Das ist unser erstes Rezept und ungeplanterweise auch erster Blogpost im neuen Jahr. Ungeplant, weil ich wollte EIGENTLICH ja für unsere laufende -Challenge auf Facebook einen Themenpost machen – bisher hat es aber nur für den Livestream am Sonntag gereicht.

Tja, kann ich jetzt auch nicht mehr ändern, für die Challenge darf ich dann wohl am Wochenende schreiben :) Heute gibt es jedenfalls die Chinakohl-Hackfleisch-Pfanne!

#KetoChallenge2020

Ach ja, die Challenge.

Wir haben uns ein kleines, aber hartes Regelwerk ausgedacht, das uns – und natürlich alle Teilnehmer der Challenge – erstens zurück in die Ketose ( war ja hart und so) und zweitens mal daran zu erinnern, was Nahrung auf einem relativ niedrigen Level ohne Schnickschnack und Rüschen heißt.

Einfache Gerichte, wenige Zutaten, essen bis satt (nicht voll, wirklich nur satt) und ohne viel Rechnen.

Ich möchte jetzt hier nicht auf die Feinheiten des Challenge-Regelwerkes eingehen, aber der grobe Rahmen sagt ist: 20g KH pro Tag als hartes Limit, kein Süßreiz irgendeiner Art und intermittierendes Fasten – mindestens 16:8. Milchprodukte schränken wir dabei etwas ein, dazu im Hauptpost mehr.

14 Tage Keto Ernährungsplan
PDF zum sofort Durchstarten

Leckere Rezepte, Einkaufslisten und viele Tipps für deinen Start mit Keto für nur 9,95 €

Dabei verzichten wir völlig auf Tracking von Fett, Protein und Kalorien. Nur die Carbs werden betrachtet und kontrolliert.

14 Tage sind geplant + 2 Cooldown-Tage vorher. Soll heißen, heute ist konformer Tag #3. Wenn genug Teilnehmer Lust haben, verlängern wir auch auf 30 Tage – für Vroni und mich wird das ganze vermutlich sogar ein paar Monate so weitergehen.

Lustig übrigens: die größte bisherige Hürde scheint NICHT das eingeschränkte Essen zu sein. Auch nicht das 16-stündige Fastenfenster. Nicht mal die eingeschränkten Milchprodukte. Nein, es ist die Limitierung auf 4 Tassen Kaffee pro Tag :D

Das erkläre ich aber gern im Hauptpost zur Challenge ;)

Ach ja, und lektinarm nach Gundry. Oder zumindest daran angelehnt, aber auch das kommt lieber in einem anderen Post.

Chinakohl for pres

Wir haben uns vor der Challenge nochmal so richtig ins Gedächtnis gerufen, welche Gemüsesorten für die nächsten paar Wochen so in Betracht kommen. Wenn 20g die tägliche Grenze sind und eine ganze Liste an Gemüsen wegen Lektinen rausfällt, muss man genau schauen, was geht und was nicht.

Wir wollen ja trotzdem wirklich auch befriedigende Mengen essen. Immer nur kleine, kaloriendichte Mahlzeiten zu sich nehmen macht auf Dauer auch keinen Spaß.

Dabei haben sich zwei Gemüsesorten ganz besonders hervorgetan: Spinat und Chinakohl.

Da sind 20g KH nämlich jeweils zwischen 1,5-2 Kilo Gemüse, je nach dem welche Nährwertdatenbank du befrägst. Das ist GANZ schön viel Nahrung.

Naja und deswegen gibt es bei uns jetzt halt auch ziemlich viel Chinakohl und andere Kohlsorten, die sind nämlich alle ganz gut dabei. Spinat auch ein bisschen, aber der hat leider auch Oxalsäure, die muss ich mir nicht ZU oft geben – aber hin und wieder geht schon.

Aber Chinakohl? Den mag ich, den kann ich schon täglich essen :D

Und naja, daher heut auch.

Mehr will ich heute eigentlich auch nicht schreiben. Da unten ist ein Rezept, viel Spaß beim Nachkochen. Bin müde, will Bett. Ist schon 3.

Gute Nacht,
Nico

Einfach und Keto soll es sein unser Challenge Rezept. Also Chinakohl, Hackfleisch, etwas Majoran und natürlich Butter. Fertig ist die Keto Chinakohl-Hack-Pfanne. Hat wenig Kohlenhydrate und schmeckt total lecker. #ketorezepte #ketochallenge #hackpfanne #chinakohlpfanne #hackchinakohlpfanne

Chinakohl-Hackfleisch-Pfanne

Nico
Super einfaches und übersichtliches Rezept für die diesjährige -Challenge, die wir auf Facebook veranstalten :) Chinakohl, Hack, Wok und Gewürze – mehr brauchts nicht.
4.29 von 7 Bewertungen
Vorbereitung 10 Min.
Zubereitung 30 Min.
Gesamt 40 Min.
Portionen 2 Portionen
Kalorien 865 kcal

(Nährwerte pro Portion)

Kohlenhydrate 8 g
Protein 49 g
Fett 68 g
Ballaststoffe 8 g

Zutaten
  

Anleitungen
 

  • Chinakohl waschen und zarte Blattanteile vom Strunk trennen.
  • Knoblauch schälen und hacken.
  • Beides getrennt in Streifen schneiden und beiseite Stellen.
  • Hackfleisch in einer großen Pfanne oder im Wok mit dem Butterschmalz anbraten. Große Hitze und wenig rumschieben ist gut, damit es brät und nicht kocht. Gegebenenfalls portionsweise anbraten.
  • Wenn das Hackfleisch kaum noch rosa Stellen, aber durchaus aus knusprige Stellen hat, Knoblauch einrühren, kurz braten und mit großzügig mit Salz und Pfeffer würzen und 2 EL getrockneten Majoran zugeben.
  • Dann den die **Strunk-**Streifen vom Chinakohl zugeben und einrühren. Kurz anbraten und mit 300 ml Waser ablöschen.
  • Deckel drauf und 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen, dann sollten die Strunkteile weicher geworden sein.
  • Anschließend nochmal abschmecken, ggf. nachwürzen und die Butter zugeben und einrühren.
  • Zarte Blattteile unterheben, kurz warmziehen lassen und sofort servieren.
  • GUDN!

Das Video wird von YouTube eingebettet abgespielt. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google.
KH % 3.8 %
Protein % 23.2 %
Fett % 73 %
Du hast das Rezept ausprobiert?Erwähne @salala.de oder tagge #salalade auf Insta!
Unser Onlinekurs für dich
---
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisionslinks auf externe Angebote. Wenn du auf einen solchen Link klickst und über diesen Link einen Kauf tätigst, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Der Preis verändert sich hierbei nicht.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte das Rezept: