Skip to Content

Schokoladenbrot ohne Mehl by Happy Girl

Schokoladenbrot nach Happy Girl

Zuschauereinsendung! Happy Girl hat uns auf Youtube (ungefähr) dieses Rezept geschickt und als spektakulär lecker empfohlen. Und es war nicht übertrieben!

Wir haben natürlich etwas modifiziert – ist ja Weihnachten. Und ich kann mich sowieso nicht daran erinnern, dass wir irgendwann mal ein Rezept zu 100% übernommen hätten. Trotzdem vielen Dank an Happy Girl für die tolle Inspiration :)

Darf man das “Brot” nennen?

Brot ist ja schon ein sehr dehnbarer Begriff, aber ICH persönlich denke dabei nie an was Süßes. Und süß ist es auf jeden Fall.

Klar gibts auch Gewürzbrot und Früchtebrot und so weiter, aber trotzdem. Ich denke bei “Brot” eher an Zeug wo man Wurst und Käse drauflegt. Ich bin eh nicht so der Marmeladentyp. Hin und wieder sind Schokocreme oder Erdnussbutter drin, aber das ist eher selten meine Wahl (seit LC noch seltener).

Insofern sehe ich das Schokoladenbrot mal wieder nur als “grobe Beschreibung der Machart”. Man bäckt es halt im Ganzen und nicht in Portionen. Aber man schneidet dann keine Scheiben und man legt auch nix drauf. Und es ist süß.

Warte mal… ist das nicht Kuchen?

eatKETO! ist ein Programm von salala.de

Ist dieses Schokobrot eigentlich ein Kuchen, der in kleine Rauten geschnitten wird?

Klar. Natürlich ist er das – das kann man sehen. Und weißt du was? Interessiert nicht. Das Ergebnis ist spektakulär lecker und hat – wenn du günstig schneidest – Häppchengröße.

Also. Ist es Brot? Nein. Ist es egal? JA! Nimm dir eins ;)

Plätzchen mal anders

Weißt du was am Plätzchen Backen so aufwändig ist? Genau, du musst jedes einzelne Ding anfassen und zubereiten. Ausstechen, bepinseln, dekorieren, wegräumen.

Das KANN sehr meditativ sein und dich so richtig auf einstimmen. Und es ist auch für viele Leute die perfekte Beschäftigung um hinterher richtig stolz zu sein.

Hin und wieder ist die Abwechslung aber auch gut. Ein großes Ding, das du hinterher in genau die richtige Größe schneiden kannst. Das entspannt zwischendurch schon ganz ordentlich – für mich jedenfalls ist es ermüdend 100x die gleiche Handlung beim Backen durchzuführen.

Ist das vielleicht der Grund, warum Vroni mich nicht wirklich backen lässt? Hm.

Das Problem, wenn überall Plätzchen rumstehen

Die Weihnachtszeit kann ganz schön fies werden, wenn man trotzdem auf die Linie achten möchte. Das eine Plätzchen, der eine Keks – und das eine, kleine Stück Schokobrot… macht ja nix.

Aber ist das so?

Einzeln betrachtet sicherlich. Das “Problem” ist eher, dass es schöne kleine Häppchen sind, die man nicht so richtig mit einkalkuliert und unmöglich Mengen abschätzen kann.

Das Zeug steht rum, man steckt sich im Vorbeigehen mal kurz was in den Mund und denkt nicht weiter drüber nach. Uns geht das genauso.

Seit ein paar Tagen stehen hier – ganz zufällig – SchmalznüsseSpitzbubenHeidesand und Schokobrot rum. Ach und Einhornplätzchen. Und mich überfällt es mehrfach am Tag. Ich gehe dran vorbei und *schwupps* ist irgendwas im Mund gelandet. Weil ich nichts zubereiten muss, sondern einfach nur zugreifen. Wie bei Snacks oder Buffet.

Ich will gar nicht wissen, wie meine Nährwerte über den Tag verteilt da so aussehen und in DEM Fall bin ich schon fast wieder froh, wenn die Weihnachtszeit wieder um ist ;)

Auf der anderen Seite: unser ganzes Zeug ist gluten- und und demzufolge auch kohlenhydratarm. Insofern mag es zwar sein, dass ich meine Makronährstoffziele in der Zeit nicht erreiche, aber viel kaputt mach ich auch nicht.

Auf die Weise kann man die Advents- und Weihnachtszeit doch eher genießen – mit einem Minimum an schlechtem Gewissen ;)

Liebe Grüße,
Nico

(Für „frohe Weihnachten“ ist es noch zu früh, ehrlich!)

Schokoladenbrot zu Weihnachten by salala.de ohne Mehl und ohne Zucker I Low Carb Rezept I 60 Stück

Schokoladenbrot ohne Mehl nach Happy Girl

NicoNico
Die Alternative zu Weihnachtsplätzchen – glutenfrei, ohne zugesetzten Zucker und natürlich ohne Mehl. Schnell erledigt, wenn sich unerwarteter Besuch für Abends ankündigt oder wenn man natürlich einfach noch eine weitere Gebäcksorte für haben will :)
4.72 von 7 Bewertungen
Vorbereitung 10 Min.
Zubereitung 25 Min.
Kühlzeit 30 Min.
Gesamt 30 Min.
Portionen 60 Stück
Kalorien 104 kcal

(Nährwerte pro Portion)

Kohlenhydrate 2 g
Protein 2 g
Fett 10 g
Ballaststoffe 1 g
KH % 7.5 %
Protein % 7.5 %
Fett % 85 %

Zutaten
  

Glasur (optional):

  • 125 g Schokolade * 80% Kakao oder mehr
  • oder Zitronenglasur
  • Puderxucker

Anleitungen
 

  • Ofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Schokolade reiben und mit den Mandeln und Leinmehl vermischen.
  • Butter mit Süße und Gewürzen schaumig schlagen. Die Eier stückchenweise hinzugeben.
  • Mandel-Leinmehl-Schokoladengemisch zur Buttermasse geben und gut verrühren.
  • Die Masse jetzt auf ein Backblech geben und glatt streichen.
  • Ca. 20-40 Minuten bei 175 °C backen und dann auskühlen lassen. Die Backzeit ist abhängig davon, wie dick du ausgestrichen hast und wie groß deine Form ist. Am besten mit der Stäbchenprobe testen, ob es durch ist (und nicht verbrennen lassen!)
  • Wenn das Schokobrot abgekühlt ist, entweder mit Schokolade oder Zitronenglasur bestreichen oder mit Puderxucker bestreuen und in Rauten schneiden.

Das Video wird von YouTube eingebettet abgespielt. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google.

Notizen

Angebot
 
Keyword Low Carb Weihnachtsgebäck, Schokobrot, Schokolade, Schokoladenbrot,

Die angezeigten Nährwertangaben sind nur eine Schätzung und können je nach den tatsächlich verwendeten Zutaten und Marken sowie den genauen Mengen variieren.

Du hast das Rezept ausprobiert?Erwähne @salala.de oder tagge #salalade auf Insta!

Letzte Preisaktualisierung: 18.10.2021 um 19:12 Uhr / Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

eatKETO! ist ein Programm von salala.de
---
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisionslinks auf externe Angebote. Wenn du auf einen solchen Link klickst und über diesen Link einen Kauf tätigst, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Der Preis verändert sich hierbei nicht.
Bewerte das Rezept:




Anja

Sunday 9th of December 2018

Oh, das ist ein herrliches Brot.....oder doch Kuchen? Das ganze Jahr und nicht nur an Weihnachten!

Send this to a friend