Skip to Content

Hackbällchen mit Feta – Low Carb

MEATBALLS! MEATBALLS EVERYONE!

Jeder liebt Fleischbällchen. Ich an erster Stelle. Kleine deftig-saftige Kugeln aus purem Genuss, am besten überbacken mit Käse. Früher natürlich mit Nudeln oder Reis. In Tomatensoße. Oder Kräuter-Frischkäse-Soße. Geschmacksexplosionen aus Rind und Schwein, mit Knoblauch und Kräutern. Ich kann gar nicht aufhören drüber zu schwärmen.

Noch besser werden die kleinen Teufelsdinger aber mit Käsebröckchen drin, in diesem Fall mit Feta-Käse, oder politisch korrekt weil es ja Kuhmilchkäse und kein Ziegenmilchkäse war: Hirtenkäse.

Und weil mein das eines meiner absoluten Favoriten ist, bin ich natürlich noch viel glücklicher drüber, daß das Gericht absolut Low Carb tauglich ist, sogar für geeignet. Wenn man ganz ehrlich ist: Keto ist doch die Ernährung für echte Männer. Fleisch, Eier, Fett und knackiges mit viel Geschmack.

Die Bällchen eigenen sich wunderbar als Hauptspeise mit Gemüsebeilage und auch zum vorkochen und mitnehmen fürs Mittagessen am nächsten Arbeitstag. Schmecken übrigens auch kalt sehr gut. Als Beilage macht sich jede Art von Gemüse ziemlich gut, gestern gabs Brokkoli-Parmesan-Püree dazu. Der Rezeptlink kommt genau da hin -> Hackbällchen. (edit: did it!)

So und jetzt viel Spaß beim nachkochen.

Komm in die Low Carb leicht gemacht Community

Low Carb leicht gemacht Community

Hol dir unsere neuesten Rezepte und Expertentipps zu Low Carb und Keto direkt in dein Postfach!

Hinweis: Du kannst Dich jederzeit mit einem Klick wieder abmelden. Unsere E-Mails enthalten neben zahlreichen kostenlosen Tipps und Inhalten auch Informationen zu unseren Produkten, Angeboten, Aktionen und zu unserem Unternehmen. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf, Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung erhältst du unter Datenschutz.

 

Hackbällchen mit Feta

4.15 von 7 Bewertungen
Rezept von NicoNico
Hackbaellchen
Vorbereitung: 10 Min.
Zubereitung: 30 Min.
Gesamt: 50 Min.
Nährwerte (pro Portion)
Kalorien:
Kohlenhydrate: 0 g
Protein:
Fett:
prozentuale Verteilung
Kohlenhydrate:
Protein:
Fett:
Portionen 2 Portionen

Zutaten

Anleitungen
 

  • Feta zerkrümeln, Zwiebel und Knoblauch hacken und mit allen anderen Zutaten gut mischen Der Fleischteig sollte dabei leicht klebrig werden und nicht zu nass werden. Ggf. noch etwas Pfeilwurzmehl oder Leinmehl zugeben
  • Den Fleischteig etwas (etwa 10 Minuten) stehen lassen um die Festigkeit noch etwas zu erhöhen.
  • den durchgezogenen Fleischteig mit feuchten Händen zu 10 Bällchen formen. Wer kleinere Bällchen mag kann auch 15 oder 20 machen. Bei uns warens 11 :)
  • Die Bällchen mit etwas Leinmehl bestäuben oder darin wälzen
  • Ofen auf 180° vorheizen
  • In einer mittelheißen Pfanne (bei mir wars Stufe 7 von 10) mit etwas Fett (Schweineschmalz bei mir) rundrum leicht anbräunen
  • Angebratene Bällchen einlagig in eine Auflaufform geben.
  • Die immer noch heiße Pfanne mit ein bisschen Wasser (200ml etwa) ablöschen um den Geschmack vom Boden in ein Sößchen zu verwandeln, kurz einreduzieren und mit in die Auflaufform gießen. Grad so viel daß der Boden 3-4mm bedeckt ist, nicht die Bällchen ertränken!
  • Mozarella oder anderen Käse in Scheiben schneiden und die Bällchen großzügig damit belegen.
  • Bei 180°C im Ofen etwa 20-25 Minuten garen lassen. Je kleiner die Bällchen sind desto kürzer. Bei mir waren es so 25min.
  • Mit Beilage heiß servieren! Guten Appetit :)

Hinweis zu den Nährwerten

Die angezeigten Nährwertangaben sind nur eine Schätzung und können je nach den tatsächlich verwendeten Zutaten und Marken sowie den genauen Mengen variieren.

Du hast das Rezept ausprobiert?Erwähne @salala.de oder tagge #salalade auf Insta!

📣 Werbehinweis für Links mit Sternchen (*) oder shopping cart icon oder amazon brand icon

Die mit Sternchen (*) oder shopping cart icon oder amazon brand icon gekennzeichneten Links sind Provisionslinks auf externe Angebote. Wenn Du auf einen solchen Link klickst und über diesen Link einen Kauf tätigst, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Der Preis verändert sich hierbei nicht. Dies hat keinerlei Einfluss darauf, wie wir ein Produkt oder einen Anbieter bewerten.

Wir empfehlen nur Produkte bzw. Anbieter, die wir selbst auch verwenden bzw. von denen wir gute Erfahrungen aus der Community gehört haben. Für dich entstehen dadurch natürlich keine zusätzlichen Kosten! Du hilfst jedoch uns und diesem Projekt. Danke! ❤️
Bewerte das Rezept: