Skip to Content

Kerniges Leinsamen-Haselnuss-Brot ohne Mehl

Ein neues Brotrezept war echt überfällig. Heute gibt’s ein sehr kerniges -Brot aus Leinsamen und Haselnüssen. Sehr kräftig im Geschmack und relativ wenige Zutaten. Außerdem ist das Brot durch die Leinsamen und Bambusfasern eine total Ballaststoffbombe!

Was ist ein Superfood?

Die Frage nach Superfoods ist ein absolutes Trendthema. Gefühlt kommt alle paar Wochen ein neues Superfood dazu, das man unbedingt haben muss. Das liegt vor allem daran, dass der Begriff Superfood in keiner Weise verbindlich definiert oder geschützt ist. Ein kleines bisschen eingrenzen können wir die Definition des Begriffs Definition aber schon.

Im Allgemeinen werden als Superfood bezeichnet, wenn sie ganz besonderes viele Nährstoffe oder Vitalstoffe liefern und dabei wenige oder gar keine Substanzen enthalten, die als schädlich gelten. Richtlinien, welche und wie viele Nährstoffe es sein müssen, gibt es nicht.

Daher hängt die Klassifikation einzelner auch mit der eigenen Perspektive und Ernährungsweise zusammen. Im vegetarisch-veganen Umfeld werden beispielsweise gerne Getreidesorten wie Amaranth und Quinoa oder Beeren wie Acai und Goji dazugezählt.

In unserer Low Carb/-Ecke kommt sowas natürlich überhaupt nicht in Frage, da wir den Zucker- und Stärkegehalt dieser anders beurteilen, nämlich negativ. Bei uns stehen dafür qualitativ hochwertiges Weidefleisch, Knochenbrühe und andere tierische Produkte höher im Kurs.

Und aus der Perspektive des Lebensmittelhändlers könnte auch alles ein Superfood sein, was sich gut verkaufen soll.

eatKETO Blog Werbebanner tin

Sind Leinsamen ein Superfood?

Gemäß der Definition „viel Gutes und wenig Schlechtes“ fallen Leinsamen locker in die Kategorie Superfood. Sie sind vollgepackt mit Ballaststoffen, mehrfach ungesättigten Fettsäuren, Antioxidantien und haben eine vorzügliche Omega-Ratio zwischen 3:1 und 5:1, je nach Sorte.

Sie haben zwar aufgrund des hohen Fettgehaltes sehr viele Kalorien, dafür aber um so weniger verwertbare Kohlenhydrate. Das, und der hohe Ballaststoffanteil halten den Blutzucker niedrig, weil die die Aufnahme der KH-Anteile der restlichen Mahlzeit verzögern.

Chronisch erhöhter Blutzucker ist eine der häufigsten Ursachen für allerlei Volkskrankheiten bis hin zu Diabetes. Leinsamen können also dabei helfen, einen Ausgleich zu schaffen und die Balance wiederherstellen.

Leinsamen enthalten außerdem Lignane in nennenswerter Menge. Lignane sind sekundäre Pflanzenstoffe aus der Klasse der Phytoöstrogenen, d.h. sie haben eine ähnliche Form und Wirkung wie das weibliche Sexualhormon Östrogen, wenn auch die Wirksamkeit in etwa 1000fach niedriger ist.

kerniges Leinsamen Haselnuss Brot PinterstPin Watermark 06

Leinsamen enthalten Phytoöstrogene

Einerseits haben Lignane eine antioxidative Wirkung und reduzieren damit Entzündungen und senken z.B. das allgemeine Krebsrisiko. Andererseits ist zu viel Östrogen nicht für wünschenswert. Ich als Mann habe kein gesteigertes Interesse daran, über meine Nahrung besonders viel davon aufzunehmen – was einer der Gründe ist, warum wir uns z.B. von Soja fernhalten.

100 g trockene Leinsamen enthalten ca. 370 mg Lignane, was ungefähr 0,37 mg Östrogenersatzpräparat (z.B. Estradiol) entspricht, fast schon eine einzelne Tagesdosis. Da 100g Leinsamen gar nicht so wenig sind und sie auch als Zutat keine problematische Portionsmenge erzeugen, ist das in Ordnung.

Am Beispiel unseren Brotes: wir verwenden insgesamt 200 g selbst geschrotete Leinsamen für ca. 16 Scheiben Brot, d.h. gut 12 g Leinsamen pro Scheibe. Selbst bei mehreren Scheiben pro Tag sind wir damit weit weg von einer tatsächlichen hormonellen Wirkung.

Unter dem Strich sind Leinsamen auf jeden Fall ein gutes mit vielen positiven Eigenschaften und kaum Nachteilen. Wir mögen die :)

Rezeptempfehlung


Chia Leinsamen Hüttenkäse Brot
Ein herzhaftes, nach richtigem Brot schmeckendes, Low Carb Vital-Brot welches nicht schwer zu backen ist und dabei lecker nach Brot schmeckt.
Zum Rezept

Warum du nie geschrotete Leinsamen kaufen solltest

Fertig geschrotete Leinsamen in einer Tüte sind natürlich praktischer, völlig klar. Denn in den meisten Fällen möchte man die Leinsamen ja nicht als ganzes verwenden, sondern eben aufgebrochen, damit sie quellen können und auch tatsächlich verdaut werden. Ganze Leinsaat nimmt wenig bis gar nicht am Verdauungsprozess teil und kommt unverändert wieder ans Tageslicht.

Trotzdem ist es wichtig, nur GANZE Leinsamen zu kaufen. Sobald die harte Schale der Leinsaat aufgebrochen ist, beginnt nämlich die Uhr zu ticken.

Leinsamen enthalten sehr viele mehrfach ungesättigte Fettsäuren – einer der Gründe, warum sie so wertvoll sind. Diesen mehrfach ungesättigten Fettsäuren (PUFA) fehlt an mehreren Stellen in der Molekülkette ein Wasserstoffatom.

Diese offene oder ungesättigte Stelle (daher der Name) macht die Fettsäure chemisch reaktiv. Wenn ein freies Sauerstoffatom auf diese Fettsäure trifft, reagiert die Fettsäure mit diesem Sauerstoff und es findet Oxidation statt: das Fett wird ranzig und u.A. entzündungsfördernd. Neben Sauerstoff beschleunigen Licht und Wärme diesen Vorgang, so wie fast alle chemischen Prozesse.

Das alles kann nicht in nennenswertem Umfang passieren, solange die Leinsaat noch eine intakte Hülle hat, schon weil weder Licht noch Sauerstoff ins Innere gelangen können. Wird die Schale aufgebrochen, beginnt der Oxidationsprozess aber und kann nicht mehr aufgehalten werden.

Korrekt verpackt und gelagert sollten geschrotete Leinsamen zwar ein paar Wochen lang mehr oder weniger unkritisch und genießbar bleiben, aber die Qualität leidet ab der ersten Minute. Wenn man das ranzige Öl sogar schon als bitteren Geschmack wahrnehmen kann, ist es schon lange zu spät.

Ganze Leinsamen halten sich dagegen problemlos 2 Jahre oder länger und sind im innerhalb von 1-2 Minuten auf den gewünschten Grad zerkleinert, ganz ohne Gefahren oder Nachteile.

Rezeptempfehlung


Knaeckebrot-glutenfreis-Keto-und-Low-Carb-Rezept
Knuspriges Low Carb Knäckebrot, vollgepackt mit Ballaststoffen. Vegan, und mehlfrei. Gibts bei uns an jedem Wochenende. Das hier ist die aktuelle Evolutionsstufe.
Zum Rezept

Wie kann ich Bambusfasern austauschen?

Wogegen du Bambusfasern in einem Backrezept austauschen kannst, hängt immer ein bisschen vom Rezept ab, pauschale Aussagen sind schwierig.

Bambusfasern dienen zu Bindung, helfen also dabei, dass das Brot zusammenhält und weniger feucht wirkt. Gerade in der Low Carb Bäckerei beides ja oft eine Herausforderung. Einen richtig würdigen Ersatz für Bambusfasern gibt es aus meiner Sicht nicht, aber natürlich andere Möglichkeiten etwas Bindung herzustellen.

Vroni schlägt vor, in diesem Rezept als Ersatz für die Bambusfaser zwei zusätzliche Eier zu verwenden. Eier bauen beim Backen ein stabilisierendes Proteingitter auf, helfen allerdings nicht beim trocken halten.

Falls du Haferfasern zu Hause hast, dann kannst du in diesem Rezept die Bambusfasern auch 1:1 mit Haferfasern ersetzen.

kerniges Leinsamen Haselnuss Brot PinterstPin Watermark 05

Kerniges Leinsamen-Haselnuss-Brot //

von Vroni
kerniges Leinsamen Haselnuss Brot 07
Das ballaststoffreiche Brot mit Leinsamen schmeckt perfekt unter Butter oder anderem Belag. Die vielen Ballaststoffe sind gut für deine Verdauung und das ALA (Omega-3) aus den Leinsamen hilft dabei, dass du gleichzeitig weniger Omega-6 aufnimmst.
4.67 von 3 Bewertungen
Vorbereitung 10 Min.
Zubereitung 2 Stdn.
Gesamt 2 Stdn. 10 Min.
Portionen 16 Scheiben
Kalorien 135 kcal

(Nährwerte pro Portion)

Kohlenhydrate 1.1 g
Protein 4.9 g
Fett 10.8 g
Ballaststoffe 6.2 g
KH % 3.6 %
Protein % 16.1 %
Fett % 80.3 %

Zutaten
  

für die Form

  • 1 handvoll Leinsamen braun
  • etwas Butter (*)

Anleitungen
 

  • Alle Zutaten auf Zimmertemperatur aufwärmen lassen.
  • Backofen auf 160 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Haselnüsse fein mahlen und Leinsamen im Mixer schroten.
  • Alle trockenen Zutaten inkl. Gewürze gut verrühren.
  • Eier und Wasser hinzugeben und zu einem zähen Teig verarbeiten.
  • Eine Kastenform (ca. 20 x 11 cm) mit Butter einfetten und mit Leinsamen ausstreuen.
  • Bei 160 °C Ober-/Unterhitze auf der mittleren Schiene für ca. 40 – 50 Minuten in der Form backen und im Anschluss das Brot vorsichtig aus der Form nehmen und nochmal ca. 10 Minuten auf dem Gitter backen.
  • Lass das Brot vor dem Anschneiden mind. 60 Minuten abkühlen.

Das Video wird von YouTube eingebettet abgespielt. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google.

Notizen

Nutze bei deiner Bestellung auf justspices.de den Code: justsalalade und du bekommst ein gratis Gewürz mit dazu

Küchenhelfer

Angebot
Kaiser Inspiration Mini Backform Kastenform 20 cm, kleine… *
  • Inhalt: 1x Kastenbackform klein (21 x 11,5 x 7,5 cm, Innenmaß 20 cm, Füllmenge…
  • Material: Stahl antihaftbeschichtet. Keramische Antihaftbeschichtung -…
  • Beste Herauslösbarkeit und leichte Reinigung durch die sehr gute keramisch…
kleine Kastenform
(*)
Angebot
Kaiser Classic Teigschaber-Set 2-teilig, Teigschaber mit… *
  • Inhalt: 1x Teigschaber (Länge 27 x 6 cm), 1x Teigschaber (Länge 24 x 6 cm) -…
  • Material: 100% lebensmittelechtes Silikon – spülmaschinengeeignet,…
  • Die Schaber mit ihren ergonomisch geformten Griffen und der abgewinkelter…
Teigschaber
(*)
Pyrex 8023509 Salatschüssel / Rührschüssel aus Glas, 0,5… *
  • Strapazierfähiges Borosilikatglas – ideal zum Wachsen von Teig oder zum Backen…
  • Transparentes Glas, um die Entwicklung Ihrer Zubereitungszeit zu verfolgen
  • Platzsparende stapelbare Schalen
Rührschüssel
(*)
Angebot
Bosch Handrührer Styline MFQ40302, 2 Rührbesen, 2… *
  • Sehr leise, leicht und extrem kraftvoll für angenehmes Arbeiten
  • Modernes Design für mehr Freude am Backen
  • Zwei innovative, hocheffiziente Rührbesen (Fine Creamer) aus Edelstahl für…
Handrührgerät
(*)
Keyword Brot selber backen, Keto Leinsamen Brot, Low Carb Brot ohne Mandeln

Die angezeigten Nährwertangaben sind nur eine Schätzung und können je nach den tatsächlich verwendeten Zutaten und Marken sowie den genauen Mengen variieren.

Du hast das Rezept ausprobiert?Erwähne @salala.de oder tagge #salalade auf Insta!

Letzte Preisaktualisierung: 5.12.2021 um 20:22 Uhr / Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

eatKETO! ist ein Programm von salala.de

📣 Werbehinweis für Links mit Sternchen (*)

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisionslinks auf externe Angebote. Wenn Du auf einen solchen Link klickst und über diesen Link einen Kauf tätigst, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Der Preis verändert sich hierbei nicht.Dies hat keinerlei Einfluss darauf, wie wir ein Produkt oder einen Anbieter bewerten.

Wir empfehlen nur Produkte bzw. Anbieter, die wir selbst auch verwenden bzw. von denen wir gute Erfahrungen aus der Community gehört haben. Für dich entstehen dadurch natürlich keine zusätzlichen Kosten! Du hilfst jedoch uns und diesem Projekt. Danke! ❤️
Bewerte das Rezept:




Kortina Netter

Sunday 14th of November 2021

Guten Morgen Vroni und Nico,

danke für Euer neuestes Brotrezept.

Ihr könnt mir sicher mitteilen, warum ich Bambusfasern durch Hanffasern ersetzen sollte? Was ist an Bambusfasern negativ?

Ich gehöre seit Jahren zu Eurer Fan-Gemeinde und bin immer begeistert von Euren neuen Rezept-Kreationen und Nicos jeweiligen Ausführungen dazu.

Viele Grüße Kortina

Vroni

Monday 15th of November 2021

Hallo Kortina,

an Bambusfasern ist gar nichts Böse und wenn du welche hast, dann verwende sie :). Wir bekommen nur so oft die Frage, mit was man Bambusfasern ersetzen kann, deshalb empfehle ich im letzten Satz, dass man Bambusfasern durch Haferfasern (nicht Hanf ;)) ersetzen kann. Wer aber Bambusfasern zu Hause hat, der darf und soll sogar Bambusfsern verwenden :). LG Vroni

Send this to a friend