Skip to Content

Schoko-Brownies mit Kirschen

Wer sagt, dass man auf gesunde Ernährung verzichten muss, um was Leckeres zu naschen? Vronis Rezept für Low Carb Schokoladen-Brownies sind der Beweis dafür, dass Genuss und Gesundheit durchaus vereinbar sind.

Für alle Neu-Low-Carber mag unser Ersatz für Mehl und Zucker recht außerirdisch klingen, aber ihr gewöhnt euch schnell daran, versprochen. An dieser Stelle noch ein Frohes neues Jahr an alle und herzlich willkommen an die Neuen und die Wiederholungstäter ;)

Unsere Zutaten wie Mandelmehl, Bambusfasern, zuckerfreier Schokolade und Erythrit, bieten tatsächlich eine super Alternative zu herkömmlichen Brownies. Und dabei müssen wir keine Abstriche beim Geschmack machen. Vor 9 Jahren als wir mit LC anfingen, war das noch ganz anders!

Zusätzlichen geben die eingelegten Sauerkirschen (natürlich auch zuckerfrei, gibt’s z. B. im DM Drogeriemarkt oder Online) Low Carb Schoko-Kirsch-Brownies das Gewisse etwas. Die süßsaure Note der Kirschen ergänzt perfekt den Schokoladengeschmack und ein paar Nährstoffe wie Vitamin C, Kalium und sind bestimmt auch nach dem Einlegen und Backen noch übrig!

Also, warum noch länger warten? Nachdem du in der Küche beim Backen warst, natürlich. Und wetten, deine High Carb Freunde merken nicht, dass sie gerade was zucker- und glutenfreies essen?

Frisch gebackene Low Carb Schoko-Kirsch-Brownies auf Backpapier

Was ist besser: Low Carb Brownies oder klassischer Kuchen?

Wenn es um Desserts geht, sind Brownies und Kuchen beliebte Klassiker. Low Carb, zuckerfreie, glutenfreie und getreidefreie Brownies bieten da inzwischen Gott sei Dank eine gesündere Alternative. Da wir völlig auf Getreide und Zucker verzichten, reduzieren wir nicht nur den Gesamtkohlenhydratgehalt, sondern liefern auch ein Rezept für eine Nascherei, die sich gut für Diabetiker, Zöliakiepatienten oder Abnehmwillige eignet.

Einer der größten Unterschiede von Low Carb Brownies im Vergleich zu traditionellen Kuchen ist ihre Textur. Der unverwechselbar dichten, „fudgy“ Textur von Brownies ist nur schwer zu widerstehen. Vroni hat’s geschafft und das perfekt umgewandelt. Schoko-Brownies werden tendenziell noch mit viel mehr Schokolade als Kuchen zubereitet. Das lässt das leckere Gebäck intensiver und reichhaltiger schmecken. Für Schokoholiker also das perfekte Gebäck.

📩 Low Carb leicht gemacht Community 📩

Hol dir unsere neuesten Rezepte und Expertentipps zu Low Carb und Keto direkt in dein Postfach 📬

Du kannst Dich jederzeit mit einem Klick wieder abmelden. Unsere E-Mails enthalten neben zahlreichen kostenlosen Tipps und Inhalten auch Informationen zu unseren Produkten, Angeboten, Aktionen und zu unserem Unternehmen. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf, Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung erhältst du unter Datenschutz.

Variation beim Servieren

Ein weiterer Vorteil von Brownies, ob Low Carb oder nicht, ist ihre Vielseitigkeit. Sie können warm oder kalt serviert werden und je nach Anlass aufgepeppt oder verändert werden. Du kannst ihnen ein Frosting, eine Glasur oder sogar Eis als Topping spendieren. Wenn du’s eilig hast, oder nicht so der Dekotyp bist, dann kannst du auch einfach nur Puderzucker, oder in unserem Fall Pudererythrit drübersteuen.

Falls du noch gar nicht weißt, was die komischen Worte Erythrit, Xylit, Allulose und Co. bedeuten, dann sind unsere Artikel Zuckeralkohole – Was sind Xylit und Erythrit eigentlich und Was ist Allulose? Ein neuer Zuckerersatz macht Hoffnung genau die richtige Lektüre für dich.

Brownies sind einfach zu portionieren und transportieren

Brownies lassen sich außerdem viel einfacher portionieren als Kuchen: du nimmst dir einfach ein Stück, weil sie per Definition schon portioniert sind. Sonst wäre es ja nur ein flacher Kuchen, oder?

Das bedeutet auch, dass sich Brownies fair teilen und verteilen lassen. Schön verpacken geht auch. Deine Kollegen im Büro werden sich bestimmt freuen :). Und bitte berichte unten in den Kommentaren, ob sie einen Unterschied zu den sonst zuckerreichen Snacks geschmeckt haben. Und ja, Brownies kann man sehr gut einfrieren. Theoretisch geht das mit Kuchen auch, aber irgendwie ist ein ganzer Kuchen trotzdem unpraktischer und verleitet mich eher dazu, mehr davon zu essen als ich eigentlich wollte/sollte.

Hausgemachte Schoko-Kirsch-Brownies auf einem Backblech

Kann ich die Brownies einfrieren?

Ja, das geht tatsächlich. Du kannst die Brownies wunderbar einzeln oder in Kleingruppen einfrieren und problemlos 2 – 3 Monate lang so aufheben. Wichtig ist vor allem, dass du sie nach dem Backen gut auskühlen lässt, bevor du sie in Folie einpackst oder gar in den Gefrierschrank legst. Das sollte sich eigentlich von selbst verstehen, aber die Erfahrung sagt, dass das erwähnt werden muss.

Anschließend kannst du sie ganz einfach doppelt in Frischhaltefolie wickeln und in einen Gefrierbeutel geben, oder in einer Dose unterbringen und dann einfrieren. Am sinnvollsten ist es, sie wirklich einzeln zu verpacken, denn dann kannst du dafür sorgen, dass jeder einzelne Brownie möglichst viel Kontakt zur Kälte hat und schnell gefriert. Denn je schneller das passiert, desto weniger Eiskristalle bilden sich in deinen Low Carb Schokobrownies!

Zum Auftauen nimmst du sie am besten am Vorabend aus dem Tiefkühler und lässt sie sanft im Kühlschrank auftauen, damit du die beste Textur bekommst. Alternativ kannst du sie im Sommer auch nur etwas antauen lassen und hast dann gleich zuckerfreies Brownie-Eis.

Zuckerfreie Schokolade oder Schokolade mit wenig Zucker?

Richtig wirklich zuckerfreie Schokolade zu bekommen ist nicht immer ganz einfach, wenn man nicht die Zeit oder die Möglichkeit hat, im Internet zu bestellen. Es gibt ein paar Varianten in den Drogeriemärkten, wie zum Beispiel „No Sugar Added“ von Frankonia, die wir im Müller Drogeriemarkt kaufen können. Aber weit verbreitet ist sie ja nicht wirklich.

Auch die Produkte von Xucker sind im Handel eher dünn gesät, wenn auch nicht gänzlich abwesend. Trotzdem… wenn wir hier, umkreist von bayerischen Kleinstädtchen, Produkte von Xucker offline suchen, dann müssen wir schon 45 Minuten bis in einen großen Markt in der nächsten großen Stadt fahren, wenns mehr sein soll als einfach nur Xylit oder Erythrit… das ist nicht immer praktikabel und eigentlich nie wirtschaftlich, und vor allem auch nicht ökologisch sinnvoll.

Vegane Schoko-Drops Edelbitter mit Xylit, groß
Vegane Schoko-Drops Edelbitter mit Xylit, groß*
von Xucker

Xucker Schoko Drops "Edelbitter" (750 g) | Backen mit Xucker | Bitterschokoladen-Drops mit Xylit | Vegan | Ohne Gentechnik | mind. 75 % Kakaoanteil

Jetzt kaufen bei Xucker DE!*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 30. Januar 2023 um 0:44 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Da kommt unweigerlich die Frage auf: ist eine Schokolade mit hohem Kakaoanteil aus dem nächsten Discounter eine Alternative? Kann ich einfach 300 g 85% Kakao Schokolade aus dem Aldi für das Low Carb Schoko Brownies Rezept verwenden und sie dann immer noch Low Carb nennen?

Am Ende läufts auf Mathe und dein eigenes Gewissen raus, also lass und kurz nachrechnen.

  • 100 g Xucker Edelbitter Schokodrops haben 6 g verwertbare Kohlenhydarte
  • 100 g Frankonia No Sugar Added Zartbitter hat 4 g verwertbare Kohlenhydate
  • 100 g Moser Roth 85% (Aldi Süd) hat 21 g verwertbare Kohlenhydrate

Disclaimer: Xucker süßt die Schokolade mit Xylit und Frankonias No Sugar Added enthält Maltit. Beide Zuckeralkohole sind nicht über jeden Zweifel erhaben, wenn es um einen potenziellen Blutzuckeranstieg geht. Diesen Unsicherheitsfaktor ignornieren wir aber in diesem Fall, da wir es nicht in Zahlen ausdrücken können und das ganze Beispiel außerdem zu kompliziert wird.

Wir brauchen ganze 300 g für die unser Brownie Rezept, kommen also je nach Sorte auf 12 g, 18 g oder 63 g Kohlenhydrate aus der Schokolade. Das ist schon ein ziemlich ordentlicher Unterschied, aber wir essen ja (eigentlich) nicht alle Brownies auf einmal.

Hausgemachte Schoko-Kirsch-Brownies auf Backblech

Zuckerfreie Schokolade spart über 3 g KH pro Brownie

Unsere Form macht insgesamt 18 Brownies aus der Menge, was also bei den „zuckerfreien“ Schokoladen 0,66 g – 1 g KH Anteil durch die Schokolade ausmacht. Bei der „normalen“ Schokoladen dagegen sind wir bei immerhin 3,5 g Zucker durch Schokolade pro Brownie. Plus in etwa die gleiche Menge aus anderen Zutaten, wie Schattenmorellen, Mandelmehl und so weiter.

Und nun kommt es auf dich an: willst du streng und leben, dann kommen 3,5 g Zucker pro Low Carb Brownie nicht in die Tüte, das muss man gar nicht diskutieren. Aber auch die Kirschen sind dann schon ziemlich raus.

Ernährst du dich dagegen mehr oder weniger liberal Low Carb, dann sind 3,5 g oder 7 g für 1-2 Brownies eigentlich kein Problem. Du musst nur für dich selbst herausfinden, ob du mit dem zugesetzten Zucker klarkommst, oder strikt sein willst und zugesetzten Zucker einfach hart meiden willst. Diese Entscheidung kann und soll dir niemand abnehmen!

Nachdem du unseren Clean Eating Artikel Muss Ernährung 100% clean sein gelesen hast, sollte dir die Entscheidung ein klein wenig leichter fallen.

📩 Low Carb leicht gemacht Community 📩

Hol dir unsere neuesten Rezepte und Expertentipps zu Low Carb und Keto direkt in dein Postfach 📬

Du kannst Dich jederzeit mit einem Klick wieder abmelden. Unsere E-Mails enthalten neben zahlreichen kostenlosen Tipps und Inhalten auch Informationen zu unseren Produkten, Angeboten, Aktionen und zu unserem Unternehmen. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf, Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung erhältst du unter Datenschutz.

Können wir Schwarzwälder Kirsch-Brownies damit machen?

Ich meine, ganz ehrlich… die Basis steht doch. Der Boden und die Kirschen sind perfekt dafür. Und ICH hab außerdem den Luxus schon zu wissen, wie die zuckerfreien Kirsch-Schoko-Brownies schmecken.

Ich behaupte, wenn wir einfach noch ein bisschen Kirschwasser darüber träufeln oder welches in den Teig rühren, kommt der leicht ätherische Vibe der Schwarzwälder schon gut rüber.

Dann fehlt eigentlich nur noch eine Schicht Sahne obendrauf und fertig ist die Schwarzwaldschnitte. Oder so. Besser noch: eine etwas schwerere Creme, die besser zu den fudgy Brownies passt. Wir werden testen, was besser funktioniert!

Hast du auch Variationsvorschläge? Ab in die Kommentare damit :)

Viele Grüße
Nico

Schoko-Kirsch-Brownies

5 von 1 Bewertung
Rezept von Vroni von salala.deVroni
Frisch gebackene Low Carb Schoko-Kirsch-Brownies auf einem Backblech
Unser glutenfreies und Low Carb Brownie Rezept mit Sauerkirschen ist einfach und schnell zubereitet. Wenn du sie nachbäckst, dann wirst du gar nicht merken, dass du gerade zuckerfreie Brownies isst, die ohne Mehl gemacht sind.
Vorbereitung: 15 Min.
Zubereitung: 30 Min.
45 Min.
Gesamt: 1 Std. 30 Min.
Nährwerte (pro Portion)
Kalorien: 199 kcal
Kohlenhydrate: 4.3 g
Protein: 5.1 g
Fett: 15.7 g
Ballaststoffe: 3.5 g
prozentuale Verteilung
Kohlenhydrate: 9.6 %
Protein: 11.3 %
Fett: 79.1 %

Equipment

Portionen 18 Stück

Zutaten

Anleitungen
 

  • Lass Butter und Schokolade im Wasserbad schmelzen und etwas abkühlen lassen.
    125 g Butter,300 g Dunkle Schokodrops
  • Gieß die Kirschen ab und lass sie abtropfen. Schütte den Saft noch nicht weg.
    350 g Sauerkirschen
  • Schlage Erythrit und Eier in einer Rührschüssel schaumig. Rühre die geschmolzene Butter-Schokoladen-Mischung unter.
    300 g Dunkle Schokodrops,150 g Erythrit,4 Eier,125 g Butter
  • Mische Mandelmehl, Bambusfasern und Flohsamenschalenmehl, Backkakao, Backpulver, Vanille und Salz in einer separaten Schüssel und verrühre alles gut.
    80 g Mandelmehl,15 g Bambusfasern,10 g Flohsamenschalenpulver,10 g Backkakao,1 TL Backpulver,1 Prise Salz,1 TL Vanille
  • Rühre die trockenen Zutaten nach und nach unter die Butter-Zucker-Mischung. Hebe ca. ¾ der Kirschen unter.
  • Falls der Teig zu fest wird, dann kannst du entweder etwas Milch oder Saft der Kirschen hinzugeben.
  • Fülle den Teig in die vorbereitete Form und streiche ihn glatt. Verteile die restlichen Kirschen auf dem Teig und drücke sie leicht fest.
  • Heize den Ofen auf 160 °C Umluft vor.
  • Fette eine Brownieform ein und staube sie mit Bambusfasern aus. Wenn du willst, dann kannst du den Boden mit Backpapier auslegen. Oder nimm ein Backblech und lege es mit Backpapier aus.
  • Backe die Brownies im Ofen für ca. 25-30 Minuten. Prüfe mit einem Zahnstocher ob die Brownies durchgebacken sind. Lass sie nach dem Backen abkühlen.

Anmerkungen

Alternativ zu den Kirschen kann man auch TK Himbeeren verwenden. Die müssen nach dem Auftauen aber sehr gut abtropfen.

Video

🍫😋 Schoko-Kirsch Brownies - Das ultimative Low Carb Rezept 🍫😋

Das Video wird von YouTube eingebettet abgespielt. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google.
Keyword backen ohne Zucker, Blechkuchen, backen, Low Carb backen

Hinweis zu den Nährwerten

Die angezeigten Nährwertangaben sind nur eine Schätzung und können je nach den tatsächlich verwendeten Zutaten und Marken sowie den genauen Mengen variieren.

Du hast das Rezept ausprobiert?Erwähne @salala.de oder tagge #salalade auf Insta!

Unsere Empfehlung

Brownie Backblech
Zuletzt aktualisiert am 30. Januar 2023 um 0:26 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Zuletzt aktualisiert am 30. Januar 2023 um 0:27 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Über Nico

Avatar-FotoNico ist Ernährungsberater, zertifizierter Fastenleiter und Keto-Experte. Er ernährt sich selbst seit 2014 Low Carb mit ketogenen Phasen. Bisher hat er damit über 40 kg abgenommen und hilft anderen, ihre Gesundheit durch Ernährungs- und Lebensstiländerungen zu verbessern.

Weiterbildungen: Ernährungs- und Gesundheitsberater (Isolde Richter), Fastenleiter (Isolde Richter)

Teile mich mit deinen Freunden

Die Anzeige der Produkte wurde mit dem affiliate-toolkit Plugin umgesetzt.

📣 Werbehinweis für Links mit Sternchen (*) oder shopping cart icon oder amazon brand icon

Die mit Sternchen (*) oder shopping cart icon oder amazon brand icon gekennzeichneten Links sind Provisionslinks auf externe Angebote. Wenn Du auf einen solchen Link klickst und über diesen Link einen Kauf tätigst, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Der Preis verändert sich hierbei nicht. Dies hat keinerlei Einfluss darauf, wie wir ein Produkt oder einen Anbieter bewerten.

Bewerte das Rezept: