Skip to Content

Butternuss-Risotto mit Shileo Konjak Reis

Low Carb Risotto geht nicht? Vermutlich, weil für echtes Risotto braucht man echten Reis. Mit dem Konjakreis von Shileo kommen wir aber richtig nahe dran. Butternuss-Kürbis, Lauch und ein paar Chilis für den Kick machen das es zu einem tollen Low Carb Herbstgericht!

Ist Kürbis für Low Carb geeignet?

Der Kürbis ist keine einzelne Pflanze, sondern eine relativ große Gattung mit vielen Sorten und Arten. Viele der gebräuchlichen Speisekürbisse liegen im Bereich von 3-7 g Kohlenhyraten pro 100 g essbarem Anteil (d.h. entkernt und ggf. geschält).

Sorten wie der Muskatkürbis mit etwa 5 g Kohlenhydaten, Spaghettikürbis mit 6 g oder Pattison mit gerade mal gut 2 g Kohlenhydraten pro 100 g sind daher problemlos für Low Carb geeignet. Du musst trotzdem ein klein wenig auf die Menge achten, je nach dem wie dein Tagesziel aussieht. Zum Beispiel 500 g Spaghettikürbis summieren sich doch auf 30 g KH, sind aber mit gut 150 kcal und nur 5 g Eiweiß trotzdem keine nachhaltige Mahlzeit.

Andere Sorten, wie der Hokkaidokürbis oder der Eichelkürbis, liegen jenseits der 10g Kohlenhydrate und sind damit mindestens mit Vorsicht zu genießen. Natürlich sind auch diese Sorten nicht kohlenhydrate- oder stärkereichim eigentlichen Sinn, wie es bei Hülsenfrüchen oder Kartoffeln der Fall ist.

Wer also grundsätzlich ein täglichen Kohlenhydratebudget einhalten möchte, sollte in der Kürbissaison immer genau mitrechnen. Ein Rezept mit Kürbis enthält meistens den Kürbis als Masseanteil und so werden die gesamten Kohlenhydrate pro Portion schlicht zum Zahlenspiel 🤷‍♂️

Ist Kürbis ketogen?

Werbung (Provisions Link)

Bei der ketogenen Ernährung wird es schwieriger als bei Low Carb: wenn du in der ketogenen Ernährung Kürbis essen willst und mehr als nur ein Häppchen haben möchtest, musst du sehr genau auf die Kürbisorte und -menge achten.

Bei den meisten Ketariern liegt das Tagesbudget zwischen 15 g und 30 g Kohlenhyraten. Damit fällt unsere absolute Lieblingssorte, der Butternut oder Butternusskürbis, aus rein mathematischen Gründen schon mal ziemlich raus: eine befriedigende Menge Butternuss-Pommes sprengt mein Tagesbudget locker. Und dann hab ich noch nichts anderes gegessen!

Besser vewenden lassen sich Pattison (2,3 g), Bischofsmütze (~6 g), Muskatkürbis (5 g) und der oben genannte Spaghettikürbis (6 g), allerdings in den meisten Fällen auch nicht als Hauptzutat für ketogene Rezepte.

Alles in allem würde ich die meisten Kürbissorten nicht als uneingeschränkt ketogen oder für geeignet bezeichnen. Unter Berücksichtigung von Budget und Menge kannst du sie aber trotzdem hin und wieder einbauen.

eatKETO Blog Werbebanner tin
Low Carb Risotto mit Kürbis und Konjakreis

Zucchini sind auch Kürbisse

Klingt ein bisschen wie Korinthenkackerei, ist aber wichtig. Sämtliche Zucchinisorten gehören ebenfalls in die Gattung der Kürbisse!

Wenn wir Spezialthemen wie Lektine mal beiseite lassen, gehört die Zucchini natürlich zu den absoluten Stars der Low Carb- und -Küche. Zucchini haben um die 2 g verwertbare Kohlenhydrate, was in etwas dem KH-Gehalt der niedrigsten Herbst/Winter-Kürbisse entspricht.

Low Carber greifen gewohnheitsmäßig bei Zucchini herzhaft zu und erfahrene Ketarier wissen, dass hier keine große Gefahr droht, sich aus der zu katapultieren.

Zucchini gehören also zu den Kürbissorten, die bei uns uneingeschränkt als Low Carb und ketogen durchgehen.

Rezeptempfehlung


Milchreis mit Shileo Konjak Reis I Low Carb Rezept 20200805 Pinterest salala.de Hochkant 3
Leckerer veganer Low Carb Milchreis aus Shileo Konjakreis gekocht mit Kokosmilch und Zimt. Für alle die ohne Milchprodukte und ohne Kohlenhydrate leben. Der ist sowohl Low Carb als auch Keto.
Zum Rezept

Wie schmeckt Konjak Reis?

Konjak-Reis oder Shirataki-Reis gilt als quasi kalorien- und kohlenhydratfreier Ersatz für echten Reis. Produkte aus Konjakmehl sind in verschiedenen asiatischen Ländern ziemlich verbreitet. In Mitteleuropa sind sie aber erst in den letzten Jahren so richtig angekommen und noch lange nicht alltäglich.

Geschmacklich ist Konjakreis eher unauffällig.

Kurz drüber nachgedacht: guter Konjakreis ist geschmacklich unauffällig. Nicht so guter Konjakreis hat gern mal einen unangenehm fischigen Beigeschmack, aber wir haben auch schon bitteren oder irgendwie „alt“ schmeckenden Konjakreis erwischt.

Zurück zum guten Konjakreis. Unsere Lieblingsmarke ist der Konjakreis von Shileo. Das liegt nicht primär daran, dass wir Provision von Shileo bekommen, wenn du über unseren Link bestellst. Wir kennen wirklich keine besseren Konjak-Produkte.

Genau wie echter, weißer Reis auch, soll Konjakreis nur Masse und Textur liefern, trägt aber nicht viel zum Geschmack des Gerichts bei. Er ist sozusagen ein Trägermaterial für die Sauce, Gewürze oder zu was du ihn auch immer servieren möchtest.

Den rein geschmacklichen Unterschied zwischen gutem Konjakreis und beispielsweise Basmati bemerken die meisten Menschen auch nur, wenn beides solo verkostet wird, also purer Reis ohne Sauce und Gewürze. Und selbst dann wäre ein Blindtest nicht gaaaaanz eindeutig, schätze ich.

Deutlicher merkt man die andere Textur beim Konjakreis. Auch das ist wieder eine Qualitätsmerkmal und für die meisten Probanden noch auffälliger als der Geschmack. Konjakreis ist häufig sehr fest und wird oft als „gummiartig“ beschrieben. Nach unserer Erfahrung trifft das vor allem die Sorten zu, die nass gelagert und geliefert werden und dann Erstkonsumenten abschrecken.

Beliebter sind Produkte, die zwar Biss haben, aber eben nicht wie kleingeschnittene Autoreifen wirken. Und ja, du hast es vermutlich erraten: auch hier glänzt Shileo mit dem Reis und den Nudeln. Nach 20 Minuten Kochzeit (Shileo-Produkte werden getrocknet geliefert, nicht nass) hast du ein mit sehr angenehmer Textur dem gewünscht unauffälligen Geschmack.

Low Carb Risotto mit Kürbis und Konjakreis

Ist Konjak-Reis gesund?

Um herauszufinden, ob ein als gesund gelten darf, müssen wir uns anschauen, was eigentlich drin ist und außerdem definieren, was wir eigentlich für gesund halten.

Der zweite Punkt ist heutzutage alles andere als trivial, weil es zu jedem beliebigen Zeitpunkt mehrere Dutzend Ernährungsphilosophien gibt, die allesamt mit logisch und wissenschaftliche nachweisbar erscheinenden Argumenten daherkommen. Und am Ende weiß irgendwie niemand so genau, was nun der Realität entspricht.

Etwas einfacher einzuschätzen ist aber, ob ein Produkt potenziell schädliche Stoffe enthält – zumindest ausgehend von haushaltsüblichem Konsum. Man kann absolut jedes als Schadstoff anprangern, wenn man nur genug/zuviel Konsum voraussetzt.

Um es vorwegzunehmen: Konjak-Reis ist, je nach Sichtweise, entweder gesund oder einfach nur neutral. Zu viel davon kann höchstens zu kurzfristiger Verstopfung führen, was sich aber durch ausreichendes Trinken gut vermeiden lässt.

Was ist in Konjakreis drin?

Die Inhaltsstoffe von Konjakreis (*) sind erfreulich übersichtlich.

Konjakmehl besteht zum überwiegenden Teil, nämlich 95-98%, aus Glucomannan. Glucomannan ist ein Ballaststoff, der sich positiv auf die Blutzuckerkurve auswirkt und als grundsätzlich gesund und unschädlich gilt. Die restlichen 3-5% sind Wasser, etwas Protein und ganz wenig Fett – und zu vernachlässigen.

Calciumhydroxid oder Löschkalk dient dazu den pH-Wert so anzupassen, dass das obengenannte Glucomannan stabil wird und die Reis- oder Nudelform behält. Calciumhydroxid (*) wirkt in purer Form stark reizend. Als Zutat und in den verwendeten Mengen spielt es aber keine Rolle. Im Prinzip wie bspw. bei Essig: pure Essigsäure ist ein Gefahrgut, Apfelessig aber nicht.

Wasser ist die Hauptzutat in essbereiten Konjaknudeln. Je nach Rezeptur liegt der Wasseranteil bei etwa 80-95%.

Optional sind diverse Zusätze wie Gewürze oder eine Prise Tapiokamehl, wie in den Produkten von Shileo, die aber schon rein mengenmäßig nicht ins Gewicht fallen.

Rezeptempfehlung


Konjaknudeln aus Konjakmehl einfach selber machen
oder Shiratakinudel aus Konjakmehl einfach zuhause selber machen. Das ist unser Basisrezept für Konjaknudeln.
Zum Rezept

Daraus ergeben sich auch sehr niedrige Nährwerte. Pro 100g verzehrbarem Produkt haben wir so 10-15 kcal und alle Makros deutlich unterhalb von 1%. Es fällt einfach nicht ins Gewicht. Niemals.

Du kannst es also letztendlich drehen und wenden wie du willst: Konjakprodukte sind – für alle praktischen Belange – quasi frei von Kalorien und allen anderen Makronährstoffen. Glucomannan könnte dazu beitragen deinen Blutzucker nach dem Essen stabiler zu halten. Ob das überhaupt nötig ist, bestimmen aber die anderen Zutaten deiner Mahlzeit.

Wenn du Lust hast, unser Rezept oder oder -reis generell mal auszuprobieren, kannst du drei Fliegen mit einer Klappe schlagen: mit unserem Code „salala10″ kannst du bei Shileo (*) die leckersten Konjakprodukte auf dem Markt bestellen UND dabei 10% Rabatt einfahren UND uns hier bei salala.de unterstützen, weil wir eine kleine Provision abbekommen :).

Liebe Grüße
Nico

Butternut-Risotto mit Shileo Konjak Reis

von NicoNico
Low Carb Risotto mit Kürbis und Konjakreis
Das Kürbis Risotto mit dem Konjak Reist ist ein tolles Rezept für den Herbst.
5 von 1 Bewertung
Vorbereitung 15 Min.
Zubereitung 25 Min.
Gesamt 40 Min.
Portionen 2 Portionen
Kalorien 258 kcal

(Nährwerte pro Portion)

Kohlenhydrate 23.9 g
Protein 8.2 g
Fett 11.5 g
Ballaststoffe 16.1 g
KH % 41.1 %
Protein % 14.1 %
Fett % 44.8 %

Zutaten
  

  • 400 g Butternusskürbis (*)
  • 140 g Shileo Konjakreis (*) trocken
  • 1 L Wasser
  • 1 Stange Lauch
  • 15 g Pecorino
  • 60 g Zwiebeln
  • 1 Zehe Ackerknoblauch (*)
  • 20 g Butter (*)
  • 2 kleine rote Chilischoten Schärfe und Menge bestimmst du selbst
  • 2 TL Salz (*)
  • ½ TL Ingwerpulver
  • ½ TL Koriandersamen gemahlen

Anleitungen
 

  • Butternuss-Kürbis schälen und in 1 cm Würfel schneiden.
  • Lauch waschen und in Scheiben schneiden.
  • Zwiebel mittelfein würfeln, Knoblauch hacken.
  • In 1 EL Olivenöl bei mittlerer Hitze anschwitzen bis die Zwiebel glasig ist.
  • 1 Liter Wasser, 2 TL Salz und je 1 TL Pfeffer, 1 TL Koriander und Ingwerpulver zugeben und verrühren.
  • Konjakreis dazugeben und mit 1 L Wasser aufgießen und aufkochen.
  • Nach 5 Minuten die Butternuss-Würfel dazugeben, und immer wieder umrühren und aufpassen, dass nichts am Boden festbäckt – vor allem wenn das Wasser immer weniger wird.
  • Nach weiteren 10 Minuten Lauch zugeben und mitkochen.
  • Nach insgesamt 20 Minuten Kochzeit ist der Reis gar und das Wasser sollte weitgehend gebunden und verdampft sein.
  • Pecorino reiben oder Streifen mit einem Schäler davon abhobeln und zum Risotto geben und einrühren.
  • Mit den Gewürzen abschmecken und sofort servieren.

Das Video wird von YouTube eingebettet abgespielt. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google.
Keyword Konjak Reis Rezept, Low Carb Risotto mit Kürbis

Die angezeigten Nährwertangaben sind nur eine Schätzung und können je nach den tatsächlich verwendeten Zutaten und Marken sowie den genauen Mengen variieren.

Du hast das Rezept ausprobiert?Erwähne @salala.de oder tagge #salalade auf Insta!
Low Carb Risotto mit Kürbis und Konjakreis
eatKETO! ist ein Programm von salala.de

📣 Werbehinweis für Links mit Sternchen (*)

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisionslinks auf externe Angebote. Wenn Du auf einen solchen Link klickst und über diesen Link einen Kauf tätigst, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Der Preis verändert sich hierbei nicht.Dies hat keinerlei Einfluss darauf, wie wir ein Produkt oder einen Anbieter bewerten.

Wir empfehlen nur Produkte bzw. Anbieter, die wir selbst auch verwenden bzw. von denen wir gute Erfahrungen aus der Community gehört haben. Für dich entstehen dadurch natürlich keine zusätzlichen Kosten! Du hilfst jedoch uns und diesem Projekt. Danke! ❤️
Bewerte das Rezept:




Angi

Wednesday 10th of November 2021

ich habe mich schon länger gefragt, ob ein Risotto mit Konja-Reis irgendwie geht. Klar, kein Risotto wie bei der italienischen Mamma - aber so grundsätzlich.... Danke für den Versuch.

Allerdings: warum nicht wie *normales* Risotto mit Wein ablöschen - ok, Wein mögt ihr nicht - ich schon - aber dann zumindest mit Brühe aufgießen?

Spricht da was gegen?

Aber - ich probier das in jedem Fall. Aber mit frischem Ingwer - das Pulver find ich fad.

Danke und Grüße

Wenglewski Axel

Tuesday 9th of November 2021

hallo Nico, ein tolles Rezept! danke dafür! ich frage mich nur, was ich mit dem restlichen Kürbis mache, wenn ich nur 1/4 verwende? mehr soll ja wegen der Carbs nicht so toll sein - kann man denn dann den Rest einfrieren? oder das Rezept für 8 Personen kochen und hiervon dann den Rest portioniert einfrieren einfrieren - oder ist dann der schöne shileo-Reis Matsch? VG Axel

Nico

Wednesday 10th of November 2021

Hallo Axel,

ich hab noch nie versucht Konjakreis einzufrieren, daher bin ich da etwas ratlos. Mein Gefühl sagt aber, dass er nicht matschig werden sollte. Gemüse wird in TK matschig, weil Eiskristalle die Zellwände durchstoßen und das Wasser austritt. Konjakreis hat (vermutlich?) nichts was mit Zellwänden vergleichbar wäre, insofern... könnte klappen ;)

Wir machen es aber eher so, dass wir den restlichen Kürbis einfach innerhalb der nächsten 2-3 Tage verbrauchen. Knusprige Kürbiswürfel, Suppe, Eintopf, Püree und so weiter sind auch lecker. Wenn wir dann halt 10-15g KH mehr pro Tag haben, dann ist das eben so. Außerdem kann man ja durchaus den Rest des Tages entsprechend anpassen :)

Erstaunlich lecker waren auch die Kürbischaffles von neulich, die sollest du probieren, wenn du noch welchen übrig hast.

viele Grüße Nico

Send this to a friend