons zeigt ein Rezept für eine Zucchinipizza. Die Pizza auf dem Bild hat einen Zucchiniboden und ist mit Mozzarella und Tomaten belegt. Sie liegt auf einem weißen Teller mit einem Glas Wasser und einer grünen Serviette im Hintergrund.
Unser Zucchini-Pizza Low Carb Rezept direkt auf deinem Handy. Gesund kochen leicht gemacht!

Ist es der beste Pizzaboden der Welt? Nö. Ist es der beste Keto-Pizzateig den ich jemals selber gemacht hab? Auch nicht, der Titel geht wohl an den Fathead. Aber lecker, mit vorhandenen Zutaten und gut genug für Dienstagabend und minimaler Aufwand? Check, genau das ist mir manchmal wichtig. Und das ist offen gestanden sogar öfter wichtig als das optimalste Ergebnis. Gut genug und alltagstauglich. Ungefähr wie ich selber.

Newsletter Form (#37)

Exklusive Tipps und Rezepte 🗞️ Stay up-to-date in Sachen Low-Carb & Keto und sichere dir exklusive Inhalte!

Wie kriegt man das Wasser aus der Zucchini?

Ein wirklich vitaler Schritt (finde ich) für diesen Pizzaboden ist es, die Zucchini so gut es geht zu entwässern. Wenn du das nicht machst, wird der Boden zu nass, möglicherweise matschig und ziemlich sicher nicht vor fertig gebacken sein.

Wir haben ein paar Optionen um die Zucchini angemessen trocken zu kriegen, und eigentlich ist keine davon besser als die andere. Und nochmal eigentlich sind es ja nur zwei grundsätzliche Methoden: ausdrücken und trocknen lassen.

Das Wasser aus der Zucchini drücken geht ist natürlich die erheblich schnellere Variante, und ich bevorzuge sie deswegen auch.

  • Zucchini raspeln oder sehr sehr fein schneiden (lass es, raspeln oder reiben ist viel besser)
  • 1 TL Salz für eine mittelgroße Zucchini zugeben, gut mischen
  • 10 Minuten stehen lassen
  • ausdrücken
    Der genaue Vorgang des Ausdrückens ist jetzt wieder ein bisschen von deinen Möglichkeiten abhängig, oder besser von den verfügbaren Hilfsmitteln.

Die Variante ohne alle Hilfsmittel ist, wenn du einfach nur die Hände nimmst, die Zucchiniraspeln zusammenpresst und das austretende Wasser weggießt. Das funktioniert, dauert aber ein bisschen und hat Potential für ein bisschen mehr Sauerei.

Schöner und praktischer finde ich die Anwendung von Hilfsmitteln, wie zum Beispiel ein Sieb oder eine Kartoffelpresse. Du kannst die Zucchini sogar einfach flach ausstreichen, mit einer Folie abdecken und mit einem Nudelholz darüber rollen, bis das meiste Wasser weg ist.

Rezepttipp

KH 4 g
(pro Portion)

Die beste Möglichkeit ist aus meiner Sicht allerdings die Verwendung eines Nusstuches, wie wir es auch bei der Herstellung von Nussmilch nehmen. Einfach die Zucchini in den Beutel geben und zusammendrehen und drücken, bis das meiste Wasser raus ist. Das funktioniert einfach schon deswegen am Besten, weil so ein Tuch genau dafür gemacht ist.

Die Zucchini trocknen oder dörren ist die andere Methode. Das ist zwar weniger manueller Aufwand, dauert aber länger und verursacht außerdem noch Stromkosten. Einfach ist es natürlich trotzdem: Zucchiniraspel auf einem Backpapier ausstreichen und bei deutlich unter 100 Grad in den Ofen schieben, bis das Wasser verdampft ist. Zu heiß soll es auch nicht sein, sonst fängst die Masse direkt an zu backen und ich hab keine Ahnung wie sich das dann auf den Teig am Ende auswirkt.

Ich habs nicht probiert, aber ich würde schätzen, dass die Trockung im Ofen gut und gern 1,5-2 Stunden dauert. Aber funktioniert halt auch, wenn das eher dein Stil ist, als auspressen.

Theoretisch kannst du die Zucchini auch in Scheiben schneiden und über Nacht in einen Dörrautomaten legen und dann Tags drauf durch einen Mixer jagen und dann den Teig mache… aber das wird ja dann langsam albern und der „schnell und einfach“-Zweck ist dann auch weit verfehlt.

Belag für deine Keto Pizza

Die Aufgabe einen keto-tauglichen Belag für deine Pizza zu finden ist im Gegensatz zum Boden wohl die einfachste Aufgabe von allen. Ich hab 10 Sekunden lang extrem hart nachgedacht, aber mir ist absolut kein Pizzabelag eingefallen, der nicht keto oder zumindest low carb wäre. Und bevor wir diskutieren müssen: Ananas ist kein Pizzabelag, sondern eine mittelschwere mentale Störung. Auf Pizza jedenfalls – sonst ist Ananas schon OK, hat aber zu viel Zucker für unseren Alltag.

Wir haben uns – schon wieder – für einen sehr einfachen Belag entschieden, quasi sowas wie Pizza Margherita. Ich hab mich entschieden, eine Tomate vom wässrigen Kerngehäuse zu befreien, damit die Flüssigkeit nicht durch den Boden suppt. Dazu frischen Mozzarella und ebenso frische Basilikumblätter. Nochmal gebacken haben wir den Belag aber nicht. War einfach nicht nötig :)

Zwei kleine Zucchinipizzen, belegt mit Mozzarella, Basilikumblättern und Tomatenwürfeln auf einem Holzschneidebrett. Das Brett steht mit einer blauen Serviette und einem schwarzen Pfannenwender an der Seite auf einem Holztisch.
Unsere hausgemachten Low Carb Zucchini-Pizzen sind frisch zubereitet am besten. Perfekt für einen gesunden Lebensstil, der auch noch gut schmeckt!

Beim Testen des Low Carb Zucchini Pizzateigs hab ich aber auch eine klassische Variante mit Salami probiert. War geschmacklich natürlich auch Bombe, aber nicht so frisch und locker wie die oben genannte Variante. Um zu vermeiden, dass sich das Fett der Salami in den Zucchiniboden saugt und ihn in der Mitte aufweicht, war ich eher unkonventionell und habe einfach die Salamischeiben einzeln aufs Backpapier gelegt, Käse drübergestreut und im Air Fryer überbacken. Anschließend hab ich noch ein bisschen Tomatenmark auf den Boden gestrichen und die Salamischeiben einfach draufgelegt. Unkonventionell, aber trotzdem gut.

Kann ich den Boden für den nächsten Tag vorbacken?

Theoretisch ja, aber der Boden wird im Kühlschrank über Nacht labberig. Das ist nicht besonders schlimm, schmeckt aber deutlich besser, wenn du den Boden dann nochmal kurz bei 200 °C aufbäckst. Ich habe den Boden außerdem in Backpapier eingeschlagen, was definitiv nicht geschadet hat.

Rezepttipp

KH 3 g
(pro Portion)

Kann ich den Boden auch wie eine Tortilla verwenden, also füllen und zuklappen?

Jap, das geht. Klappt sogar sehr gut (Wortspiel nicht geplant!). Anfassen ist allerdings recht fettig, was eventuell am Käse liegen könnte. Ich empfehle also eine Serviette oder ein Butterbrotpapier außenrum.

Keto Pizza mit Zucchiniboden

5 von 1 Bewertung
Rezept von Avatar-FotoNico
Ein Teller mit einer Low Carb Zucchini-Pizza, belegt mit Käse und Tomaten, auf einem Holztisch. Im Hintergrund ist ein Glas Wasser zu sehen.
Willst du eine leckere Pizza essen, ohne dir Sorgen um die Kohlenhydrate zu machen? Dann ist dieses Low Carb Zucchini Pizza Rezept genau das Richtige für dich!
KategoriePizza
Vorbereitung: 15 Minuten
Zubereitung: 20 Minuten
Nährwerte (pro Portion)
Kalorien: 398 kcal
Kohlenhydrate: 6 g
Protein: 26.6 g
Fett: 29 g
prozentuale Verteilung
Kohlenhydrate: 6.1 %
Protein: 27 %
Fett: 66.9 %
Portionen 2 Pizzen

Zutaten

Boden

Belag

  • 125 g Mozzarella (frisch)
  • 1 Tomate (mittelgroß)
  • Basilikumblätter (frisch)

Anleitungen
 

  • Zucchini raspeln und leicht salzen. Danach so viel Wasser wie möglich herausdrücken, z.B. mit einem Nusstuch.
    300 g Zucchini,1 TL Salz
  • Geriebenen Käse zur Zucchini geben und gut durchkneten. Hinweis: ich verwende 1/3 des frischen Gewichts der Zucchini an Käse, also 100g Käse für 300g Zucchini (vor dem ausdrücken).
    70 g Gouda,30 g Parmesan
  • Die Zucchini-Käse-Mischung in zwei Teile teilen, in 2mm dicke Pizzaböden flach ausstreichen drücken und im Ofen backen. 150 °C bei Umluft für 20 Minuten, bis der Käse goldbraun und leicht knusprig ist.
  • In der Zwischenzeit den Belag vorbereiten: Tomate, Mozzarella und frischen Basilikum schneiden. Wässriges Kerngehäuse aus der Tomate entfernen und anderweitig verwenden.
    125 g Mozzarella,Basilikumblätter,1 Tomate
  • Den fertig gebackenen Pizzaboden aus dem Ofen nehmen, ein paar Minuten abkühlen lassen damit er etwas fester wird und mit dem vorbereiteten Belag belegen.

Anmerkungen

Wenn du den Pizzaboden im Voraus zubereitest und über Nacht im Kühlschrank lagerst, wird er etwas weicher. Am besten Tags drauf nochmal kurz bei 200 °C aufbacken.
 
 

Video

Wie du mit Zucchini eine unglaubliche Pizza zauberst! 🍕 Low Carb und super lecker!

Das Video wird von YouTube eingebettet abgespielt. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google.
Keyword Keto Pizza,

Hinweis zu den Nährwerten

Die angezeigten Nährwertangaben sind nur eine Schätzung und können je nach den tatsächlich verwendeten Zutaten und Marken sowie den genauen Mengen variieren.

Du hast das Rezept ausprobiert?Erwähne @salala.de oder tagge #salalade auf Insta!

Über Nico

Avatar-FotoNico ist Ernährungsberater, zertifizierter Fastenleiter und Keto-Experte. Er ernährt sich selbst seit 2014 Low Carb mit ketogenen Phasen. Bisher hat er damit über 40 kg abgenommen und hilft anderen, ihre Gesundheit durch Ernährungs- und Lebensstiländerungen zu verbessern.

Weiterbildungen: Ernährungs- und Gesundheitsberater (Isolde Richter), Fastenleiter (Isolde Richter)

📣 Werbehinweis für Links mit Sternchen (*) oder shopping cart icon oder amazon brand icon

Die mit Sternchen (*) oder shopping cart icon oder amazon brand icon gekennzeichneten Links sind Provisionslinks auf externe Angebote. Wenn Du auf einen solchen Link klickst und über diesen Link einen Kauf tätigst, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Der Preis verändert sich hierbei nicht. Dies hat keinerlei Einfluss darauf, wie wir ein Produkt oder einen Anbieter bewerten.

Bewerte das Rezept: