Skip to Content

Spekulatius – Low Carb Weihnachtsbäckerei

Low Carb Spekulatius backen war schon eine gewisse Herausforderung für uns. Es war nicht ganz einfach, aber wir haben es geschafft und richtig süchtig machende glutenfreie Spekulatius gebacken. Low Carb Spekulatius backen war schon eine gewisse Herausforderung für uns. Es war nicht ganz einfach, aber wir haben es geschafft und richtig süchtig machende glutenfreie Spekulatius gebacken.

Ja, ich weiß, es ist ja eigentlich schon fast zu spät für Plätzchenrezepte. Aber ich hatte dieses Video schon so lange abgedreht und es einfach nicht geschafft es für euch fertig zu machen. Aber so kurz vor kam ich doch noch dazu. Und da ich euch das Spekulatius Rezept nicht vorenthalten wollte (nächstes Jahr ist ja auch wieder Weihnachten), dachte ich mir, dass ich euch das noch schnell gebe. Vielleicht will ja jemand von euch noch Plätzchen backen ;).

Hier also erstmal das Video. Ich hab mir extra für euch so einen Spekulatiusroller * gekauft. Wie genau das mit dem funktioniert seht ihr im Video.

Was ich nicht mehr machen werde ist, den Teig mit Eiweißpulver * ausrollen, auch wenn es gut funktioniert. Aber ich habe bereits zur High Carb Zeit immer schon gerne zwischen Frischhaltefolie ausgerollt, da man so den Teig einfach nicht voll Mehl bekommt.

Schmecken tun die Spekulatius sehr gut, vorausgesetzt man würzt entsprechend. Beim ersten Versuch war das nämlich leider nicht der Fall. Also habe ich mich auf die Suche nach einem Spekulatiusgewürz gemacht und bin in der Thermomix Rezeptewelt gelandet. Aber auch wer keinen Thermomix sein Eigen nennt kann dieses Gewürz zusammen mischen. Ich finde es rundet den Geschmack so richtig gut ab. Das Rezept für das Gewürz findet ihr unten nach dem Spekulatius Rezept.

Wie lange genau die Spekulatius haltbar sind weiß ich leider nicht, ich weiß nur, dass man sie so ca. 2 Tage auskühlen lassen sollte, da sie dann etwas knuspriger werden. Aber da es ja kurz vor ist, müsst ihr euch um die Lagerung ja kaum Gedanken machen ;)

Woher kommen Spekulatius?

Lt. Wikipedia kommen Spekulatius aus Belgien und den Niederlanden, aber auch aus dem Rheinland und Westfalen. Bei uns ist es ein typisches Weihnachtsgebäck. In den Niederlanden und Belgien gibt es ihn ganzjährig. Auch in Indonesien (eine ehemalig niederländische Kolonie) gibt es Spekulatius ganzjährig.

eatKETO! ist ein Programm von salala.de

Aufgrund der teuren Gewürze war Spekulatius früher ein sehr edles Gebäck während er heutzutage günstig industriell gefertigt wird. Nur unsere Low Carb Variante müssen wir selber machen ;).

Somit wünsche ich euch noch ein schönes Adventswochenende und viel Spaß beim Video guggen.

LG
Vroni

Spekulatius Low Carb Plätzchen Rezept Weihnachtsgebäck salala.de 2

Spekulatius - Low Carb

IMG 20190518 203119 1 scaledVroni
Leckere Low Carb Spekulatius :)
3.4 von 10 Bewertungen
Vorbereitung 10 Min.
Zubereitung 10 Min.
Gesamt 20 Min.
Portionen 30 Stück
Kalorien 31 kcal

(Nährwerte pro Portion)

Kohlenhydrate 1 g
Protein
Fett 2 g
Ballaststoffe
KH % 18.1 %
Protein % 0 %
Fett % 81.9 %

Zutaten
  

Spekulatius

Spekulatiusgewürz (anstatt der einzelnen Gewürze oben)

  • 2 TL Zimt *
  • 2 TL Muskat *
  • 2 TL Nelke
  • 2 TL Koriander
  • 2 TL Kardamom
  • 2 TL Sternanis
  • 2 TL Zitronenschale *
  • 2 TL Orangenschale
  • 1 TL Piment

Anleitungen
 

Teig

  • Butter zusammen mit dem Erythrit, dem Stevia und dem Ei schaumig rühren.
  • Gewürze zu der Masse hinzugeben und wieder kräftig mixen.
  • Jetzt das Kokosmehl, die Flohsamenschalen, die gem. Mandeln und das Backpulver mit dazu und nochmal mixen.
  • Der Teig ist jetzt sehr klebrig und muss daher in Frischhaltefolie eingewickelt in den Kühlschrank für mind. 4 Stunden.
  • Ofen auf 160° C Umluft vorheizen.
  • Nachdem der Teig gut gekühlt ist diesen etwas durchkneten und auf ca. 3 mm Dicke ausrollen. Sehr gut dafür sind Teighölzer.
  • Der Teig kann entweder auf einer bepuderten Fläche ausgerollt werden oder mit einer Frischhaltefolie darüber (was ich bevorzuge).
  • Jetzt mit Spekulatiusausstechern oder einer Spekulatiusrolle (oder auch normalen Ausstechern) Plätzchen ausstechen und diese auf ein, mit gehobelten Mandeln belegtes Blech setzen und leicht an den den Mandeln festdrücken.
  • Bei 160° C für ca. 10-12 Minuten backen.
  • Herausnehmen und auskühlen lassen. Ich habe meine ca. 2 Tage an der Luft stehen gelassen, so wurden sie etwas fester. Danach in eine Dose umfülle.
  • Fertig :D

Spekulatiusgewürz

  • Wer einen Thermomix hat, der kann auch ganze Gewürze. Sollte euer Mixer nicht so stark sein, oder ihr gar keinen haben, so kann das Gewürz auch aus Pulvern hergestellt werden.
  • Im Thermomix müsst ihr alle Gewürze in den Topf geben und, bei bereits pulvrigen Gewürzen alles auf Stufe 10 für ca. 10 Sekunden vermixen.
  • Bei ganzen Gewürzen alles auf Stufe 5 kurz zerkleinern und danach auf Stufe 10 ca. 1 Minuten lang mixen.
  • Den Deckel nach dem Mixen ca. 5 Minuten geschlossen lassen, da sonst alles rausstaubt. Man kann auch noch zwischen den Messbecher und den Deckel ein zusammengelegtes Zewa tun.
  • Das Gewürz kann man auch super für Braten verwenden.

Die angezeigten Nährwertangaben sind nur eine Schätzung und können je nach den tatsächlich verwendeten Zutaten und Marken sowie den genauen Mengen variieren.

Du hast das Rezept ausprobiert?Erwähne @salala.de oder tagge #salalade auf Insta!
eatKETO! ist ein Programm von salala.de
---
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisionslinks auf externe Angebote. Wenn du auf einen solchen Link klickst und über diesen Link einen Kauf tätigst, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Der Preis verändert sich hierbei nicht.
Bewerte das Rezept:




Rosi

Thursday 18th of February 2016

Hallo, ich hab mal eine Frage. Warum benutzt ihr zusätzlich zum Erythrit und Xylitol noch Stevia? Könnte man das auch weglassen, weil ich mag das überhaupt nicht? Oder hat es einen bestimmten Zweck? Gruß, Rosi

Vroni

Saturday 5th of March 2016

Hallo Rosi, ich mische immer noch ein klein wenig Stevia unter, damit der kühlende Effekt vom Erythrit und Xylit nicht ganz so arg rauskommt. Meine Grundmischung ist eigentlich immer: auf 100g Erythrit 1 TL Stevia. Du kannst es aber auch weglassen wenn Du es nicht magst. LG Vroni

Send this to a friend