Die ist in vollem Gange und ich möchte euch meine Kokosmakronen nicht vorenthalten. Das schöne an diesem Rezept ist, dass es bis auf den Zucker bisher auch schon Low Carb war ;) – also war daran nicht viel umzubasteln. Im original Rezept werden 150g Zucker verwendet. Diese habe ich durch 50g Xylit, 50g Erythrit und etwas Stevia ersetzt.

Die Makronen sind ultra saftig und halten sich locker bis Weihnachten – wenn man sie nicht schon alle vorher auffuttert ^^.

Viel Spaß beim Nachbacken und noch einen schönen 2. Advent.

LG
Vroni

Kokosmakronen

Vroni
4.18 von 23 Bewertungen
Vorbereitung 10 Min.
Zubereitung 10 Min.
Gesamt 20 Min.
Portionen 40 Stück (je nach Größe)
Kalorien

(Nährwerte pro Portion)

Kohlenhydrate 0 g
Protein
Fett
Ballaststoffe

Zutaten
  

Anleitungen
 

  • Ofen auf 160°C vorheizen.
  • Eier trennen und das Eiweiß zusammen mit der Prise Salz und der Süße sehr steif schlagen.
  • Quark, Bittermandelöl, Vanille, Zitronenschale und die Kokosraspeln unterheben.
  • Mit 2 Teelöffeln kleine Häufchen machen und auf einem Backpapier ausgelegtem Backblech platzieren.
  • Bei 160°C ca. 10 - 15 Minuten backen. Ihr müsst aufpassen dass die Makronen nicht zu dunkel werden.
  • Wer will kann später noch mit geschmolzener Schokolade kleine Striche über den Makronen verteilen oder die Makronen zur Hälfte in Schokolade eintauchen.
KH %
Protein %
Fett %
Du hast das Rezept ausprobiert?Erwähne @salala.de oder tagge #salalade auf Insta!
Unser Onlinekurs für dich
---
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisionslinks auf externe Angebote. Wenn du auf einen solchen Link klickst und über diesen Link einen Kauf tätigst, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Der Preis verändert sich hierbei nicht.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte das Rezept: