Skip to Content

Haselnusseis – zuckerfrei und Low Carb

Haselnusseis selber machen - by salala.de - Rezept ohne Zucker und Low Carb Haselnusseis selber machen – by salala.de – Rezept ohne Zucker und Low Carb[/caption]

Haselnusseis selber machen - by salala.de - Rezept ohne Zucker und Low Carb mit und ohne Eismaschine

Haselnusseis selber machen – by salala.de – Rezept ohne Zucker und Low Carb mit und ohne Eismaschine

cremiges Haselnusseis selber machen - by salala.de - Rezept ohne Zucker und Low Carb cremiges Haselnusseis selber machen – by salala.de – Rezept ohne Zucker und Low Carb

 Low Carb Haselnusseis – mit oder ohne Eismaschine

Wir haben Low Carb Haselnusseis mit und ohne Eismaschine gemacht. Das Ergebnis und die Unterschiede zwischen „mit“ und „ohne“ kannst du in diesem Post nachlesen. Könnt etwas länger werden, aber immerhin ist das Low Carb Haselnusseis echt lecker geworden!

Ich kennen niemanden der Speiseeis nicht mag. Und da es langsam wieder Sommer wird, trudeln natürlich auch Wünsche nach Eisrezepten bei uns ein. Das ist völlig legitim, aber ich habe keine Ahnung wie wir die alle in dieser Saison verfilmen sollen… wir tun unser Bestes!

Low Carb Haselnusseis, echt?

Wir haben in den letzten Wochen ein paar Mal an passender Stelle nach Wünschen für Eisrezepte gefragt. Wir haben ja auch mit Antworten gerechnet, aber SO viele Kommentare haben uns dann doch etwas überrannt.

eatKETO! ist ein Programm von salala.de

Wobei die Masse der Antworten auch kein Wunder ist. Unser kleiner Blog wird mittlerweile von etwa 50.000 Menschen im Monat besucht, da kann man auch mit Antworten rechnen, wenn man Fragen stellt.

Was uns – oder mich – mehr überrascht hat, war die Tatsache, dass Haselnusseis der häufigste Wunsch war.

 

 

Ich hab ja mit allem möglichen gerechnet. Erdbeereis, Schokolade, Stracciatella, verschiedene Frucht- und Beerensorten, Mocca- oder Kaffeeeis. Haselnuss hatte ich persönlich überhaupt nicht auf dem Schirm.

Aber hey, die Idee ist gut. Haselnuss ist lecker. Go for it und hier ist es! Click to Tweet

Und wenn man weiß, wie man Aromen transportieren und intensivieren kann, dann ist das auch gar nicht so schwierig. Siehst du ja gleich.

Eismaschine ja oder nein?

Haselnusseis kann man mit oder ohne Eismaschine machen, so wie im Prinzip jedes andere Eis. Aber warum 100,- € oder mehr ausgeben, wo liegt der Unterschied?

Da gibt es so einige, von Geschmack bis Bequemlichkeit.

Eis aus der Eismaschine ist cremiger

Die Eismaschine rührt ständig, nicht nur alle 30 Minuten für eine gewisse Zeit. Das ist nämlich das, was du machen musst, wenn du Eis “von Hand” in der Gefriertruhe herstellst. Ständiges Rühren sorgt für eine gleichmäßigere Textur.

Eis im Tiefkühlschrank kristallisiert

Wenn das Eis quasi von außen nach innen gefriert, dann Bilden sich Eiskristalle aus Wasser. Das kennst du auch, wenn du Eis aus der Truhe nimmst, das seit mehreren Wochen da drin war – das hat eine Schneeschicht obendrauf. Das gleiche passiert prinzipiell wenn das Speiseeis ohne umrühren eingefroren wird.

Die Eismaschine ist schneller

Das hängt natürlich von der Maschine ab, aber generell ist eine Eismaschine fünfmal so schnell oder noch schneller wie die Tiefkühlmethode. Die Ibywind YF700 macht 700ml Eis in 120 Minuten – und das ohne vorher die Schüssel vorher über Nacht im Gefrierschrank zu kühlen.
Unser Gefrierschrankvergleichshaselnussspeiseeis™ musste über Nacht drin bleiben, bis es ganz durchgefroren war.

Die Eismaschine macht Geräusche

Es stört nicht besonders, aber die Maschine ist natürlich nicht lautlos. Da läuft ein Lüfter, denn die entstehende Abwärme muss ja irgendwo hin. Aber sie ist leiser als jede Mikrowelle, Handrührgerät oder Küchenmaschine. Aktuell läuft das Gerät im Studio (Kaffee-Haselnuss-Eis!), also einen Raum weiter und stört mich hier nicht beim schreiben. Ich höre sie nur wenn ich ganz still bin und direkt hinhören. Und genau jetzt hat sie vernehmlich, aber nicht penetrant, gepiept um uns mitzuteilen, dass das Eis fertig ist. Vroni ist grad rübergegangen um die zweite Ladung zu machen ;-)

Die Eismaschine muss irgendwo hin

Sie belegt etwas Platz. Jeder hat ein paar Küchengeräte die nur ein paar Mal im Jahr ausgepackt werden.
Waffeleisen und Sandwichtmaker Raclette und heißer Stein, Fondue und Fritteuse. Bei uns außerdem noch der Toaster. Und jetzt eine Eismaschine. Wir haben uns auch noch gar keine Gedanken darüber gemacht, wo wir das Ding im Winter hinpacken. Vermutlich in der Keller. Irgendwo da unten sollten auch noch die andere sein, bei der man die Schüttel einfrieren muss…

Eis aus der Eismaschine schmeckt etwas besser

Das liegt wieder daran, dass das Eis nicht kristallisiert und keine geschmacklosen Eiskristalle darunter geschmischt sind. Außerdem hat Speiseeis aus dem Gefrierschrank einen gewissen “Crunch”. Es knuspert etwas beim essen. Das ständig gerührte Eis aus der Eismaschine tut das nicht.

Eis aus der Eismaschine schmilzt schneller

Damit haben wir nicht gerechnet, ist aber wohl so – zumindest bei unserer Eismaschine. Das ist ist nicht ganz so kalt und schmilzt verhältnismäßig schnell, wenn es aus der Maschine rauskommt und in der Schüssel landet. Wir haben allerdings gerade vorher festgestellt, dass es etwas fester und kälter wird, wenn man es noch eine Weile in der Maschine lässt – die kühlt nämlich eine Zeit lang weiter, nachdem das Programm abgelaufen ist.

Eis aus der Eismaschine kann man relativ “spontan” machen

Das gilt zumindest für eis aus einer selbstkühlenden Maschine, weil man da nicht vorplanen muss. Mischen, schütten, einschalten, warten. In 2 Stunden ist das Eis dann bereit.

Das klappt natürlich nicht mit dem Gefrierschrank, da musst du schon einen Tag vorplanen. Das Gleiche gilt für Eismaschinen, die nicht selbst kühlen – die Schüssel muss also am besten am Vorabend in den Gefrierschrank – in dem dann auch Platz dafür sein muss!

Das ist vor allem für uns Low Carber relevant. kann man nicht einfach so im Supermarkt kaufen – zumindest hab ich noch keines gesehen. Also ist nur eine selbstkühlende Eismaschine eine Lösung für “mal schnell Eis essen”. Find ich gut, wir haben ja jetzt eine ;-)

Eismaschinen sind oft schwerer zu reinigen

Ich weiß nicht ob das für alle gilt, aber unsere hat einen (kleinen) Nachteil: der Kühlbehälter kann nicht aus der Maschine genommen werden. Der ist fest verbaut. Das heißt, er kann auch nicht in die Spülmaschine und man muss beim reinigen aufpassen, dass kein Wasser in den Motor läuft.

Unsere Ibywind YF700 ist sehr gut verarbeitet und auf der Seite der Schüssel sieht sie auch wirklich wasserdicht aus, so dass man die Motorseite nach oben halten kann, während der Kühlbehälter unter fließendem Wasser ausgespült wird. Trotzdem ist das ganze eher unbequem.

Heute hab ich auch gelesen, dass Kühlschüsseln von Geräten ohne Selbstkühlung aber auch oft nicht in die Spülmaschine dürfen, auch da scheint dann von Hand spülen angesagt zu sein.

Fazit

Wir haben die Maschine zum testen geschenkt bekommen. Eine Eismaschine stand nicht auf unserer unmittelbaren Anschaffungsliste, aber böse sind wir nicht darüber ;)
Mit unserem jetzigen Wissen würden wir uns tatsächlich für so ein Gerät entscheiden, und wenn ich bei Amazon grob durchschaue, dann vermutlich sogar für genau dieses Gerät.

Es gibt da einige baugleiche Geräte und die Ibywind YF700 ist mit gewissem Abstand die Günstigste in der Liste. 113,99€ für übrigens zum Zeitpunkt des Kaufes. Ich finde das für die Leistung und Verarbeitung der Eismaschine angemessen, sogar fast günstig.

Zurück zum Low Carb Haselnusseis

Ich war nicht so ein Riesenfan von Nusseis, hab immer andere Sorten gewählt, wenn wir in der Eisdiele waren. Aber Geschmack verändert sich ja und ich muss sagen, das was Vroni da zusammengerührt hat, ist total lecker :)

Ich war im ersten Moment etwas schockiert von der Menge Zimt, die sie da reingetan hat. Im warmen Zustand hat das total nach gerochen und geschmeckt, aber nachdem das Eis fertig war, war die Menge perfekt!

Und ich bin gespannt, wie die Variante mit dem Kaffee drin schmeckt, die ich mir jetzt dann gleich genehmigen werde!

So, für dich kommt jetzt ein Eisrezept und ich hol mir dann eine moderate Portion :D

liebe Grüße
Nico

 

cremiges Haselnusseis selber machen by salala.de Rezept ohne Zucker und Low Carb

Low Carb Haselnusseis ohne Zucker

NicoNico
Leckeres, nussiges Haselnusseis ohne Zucker. Du kannst das Eis mit oder ohne Eismaschine zubereiten, aber mit Eismaschine wird es natürlich viel cremiger. Sommerzeit ist Eiszeit, also auf - tu dir was Gutes!
5 von 6 Bewertungen
Vorbereitung 5 Min.
Zubereitung 10 Min.
Gesamt 15 Min.
Portionen 14 Kugeln
Kalorien 126 kcal

(Nährwerte pro Portion)

Kohlenhydrate 2 g
Protein 2 g
Fett 11 g
Ballaststoffe 0 g
KH % 6.9 %
Protein % 6.9 %
Fett % 86.2 %

Zutaten
  

  • 90 g gemahlene Haselnüsse
  • 450 ml Milch *
  • 50 g Xylit *
  • 50 g Erythrit *
  • Vanille *
  • 2 Msp. Zimt
  • 3 Ei
  • 360 g Sahne

Anleitungen
 

  • und Erythrit zu Puder zermahlen
  • Haselnüsse ohne Fett leicht anrösten (nicht anbrennen lassen!) und dann Milch, Süße, Vanille und Zimt dazu geben.
  • Die Masse kurz aufkochen und danach bis auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
  • Die Milch durch einen feinen Sieb oder ein Nusstuch gießen, damit die Haselnussstücke herausgefiltert werden.
  • Jetzt die Eier mit dem Mixer aufschlagen. Sahne und Nussmilch dazu geben und nochmal kurz aufschlagen.
  • Die Masse in die Eismaschine geben und kühlen lassen.
  • Wer keine Eismaschine hat, kann die Masse auch in den Gefrierschrank geben und in den ersten 2 Stunden alle 30 Minuten 1x umrühren. Danach für mind. noch weitere 4 Stunden gefrieren, besser über Nacht.
  • Die Menge reicht für ca. 1 Liter Eiscreme.
Keyword Low Carb Haselnusseis

Die angezeigten Nährwertangaben sind nur eine Schätzung und können je nach den tatsächlich verwendeten Zutaten und Marken sowie den genauen Mengen variieren.

Du hast das Rezept ausprobiert?Erwähne @salala.de oder tagge #salalade auf Insta!
eatKETO! ist ein Programm von salala.de
---
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisionslinks auf externe Angebote. Wenn du auf einen solchen Link klickst und über diesen Link einen Kauf tätigst, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Der Preis verändert sich hierbei nicht.
Bewerte das Rezept:




Anna

Thursday 28th of May 2020

Hallo :) Kann ich auch nur Erythrit benutzen? Oder verändert es die Konsistenz des Eises?

Danke für das Rezept!

Hazelnut Ice Cream - Sugar Free and Low Carb | salala.de - Low carb made easy - Blog healthy snacks

Wednesday 29th of April 2020

[…] Source ... Thanks veganheavende for this post. […]

Vanessa

Monday 5th of November 2018

Mega lecker... aber mir nicht haselnussig genug. Ich habe ganze Haselnüsse gehackt und dann geröstet... dann so wie ihr weiter gemacht... aber kurz vorm gefrieren hab Ich die passierte haselnussmasse aus dem Sieb mit etwas Milch fein püriert und dann in die Eismaschine gegeben.... Hmmmm lecker haselnussig...

Anke

Friday 22nd of June 2018

Verdammt lecker, hab statt Haselnüssen Kürbiskerne verwendet und für die Farbe noch einen Schuss Kernöl zugegeben. Das ganze dann in die Eismaschine, einfach perfekt

Vroni

Sunday 15th of July 2018

Oooooh, das hört sich auch richtig lecker an. Kürbiskerneis 😍. LG Vroni

Sonja

Sunday 6th of May 2018

Schaut Euch doch mal die Cortina von Unold an. Bei der kann man den Eisbehälter rausnehmen. Die andere Methode wäre bei dem Gewicht der Maschine (ca. 12 kg) auch sehr mühsam. Die Füllmenge beträgt ca. 1000 ml. Die Anleitung ist auch auf Deutsch. Zeitvorwahl hat sie auch. Sie braucht für einen Liter Eis ca. 50-60 Minuten. Ich bin sehr zufrieden damit.

Send this to a friend