Skip to Content

Lebkuchen Brownies – Low Carb und glutenfrei

Leckere Low Carb Lebkuchen Brownies - Du bist auf der Suche nach einem leckeren, weihnachtlichen und glutenfreiem Low Carb Rezept für Lebkuchen Brownies? Dann bist Du bei uns genau richtig :D Leckere Brownies – Du bist auf der Suche nach einem leckeren, weihnachtlichen und glutenfreiem Low Carb Rezept für Lebkuchen Brownies? Dann bist Du bei uns genau richtig :D

Advent, Advent ein Lichtlein… haaaaaaaalt, ganz so weit sind wir noch nicht. Aber bald. Am 27. November ist es dieses Jahr nämlich schon so weit. Und das bedeutet für uns jetzt, Plätzchen Backvideos drehen und Plätzchen Rezepte tippseln. Irgendwie sind wir damit dieses Jahr auch sehr spät dran. Aber ich muss gestehen, so richtig Lust hatte ich dazu auch noch nicht. Und deshalb gibt’s bei uns heute zur Eröffnung der Weihnachtsbacksaison 2016: „Lebkuchen Brownies“.

Diesmal habe ich mir einfach mein Dr. Oetker Weihnachtsbackbuch geschnappt, durchgeblättert und dann hab ich… warte… nicht’s gefunden. Du wirst Dir vorstellen können, wie ich geguggt habe. Aaaaaber, wir haben ja noch das gute alte Internet. Das hat mir dann nach ein paar Minuten suchen ein ganz passables Rezept ausgespuckt. Und schwupps war klar, das schnappe ich mir und wandel es um.

Etwas gewagt war es ja, da ich diesmal weder Xanthan noch Flohsamenschalen etc. im Teig haben wollte. Da wir aber, aus welchen Gründen auch immer, noch ganz viel Leinmehl aus Goldleinsaat * * rumstehen haben, habe ich den Versuch gewagt. Mandelmehl ist leider immer noch aus, also mussten hier gemahlene Mandeln herhalten. Zum aufsaugen der Flüssigkeit hab‘ ich dann einfach noch ein wenig Kokosmehl * * hineingerechnet. Und stell Dir vor, es hat tatsächlich funktioniert.

Ja ist denn heit scho Weihnachten?

Nein, aber bei dem leckeren Duft der durch die Wohnung gezogen ist hätte man das tatsächlich schon vermuten können. Was dazu aber noch fehlt, ist der erste Schnee. Den gab‘ es nämlich hier noch nicht :(. Aber geschmeckt haben die Brownies wie ein kleines Weihnachtswunder. Fast so Weihnachtswunderlich wie letztes Jahr die Dominosteine. Die wir übrigens noch verfilmen müssen, haben wir beschlossen.

Verfilmt haben wir logischerweise auch die Lebkuchen Brownies. Ein bisschen was weggeschnitten habe ich im Video aber. Da gab’s nämlich so einen Deko Versuch ;). Wie Du vielleicht kurz sehen wirst, hat Nico, anstatt wie von mir vermutet, nicht 2x gehackte Mandeln, sondern nur 1x gehackte und 1x gestiftelte Mandeln mitgebracht. Ist ja nicht schlimm. Konnte er ja nicht wissen, dass ich nicht lesen kann. Also hab‘ ich kurz vorm Dreh wie verrückt meine Ausstechförmchen gesucht und gefunden. Ich wollte da auf einem Lebkuchen Brownie unbedingt ein Mandelsternchen drauf haben.

Tja haste wohl gedacht. Das Ergebnis kannst Du im Video sehen ;).

eatKETO! ist ein Programm von salala.de

Gebacken haben wir die Lebkuchen Brownies übrigens auf einem speziellen

Brownie Backblech

Du fragst Dich jetzt sicherlich ob Du auch ein Brownie Backblech * * brauchst um unsere Lebkuchen Brownies nachbacken zu können. Nein natürlich nicht. Du kannst auch ganz einfach nur einen Backrahmen oder eine Auflaufform nehmen. Aber eins kann ich Dir sagen. Es bäckt sich viel leichter mit so einem Brownie Backblech. Und die lästige Schneidearbeit hinterher fällt auch weg. Falls Du auch so ein Backblech haben möchtest, das gibt’s logischerweise auf Amazon -> hier: Brownie Backblech * * ;).

Weitere Plätzchenwünsche?

Letztes Jahr hatte ich diese Frage auch gestellt. Ich glaube auf Facebook war das. Und da kam dann als Wunsch: Dominosteine. Dass das geklappt hat, kannst Du ja nachlesen. Was aber soll es denn dieses Jahr sein? Welchen Wunsch hast Du? Was darf auf gar keinen Fall auf Deinem Low Carb Plätzchenteller fehlen?

Schreib uns das einfach unten in die Kommentare.

So, Du gehst jetzt mal Video guggen und Rezept lesen und ich mach mir mit Nico mal Gedanken über weitere Plätzchen und unser Weihnachtsmenü 2016.

Liebe Grüße.

Lebkuchen Brownies Low Carb glutenfrei zuckerfrei salala.de

Lebkuchen Brownies - Low Carb und

NicoNico
3.45 von 9 Bewertungen
Vorbereitung 15 Min.
Zubereitung 25 Min.
Gesamt 40 Min.
Portionen 18 Stück
Kalorien 175 kcal

(Nährwerte pro Portion)

Kohlenhydrate 3 g
Protein 3 g
Fett 15 g
Ballaststoffe 3 g
KH % 7.5 %
Protein % 7.5 %
Fett % 85 %

Zutaten
  

Verzieren

Anleitungen
 

  • Schokolade, Butter, Erythrit und in einem Topf schmelzen.
  • Etwas abkühlen lassen.
  • Orange abreiben.
  • Mandeln, Kokosmehl, Leinmehl, Backpulver, Orangenabrieb, Lebkuchengewürz und Vanille vermengen.
  • Eier, Schokomasse und Milch hinzugeben.
  • Zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten.
  • Gehackte Mandeln unterheben.
  • Auf ein Backblech mit Backrahmen (28x18) geben.
  • 180 °C ca. 22 Minuten backen.
  • Nach dem Auskühlen in 12 gleichgroße Stück schneiden.
  • Mit geschmolzener Schokolade und Mandelblättchen verzieren.

Die angezeigten Nährwertangaben sind nur eine Schätzung und können je nach den tatsächlich verwendeten Zutaten und Marken sowie den genauen Mengen variieren.

Du hast das Rezept ausprobiert?Erwähne @salala.de oder tagge #salalade auf Insta!
eatKETO! ist ein Programm von salala.de
---
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisionslinks auf externe Angebote. Wenn du auf einen solchen Link klickst und über diesen Link einen Kauf tätigst, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Der Preis verändert sich hierbei nicht.
Bewerte das Rezept:




Luise

Thursday 30th of November 2017

Habe gerade diese Lebkuchenbrownies gebacken. Habe den Teig rund zu Cookies geformt. Jetzt habe ich leckere Lebkuchen-Cookies. Super lecker! Danke für dieses tolle Rezept! Eine wirklich überzeugende Alternative, gerade jetzt in der Weihnachtszeit!

Braun Jeannette

Saturday 17th of December 2016

Leider sind meine Brouwnies sehr bröckelig nach dem Backen :-( Was hab ich falsch gemacht

Nico

Saturday 17th of December 2016

Hallo Jeanette,

also bröckelig kann nur zu wenig Flüssigkeit oder Fett oder aber zu lange Backzeit bedeuten, bzw zu hohe Temperatur. Hast du eventuell Mandelmehl statt gemahlenen Mandeln genommen? Mandelmehl ist entölt, d.h. dass dem Rezept dann Fett fehlen würde. Oder dein Ofen ist heißer als unserer, das ist auch immer so eine Variable.

Grüße Nico

Christina

Sunday 11th of December 2016

Servus ihr Beiden, einen lieben Gruss zum 3. Advent! Ihr verwendet hier ja Goldleinmehl (entölt). Leinmehl habe ich auch noch mehr als genug daheim und es müsste unbedingt einmal verarbeitet werden. Jedoch, es ist Leinmehl aus brauner Saat. Ob ich die auch verwenden kann oder schmeckt es dann zu intensiv durch? Danke vorab und herzliche Grüße von *Christina*

Vroni

Sunday 11th of December 2016

Hallo Christina, Dir auch einen schönen 3. Advent :). Hm, mit dunklem Leinmehl hab' ich das noch nicht probiert, kann mir aber vorstellen, dass bei der geringen Mengen nicht wirklich etwas vor schmeckt. Probier's einfach aus und gib uns Bescheid :D.

LG Vroni

Send this to a friend