Ich hab‘ mal wieder in den amerikanischen Blogs gestöbert und bin dabei auf ein Bloody Mary Eis gestoßen. Die Zutaten, bis auf den Vodka, sind ja alle Low Carb konform. Also habe ich einfach den Vodka weggelassen und für euch ein Virgin Mary Eis gezaubert ;).

Dieses Eis ist super für alle, die gerade auf Zuckerentzug sind, aber in diesem Sommer nicht auf Eis verzichten wollen. Ich gebe zu, es schmeckt gewöhnungsbedürftig, aber lecker :).

Bei meinen Virgin Mary Popsicles hab‘ ich ein wenig zu viel Chili erwischt, aber es schmeckt trotzdem lecker.

Die Wassereisformen gibt’s bei Ikea oder auch bei Amazon: UTSPÄDD Form für Eis am Stiel 4er-Set*. Ich hab die Formen von meiner Schwester zum Geburtstag bekommen und da die Stieleisformen gerade mit dem Beeren-Joghurt-Kokoseis belegt waren mussten die Wassereisformen herhalten ;).

Woher kommt der Name Bloody Mary oder auch Virgin Mary?

Bloody Mary ist ein klassischer Cocktail aus Tomatensaft, Vodka und Gewürzen. Zur Entstehung des Namens gibt es mehrere Theorien. Lt. Wikipedia 3 Stück.

Eine der Theorien besagt, dass der Name von der  englischen Königin Maria I. Tudor stammen soll. Eine Andere, dass der Name von einer Kundin aus der Bar (in der die Bloody Mary erfunden wurde) stammt. Diese Kundin – Namens Mary – war selbst Kellnerin in einer Bar mit dem Namen „Bucket of Blood“. Die dritte Theorie besagt, dass der Erfinder selbst gesagt hat, dass der Name etwas mit der Bar „Bucket of Blood“ zu tun hat.

14 Tage Keto Ernährungsplan
PDF zum sofort Durchstarten

Leckere Rezepte, Einkaufslisten und viele Tipps für deinen Start mit Keto für nur 9,95 €

Genau werden wir es wohl nie erfahren, da Fernand Petoit, der Erfinder, bereits gestorben ist.

Kann herzhaftes Eis überhaupt schmecken?

Die Virgin Mary Popsicles klingen arg gewöhnungsbedürftig, aber ja, sie schmecken und stecken noch dazu voller gesunder Zutaten. Wenn ihr das Eis ausprobiert hab, so bitte ich  um Erfahrungsberichte in den Kommentaren.

Einen kleinen Hinweis habe ich noch: Worcestershire Sauce ist nicht wirklich Low Carb, da diese Soße hauptsächlich aus Zucker besteht. Allerdings trinkt man sie ja nicht Literweise *schüttel* sondern nutzt sie eher als Gewürz. Knoblauch ist aufgrund der Werte auch nicht Low Carb, aber als Gewürz betrachtet kann man ihn verwenden. Genauso sehe ich das mit der Worcestershire Sauce.

Nun wünsche ich euch allerdings viel Spaß beim nachmachen der Virgin Mary Popsicles.

LG
Vroni

Virgin Mary Popsicles

Virgin Mary Popsicles

Vroni
Dieses Virgin Mary Eis klingt beim lesen erstmal total strange, es ist aber erstaunlicherweise tatsächlich lecker ;). Ein Eis aus Tomate, Sellerie, Chili und Worcestershire Sauce. Eine herrliche Erfrischung an heißen Sommertagen.
5 von 1 Bewertung
Vorbereitung 10 Min.
Gesamt 4 Stdn. 10 Min.
KategorieEis
Portionen 4 Stück
Kalorien 15 kcal

(Nährwerte pro Portion)

Kohlenhydrate 2 g
Protein
Fett

Zutaten
  

Anleitungen
 

  • Alle Zutaten in einen Mixer geben und zu Soße verarbeiten.
  • In Eisförmchen (Wassereis- oder Popsicle-Formen) füllen.
  • Mindestens 4 Stunden im Gefrierschrank gefrieren lassen.
  • futtern ;)
KH % 100 %
Protein % 0 %
Fett % 0 %
Du hast das Rezept ausprobiert?Erwähne @salala.de oder tagge #salalade auf Insta!
Unser Onlinekurs für dich
---
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisionslinks auf externe Angebote. Wenn du auf einen solchen Link klickst und über diesen Link einen Kauf tätigst, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Der Preis verändert sich hierbei nicht.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte das Rezept:




Ein Kommentar