Da heute Sonntag ist, und morgen ein Feiertag, hatte ich nichts bessere zu tun als mich an meinen ersten Versuch, ein normales Rezept in ein Low Carb Rezept zu wandeln, gewagt.

Es ist noch nicht perfekt – wahrscheinlich auch mangels Nussmehlen – aber das Ergebnis kann sich sehen lassen und, was am Wichtigsten ist, es schmeckt ;).

Aufgegangen ist mein „Hefeteig“ leider nicht, dafür schmeckt er aber so.

Leider sind die Werte aufgrund der verwendeten gemahlenen Nüsse in die Höhe geschossen, aber mehr als eine Schnecke auf einmal schafft man sowieso nicht.

Low Carb Nuss-Nuss-Schnecken

Nuss-Nuss-Schnecken

Vroni
No ratings yet
Vorbereitung 20 Min.
Zubereitung 1 Std. 30 Min.
Gesamt 1 Std. 50 Min.
KategorieGebäck
Portionen 21 Stück
Kalorien 254 kcal

(Nährwerte pro Portion)

Kohlenhydrate 4 g
Protein 7 g
Fett 23 g
Ballaststoffe 4 g

Zutaten
  

Teig

  • 400 g gem. Haselnüsse
  • 50 g Kokosmehl *
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 100 ml Wasser warm
  • 50 ml Milch *
  • 2 Prisen Salz *
  • 2 Eigelb
  • 50 g Erythrit *
  • etwas Stevia *
  • 1 TL Zucker damit die Hefe Nahrung hat

Füllung

  • 200 g gem. Haselnüsse
  • 200 g gem. Mandeln *
  • 2 Eiweiß
  • 10 EL Wasser

Anleitungen
 

Teig

  • Vorteig ansetzen. Dazu die Trockenhefe mit 100ml warmen (nicht heißem Wasser) und 1 TL Zucker anrühren.
  • Die Hefe sollte den Zucker komplett verbrauchen, weshalb ich ihn nicht mit angerechnet habe.
  • Das ganze für 10 Minuten stehen lassen.
  • Haselnüsse, Kokosmehl, Salz und Erithryt vermischen. Die gegangene Hefe unter die trockene Masse rühren.
  • Die Butter schmelzen und mit der Milch ablöschen. Temperatur prüfen. Es darf nicht mehr heiß sein.
  • Eier trennen und die Eiweiße für die Füllung beiseite stellen.
  • Das Butter-Milch-Gemisch und die Eigelbe zur Nussmasse geben.
  • Alles gut durchrühren und mind. 1 Stunde (abgedeckt mit Frischhaltefolie) gehen lassen. Leider ist mein Teig nicht aufgegangen, vielleicht hätte ich auch anstatt der Nüsse Nussmehle verwenden sollen.

Füllung

  • Während der Teig geht, die Füllung vorbereiten.
  • Die gemahlenen Nüsse mit dem Eiweiß und Erithryt vermengen.
  • Wem die Füllung nicht süß genug ist, der kann noch etwas Stevia hinzugeben.

Schnecken

  • Ofen auf 160° C Umluft vorheizen. Nachdem der Teig gegangen ist (oder auch nicht) den Teig ungefähr auf Backblechgröße ausrollen. Am Besten legt man ein Backpapier unter, damit der Teig sich später gut rollen lässt.
  • Die Füllung gleichmäßig auf dem Teig verteilen.
  • Mit Hilfe des Backpapiers das ganze zu einer Rolle Formen (von der langen Seite her).
  • Ca. 1cm große Scheiben von der Rolle abschneiden und eventuell nochmals nachformen. Bei mir wurden es ungefähr 21 Scheiben.
  • Die Scheiben auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen und bei 160° C ca. 20 Minuten backen lassen bis die Schnecken eine schöne Farbe bekommen.
  • Wer mag kann die Schnecken nach dem Auskühlen noch mit einem PuderXucker-Guss verzieren.
KH % 6.3 %
Protein % 11.1 %
Fett % 82.6 %
Du hast das Rezept ausprobiert?Erwähne @salala.de oder tagge #salalade auf Insta!
Unser Onlinekurs für dich
---
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisionslinks auf externe Angebote. Wenn du auf einen solchen Link klickst und über diesen Link einen Kauf tätigst, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Der Preis verändert sich hierbei nicht.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte das Rezept:




3 Kommentare

  1. Hallo Vroni und Nico

    Habe mit größter Interesse euer Rezept von Nuss-schnecken gelesen. Ich liebe Nuss.Schnecken. Das du Problemen gehabt hab wegen dem Aufgehen des Teiges, kenne ich irgendwie her. Mit dem Trocken-Hefe habe ich keine gute Erfahrungen, und das mit herkömmlichen Hefeteig, z.B. für einen Hefezopf. Es geht nicht auf, weiß auch nicht woran das liegt, deshalb nehme ich nur frische Hefe und zwar auf einen Kilo Mehl einen Würfel (42gr). Ich denke wenn du die Hasselnüsse und Kokosraspeln nochmal mahlen tust, wird denkke ich sicher 30gr. reichen. Und nachdem die Schnecken geformt worden sind, sollten sie nochmal gehen.
    Versuch es mal und berichte davon, wenn es klappt. Dann mache ich sie auch mal

    Viel Glück beim versuch
    LG
    Yvonne

    1. Hallo Yvonne,

      vielen Dank :). Als ich noch mit normalem Mehl gebacken habe hat das mit dem Päckchen immer geklappt, ich vermute, dass der Teig einfach zu schwer war :/.

      Nachdem die ganze Weihnachtsbäckerei aber vorbei ist werde ich die Schnecken nochmal probieren :)

      LG
      Vroni