Skip to Content

Zucchini-Radi-Salat

Zucchini-Radi-Salat – bissig und frisch für den Sommer

Den gibts bei uns mindestens immer zum Grillen. Schön leicht, schnell gemacht und irgendwie anders, als Standard-Blattsalate. Rettich hat geschmacklich Biss und rohe Zucchini bringt eine kleine Variation zu Salatgurke mit. Muss ich nicht jeden Tag haben, aber doch gerne öfter :)

Leichte Salate für den Sommer

Es wird ja gerade, gefühlt mit ein bisschen Verspätung, wieder Sommer. Nicht unbedingt die Jahreszeit für Gemüseeintöpfe und Cremesuppen. Bei uns stehen, so wie bei vielen Leute, Salate immer hoch im Kurs.

Spätestens ab Mitte April gibt es fast jeden Tag Salat. Mindestens als Beilage, oft auch als Hauptspeise. Oft natürlich einfache Standards. Blattsalate, die mir beim Einkaufen in den Wagen fallen, dazu ein bisschen Gurke und Tomate. Hin und wieder ein paar Zwiebeln, Oliven, Kräuter und was man halt so macht.

Die Salatsauce ist in den meisten fällen auch nur ein Freestyle Essig-Öl-Dressing aus Apfelessig, Olivenöl, Salz und Pfeffer. Manchmal ein bisschen Knoblauchpulver und verschiedene andere Gewürze, die gerade da und passend sind.

Neu entdeckt habe ich übrigens vor ein paar Wochen ein eher unbekanntes Gewürz: Schabzigerklee wird normalerweise als Brotgewürz eingesetzt, ich glaube u.A. für Vinschgauer. Leser aus Österreich kennen diesen Klee vielleicht eher als wir Deutschen. Im Salat ist ein halber Teelöffel davon jedenfalls die Wucht. Probier das aus, wenn du mal die Gelegenheit hast.

Salat als Hauptspeise darf mehr können

Wenn es ganz warm draußen ist, dann werden auch die Salate bei uns größer. Viel, viel größer. Und die Absprache fürs Abendessen heißt dann auch “großer Salat”. Da ist dann alles Mögliche drin.

Neben den oben genannten Standards haben wir dann Avocado, Oliven, Ei, Bacon, Putenstreifen, Lachs, geröstete Nüsse und Saaten, rote Beete und viele andere Extrazutaten, die das ganze zu einer vollen Mahlzeit machen. Nicht alles gleichzeitig, aber doch einiges davon.

Einen großen Salat in diesem Stil haben wir übrigens auch mal gebloggt und gedreht: Salala Style Salad oder einfach großer Salat 

Radi kurbelt den Stoffwechsel an

Aber heute ist es ja ein ausgesprochen kleiner Salat. Drei Zutaten plus Dressing ist eigentlich echt nicht mein Stil, viel zu einfach und unaufwändig. Aber DAS Zeug hats mir angetan :)

Aber Radi ist ein Bayern einfach etwas Besonderes, irgendwie. Auch wenn ich ihn schon wieder nicht richtig macht, so wie man das in Bayern macht. Ich nehm ja schon wieder Olivenöl und Zucchini und Zwiebel dazu. Aber ich nenn es ja auch nicht “Radisalat”!

Und auch wenn wir über die kulinarischen Aspekte beiseite lassen, kann Radi so einiges für uns tun.

Er enthält ziemlich viel Vitamin C und kurbelt dank der Senföle auch den Stoffwechsel an. Rettich enthält auch viel Kalium, was in meinem Fall gut für den Blutdruck ist und für alle anderen Menschen ein wichtiges Elektrolyt, das in unserer “normalen” Nahrung oft ein wenig Mangelware ist.

Komm in die Low Carb leicht gemacht Community

Low Carb leicht gemacht Community

Hol dir unsere neuesten Rezepte und Expertentipps zu Low Carb und Keto direkt in dein Postfach!

Hinweis: Du kannst Dich jederzeit mit einem Klick wieder abmelden. Unsere E-Mails enthalten neben zahlreichen kostenlosen Tipps und Inhalten auch Informationen zu unseren Produkten, Angeboten, Aktionen und zu unserem Unternehmen. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf, Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung erhältst du unter Datenschutz.

Und sind wir mal ehrlich: durch den Energiegehalt von 16 kcal und gerade mal 2,4 g Kohlenhydrate pro 100 g lohnt sich eigentlich nicht mal das Eintragen ins Ernährungstagebuch. Es sei denn, du lebst keto und die 2,4 g KH sind 10% deines Tagesbudgets…

Ich muss sagen, geschmacklich gepaart mit würziger Zucchini, süß-scharfen roten Zwiebeln, Zitronen- und Essigsäure plus Salz und Pfeffer ist Radi ein Gedicht. Und sollte bei keinem Grillfest fehlen.

Bissiger Zucchini-Radi-Salat mit Essig-Öl-Dressing

4 von 4 Bewertungen
Rezept von NicoNico
Zucchini Rettich Salat mit dem Sparschäler I perfekt zum Grillen I Low Carb Rezept 47
Frischer und würziger Salat für Grillfeste. Schnell zubereitet und mit ganz wenigen Zutaten! Und natürlich Low Carb.
Vorbereitung: 5 Min.
Zubereitung: 5 Min.
Gesamt: 10 Min.
Nährwerte (pro Portion)
Kalorien: 61 kcal
Kohlenhydrate: 5 g
Protein: 2 g
Fett: 1 g
prozentuale Verteilung
Kohlenhydrate: 53.9 %
Protein: 21.6 %
Fett: 24.5 %

Equipment

Portionen 4 Portionen

Zutaten

  • 500 g Rettich
  • 500 g Zucchini
  • 1 rote Zwiebel
  • 3 EL Olivenöl
  • 3 EL Apfelessig
  • Zitronensaft einer halben Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kräuter nach Wahl

Anleitungen
 

  • Rettich schälen und Zucchini waschen, Enden abschneiden.
  • Mit einem Sparschäler Bandnudel-Streifen von Radi und Zucchini herunterschälen, bis beides aufgebraucht ist. Bei der Zucchini bleibt das Kerngehäuse übrig, vom Rettich nur eine dünne Stange.
  • Zwiebel schälen, halbieren und die Wurzel entfernen. Quer in hauchdünne Scheibchen schneiden.
  • Alles gut in einer Schüssel vermengen.
  • Apfelessig, Zitronensaft, Olivenöl darübergeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Dressing am besten erst kurz vor dem Servieren darüber geben, da der Rettich sonst schnell viel Wasser verliert.

Video

Zucchini-Rettich-Salat mit einfacher Vinaigrette I perfekt zum Grillen I Low Carb Rezept

Das Video wird von YouTube eingebettet abgespielt. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google.
Keyword Low Carb Salat, Low Carb Salatdresing, Radisalat, Zucchini-Rettich-Salat, Zucchinisalat

Hinweis zu den Nährwerten

Die angezeigten Nährwertangaben sind nur eine Schätzung und können je nach den tatsächlich verwendeten Zutaten und Marken sowie den genauen Mengen variieren.

Du hast das Rezept ausprobiert?Erwähne @salala.de oder tagge #salalade auf Insta!

Unsere Empfehlung

IKEA 365+ VARDEFULL – Kartoffelschäler, schwarz *
  • Scharfe Klinge zum Entfernen von unschönen Stellen an Kartoffeln.
  • Design und Material des Griffs bieten einen sicheren Halt.

Letzte Preisaktualisierung: 17.05.2022 um 19:02 Uhr / Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

📣 Werbehinweis für Links mit Sternchen (*) oder shopping cart icon oder amazon brand icon

Die mit Sternchen (*) oder shopping cart icon oder amazon brand icon gekennzeichneten Links sind Provisionslinks auf externe Angebote. Wenn Du auf einen solchen Link klickst und über diesen Link einen Kauf tätigst, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Der Preis verändert sich hierbei nicht. Dies hat keinerlei Einfluss darauf, wie wir ein Produkt oder einen Anbieter bewerten.

Wir empfehlen nur Produkte bzw. Anbieter, die wir selbst auch verwenden bzw. von denen wir gute Erfahrungen aus der Community gehört haben. Für dich entstehen dadurch natürlich keine zusätzlichen Kosten! Du hilfst jedoch uns und diesem Projekt. Danke! ❤️
Bewerte das Rezept:




Tika

Sunday 22nd of August 2021

Total lecker! Leider erst zum Ende des Sommers entdeckt, aber heute zum grillen direkt ausprobiert! Ich war auch ein bisschen bequem und habe statt Sparschäler alles durch meine Kitchen-Aid gejagt und so eher Scheiben bekommen. Sah auch hübsch aus und geschmeckt hat er ja sowieso :) Achso: ich habe noch einen TL selbstgemachtes Basilikum-Pesto reingerührt ... mit einem winzigen Hauch Knofi ;) Und ein paar Krümel Feta-Käse drübergestreut, die waren irgendwie über. Passte aber wirklich gut dazu! Ich glaube, das wird ein neuer "StandardGrillSalat". Danke für eure tollen Rezeptideen!