Skip to Content

Keto-Kochbox im Test: Was kann buntr.de?

Werbung: buntr.de hat uns freundlich dabei unterstützt dieses Review zu erstellen und auch das Video inklusive der Gerichte gesponsort. Unsere Meinung und unser Review bleiben trotzdem echt und ehrlich!

Hippe Kochboxen und Lieferanten für halbfertiges Essen gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Normalerweise sind Veggies und Veganer in deren Angebot auch berücksichtigt. Wir Low Carber und Ketarier bleiben aber auf der Strecke. Bisher jedenfalls: buntr.de bietet Low Carb-taugliche Kochboxen an. Wir haben uns durch das Angebot bei buntr.de gekämpft ein paar Gerichte getestet.

Aber eins nach dem anderen.


Das Video wird von YouTube eingebettet abgespielt. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google.

Was ist eigentlich eine Kochbox?

Das -Konzept kommt aus Schweden. Der Pionier war wohl die Firma „Middagsfrid“ um 2007. In Deutschland kennen wir Kochboxen seit etwa 2010.

Das genaue Modell unterscheidet sich zwischen den verschiedenen Anbietern etwas, aber die Grundidee ist immer ähnlich. Kochboxen enthalten eine passende Menge Rezeptzutaten und Portionen pro Mahlzeit. Dabei kannst du meistens zwischen verschiedenen Angeboten wählen, z.B. vegetarische/ oder extrem zeitsparende Rezepte etc.

-Anbieter sind also quasi ein wenig mit einem Einkaufservice vergleichbar. Nur dass du nicht im Detail selbst entscheiden musst, was und wie viel du einkaufen willst.

Wenn dich das Konzept „Kochbox“ grundsätzlich interessiert, kannst du mit dem Gutscheincode #salala für ganze 20 % Rabatt bei buntr.de bestellen.

Kochbox Tüten von buntr

Vor- und Nachteile von Kochboxen

Einer der Hauptpunkte ist natürlich die Bequemlichkeit… sorry, die Zeitersparnis. Ja, man kann es drehen und wenden wie man will: nicht selbst einkaufen gehen müssen ist einfach angenehm. Ganz abgesehen davon, einfach nicht drüber nachdenken zu müssen, was genau du kochen könntest.

Besonders in stressigen Situationen kann sowas ein echter Lebensretter sein – jeder hat mal 1-2 anstrengende Wochen in der Arbeit, Klausurzeit im Studium oder ähnliches. Da ist man um jede gewonnene Minute froh. Hier kann eine dabei helfen, Fertiggerichte und Lieferdienst-Essen zu vermeiden.

Dazu kommt der „Ausprobieren“-Faktor: du kannst recht risikofrei erprobte Rezepte testen (wenn du Kontrolle über die gelieferte Ware hast) und deinen Geschmackshorizont erweitern oder in eine neue Ernährungsform reinschnuppern.

Ein Nachteil ist natürlich der unbestreitbar höhere Preis. Selbst einkaufen und kochen ist immer die günstigste Variante, da müssen wir uns nichts vormachen. Outsourcing ist nie gratis.

Außerdem haben fast alle Anbieter ein Abomodell, und du musst von Fall zu Fall genau auf Laufzeiten und Kündigungsfristen achten.

Darüber hinaus geht natürlich auch ein wenig Kreativität verloren. Bei vielen Anbietern hast du keine Kontrolle darüber, welche Zutaten und Rezepte dir genau zugeschickt werden… kann natürlich auch einfach Kopfarbeit sparen, klingt für mich selbst aber eher nach zu viel Fremdbestimmung.

Was macht buntr.de anders als andere Anbieter?

Low Carb ist nicht nur ein Marketing-Buzzword

Buntr.de hat sich eindeutig unserer Ernährungsform verschrieben. Bis auf sehr wenige Ausnahmen sind alle angebotenen Gerichte irgendwo auf der Low Carb-Skala und unterhalb von 40 g KH pro Portion oder runtergerechnet um die 5g Kohlenhydrate pro 100g.

Ich damit nicht sagen, dass kein anderer -Anbieter LC- oder -Produkte im Angebot hätte, das wäre falsch. Ich hab bloß bisher keine andere Firma gefunden, die es wirklich gut hinbekommen hat. Unter uns: wenn Keto draufsteht und Quinoa, Süßkartoffeln und 150g KH in einer Tagesbox drin sind, kann man’s auch einfach bleiben lassen.

Hier hat buntr.de eindeutig ein Alleinstellungsmerkmal.

Verpackung von buntr
Deine Kochtüten kommen gekühlt bei dir an. In der gepolsterten Schachtel findest du neben den gefrorenen Akkupacks auch gefrorene Wasserflaschen von Edeka.

Flexibilität: kein Abonnement in Sicht

Auch was das Zahlungsmodell angeht, hat buntr.de einen andere weg beschrieben. Hier hält man sich eher an eine Restaurant- oder Lieferservice-Idee: du bestellst Gerichte, nicht Motto-Boxen. Jede Bestellung ist in sich abgeschlossen.

Es gibt nichts zu kündigen oder zu pausieren – einfach bloß eine Lieferung pro Bestellung, komplizierter muss es nicht sein.

Mehr als nur Zutaten

Zeitersparnis kommt nicht nur beim (ausbleibenden) Einkaufen zustande: bei buntr.de bekommst du auch einige vorgegarte und gewürzte Zutaten mitgeliefert. Im Regelfall ist das Gemüse mit längerer Garzeit, Saucen und der Proteinanteil, beispielsweise Huhn, Schweinefilet oder Fisch.

Dabei sparst du viel Zeit ein und darüber hinaus kannst du bei der Zubereitung auch weniger falsch machen. Die Zutaten im Sous Vide Beutel haben schon den richtigen Garpunkt, du musst nur noch aufwärmen oder schlimmstenfalls noch kurz anbraten.

Das ist kein richtiges Alleinstellungsmerkmal, denn auch andere Anbieter kommen hier und da mit halbfertigen Zutaten daher, allerdings oft Dinge, die du im Supermarkt 1:1 so kaufen kannst. Gefüllte Tortellini, mariniertes Fleisch, Schupfnudeln, Gemüsefrikadellen oder ähnliches.

Bei buntr.de wirkt es für mich eher wie „für dich gekocht, verpackt und verschickt“.

Unsere Testgerichte und ein paar Fotos

Wir haben 7 Gerichte bestellt und versucht so viel Variation wie möglich zu haben, damit wir echten Überblick bekommen.

Gerichte aus der buntr Kochbox

Fleisch

Schweinefilet alla Nonna mit Kräuterseitlingen
Bowl Griechische Art mit gebratener Hähnchenbrust und Feta
Garlic Beef Eggplant One-Pot mit körnigem Frischkäse

Fisch und Meer

Gebratener Viktoriabarsch auf mediterranem Spinat mit Walnüssen
Koriander-Kokos-Suppe mit Garnelen und Portobello Pilz

Vegetarisch

Pilz-Zucchini-Pfanne mit Knoblauchjoghurt
Peperonata mit Burrata und Basilikum

Bestellvorgang

Bedienung der Website ok und etwas durchsichtiger als bei anderen Anbietern: klare Nennung von Preisen pro Portion, Mengen- und Nährwertangaben.

Die Auswahl der Rezepte ist recht intuitiv: du kannst die Gerichte nach Nährwerten und Zutaten (auch Abneigungen und Unverträglichkeiten) filtern. Darüber hinaus gibt es noch einen Filter nach „Low Carb Varianten“, deren genaue Bedeutung leider nirgends erklärt und auch nicht selbstverständlich sind 🤷‍♂️.

Ein Punkt der mich ein wenig gestört hat: zum Füllen des Warenkorbes muss man erst ein Kundenkonto anlegen. Das ist unüblich und aus meiner Sicht auch wirklich unnötig.

Die Lieferung erfolgte bei uns via GLS in Kartons mit Kühlpacks. Die Zutaten sind je Gericht in Papiertüten verpackt, die jeweils für zwei Portionen gedacht sind.

Screenshot Filter buntr.de

Die Zubereitung

Kurz: schnell erledigt und gut beschrieben. Das Versprechen von buntr.de ist, dass du innerhalb von 15 Minuten dein Essen auf dem Teller hast. Hat im großen und ganzen auch geklappt.

Einer der Gründe dafür ist, dass bestimmte Zutaten mit dem Sous Vide-Verfahren vorgegart sind und nicht mehr viel Zeit in Anspruch nehmen.

Bei den 7 Gerichten, die wir uns ausgesucht haben, war die Zusammensetzung immer mehr oder weniger ähnlich:

Zutaten Bowl griechischer Art

Frische Zutaten wie Pilze, Zwiebeln, Tomaten, Gurken, Lauch, Knoblauch und Kräuter. Diese musst du selbst schneiden und typischerweise anbraten.

Vorgegarte Menükomponenten wie Fleisch oder Fisch, aber auch diverse Gemüsesorten wie Spinat, Zucchini und Erbsen werden im Sous-Vide Beutel und vorgewürzt geliefert. Ein paar Gerichte hatten außerdem vorgekochte Saucen, die ebenfalls im Sous Vide-Beutel ankamen. Die Saucen wirken wie selbst gekocht in einer Großküche, aber nicht industriell wie Tütensuppen oder sowas – durchaus brauchbar und gut abgeschmeckt.

Zutaten aus der Kühltheke oder Konserven: Joghurt, eingelegte Oliven, Burrata-Käse, Gemüsefond oder Kokosmilch.

Aus unserer eigenen Küche war jeweils lediglich Salz, Pfeffer und Bratfett gefordert – alles andere ist mitgeliefert worden.

Auch die nötigen Kochutensilien sind moderat: bei 5 von 7 Rezepten war eine Pfanne, ein Messer und ein Schneidbrett genug, auch wenn Dinge wie Bratwender und Löffel durchaus auch beim Kochen helfen. Für zwei der Rezepte haben wir noch ein zweite Pfanne respektive einen Topf gebraucht. Insgesamt gibt es also auch nicht viel abzuspülen.

Die nötigen Kochskills sind minimal: unfallfreies schnippeln und anbraten ohne anbrennen solltest du können, mehr aber eigentlich nicht. Die Rezepte bzw. die nötigen Schritte zum fertigkochen sind bewusst einfach gehalten.

Geschmack und Menge

Geschmacklich hatten wir nichts auszusetzen. Alle Gerichte waren lecker und ausreichend gewürzt, um unverändert servierfähig zu sein.

Ich persönlich oft ein bisschen nachgesalzen und das eine oder andere Gericht mit ein bisschen Chilipulver nochmal Beine gemacht, was aber einfach nur mein eigener Geschmack ist. Die Gerichte von buntr.de müssen zwangsläufig ein bisschen zurückhaltend gewürzt sein, denn nachwürzen kann man zuhause immer. Überwürztes Essen ist aber im Regelfall nicht mehr zu retten.

Vor allem die vorgegarten Bestandteile, wie z.B. Hähnchenbrustfilet oder Schweinefiletmedallions haben direkt aus de Tüte schon den richtigen Garpunkt und müssen nur nochmal aufgewärmt und angebraten werden. Die in den Rezepten vorhandenen Zeitangaben waren für uns passend, so dass das Ergebnis wirklich gut war.

Die Portionsgrößen, die buntr.de geplant hat, würde ich als „mittelgroß“ bezeichnen. Ein durchschnittlicher Erwachsener mit 3 Mahlzeiten am Tag kommt damit wohl gut klar. Vroni war nach einer Portion des jeweiligen Gerichts gut satt, ich hätte z.T. durchaus nochmal nachfassen können, habe aber nicht hungrig vom Tisch aufstehen müssen.

Für mich persönlich hätte es aber jeweils etwas mehr Protein sein können – ich bin einfach Fleischfresser und brauche erfahrungsgemäß eine größere Eiweißportion um länger satt zu bleiben.

Wie clean sind die Zutaten bei buntr.de?

Vorweg: „clean“ ist ein ziemlich dehnbarer Begriff und alles andere als in Stein gemeißelt. Der Grundgedanke dahinter ist, auf unnötige Zusatzstoffe und unnötige Verarbeitungsschritte zu verzichten, die verwendeten Zutaten sollen so naturnah wie möglich sein.

Foto der Verpackung vom Sous-Vide Hähnchen von buntr.de

Man merkt, dass die Rezept- und Produktentwickler bei buntr.de das im großen und ganzen wissen und auch so machen wollen, aber so ganz klappt es noch nicht. Wer die Zutatenlisten anschaut, findet relativ regelmäßig Glucosesirup, Speisestärke und Rapsöl.

Alle drei Zutaten lassen sich irgendwie verargumentieren und rechtfertigen, aber hätten eigentlich vermieden werden können.

Glucosesirup enthält zumindest keine Fructose und dient vermutlich einfach als Binder für die verwendeten Gewürze an Fisch und Fleisch. Glucose allein hat deutlich weniger physiologische Wirkung als Saccharose (Glucose-Fructose) oder andere Zuckerarten. Für uns Idealisten ist das trotzdem eher … ‚meh‘.

Speisestärke dient normalerweise zum andicken und binden und ist (sofern nicht anders angegeben) immerhin glutenfrei. Am häufigsten wird wohl Reis- und Maisstärke dafür verwendet. Anhand der Nährwerte auf den einzelnen Verpackungen kann es sich auch nur um kleinste Mengen handeln.

Rapsöl ist ein ganz eigenes Thema. Buntr.de argumentiert, das Rapsöl bewusst als bessere Zutat z.B. ‚böse‘ gesättigte Fette und damit LDL-Cholesterin zu reduzieren.

Das ist zwar sicherlich gut gemeint, aber gesättigte FS sind mittlerweile freigesprochen und die isolierte Betrachtung von LDL-Blutwerten ist halt auch ziemlich 2005 oder so.

Um das Rapsöl selbst dreht sich jedoch eine ganz eigene Kontroverse, weil die Pflanze in der natürlichen Form für uns giftig ist und erst durch Umzüchtung überhaupt konsumierbar wurde und selbst in der „genießbaren“ Form noch geringe Mengen schädlicher Erucasäure, sowie ebenso giftiges Brommethan enthält. Dazu sei gesagt, dass geringe Mengen Rapsöl sicherlich keine Katastrophe, aber als alltäglichen raten wir davon ab.

Insgesamt denke ich mir bei allen drei Zutaten einfach: hätte nicht sein müssen, ich komme ja zuhause auch ohne aus, hätte man anders machen können. Auf der anderen Seite sind tatsächlich keine identifizierbaren Geschmacksverstärker oder Konservierungsmittel enthalten, was tatsächlich sehr erfreulich und alles andere als selbstverständlich ist.

Die Antwort auf die Frage „Wie clean ist buntr.de?“ ist also: nicht perfekt, aber ziemlich nahe dran! Letztendlich sind die Gerichte bei buntr.de trotzdem noch cleaner als die Alltagsernährung 90% aller Ketarier.

Zutaten Kochbox Schweinefilet ala Nonna

Ganz zum Schluss: die Preisfrage

Die Gerichte bei buntr.de kosten pro Portion zwischen 5,99 € und 7,99 € und werden in 2, 4 und 6 Portionen angeboten.

Der Mindestbestellwert liegt bei 29,90 € zzgl. 4,99 € Versandkosten. Das entspricht 2-3 Mahlzeiten für 2 Personen, je nach Gericht. Ab einem Bestellwert von 49,90 € entfallen die Versandkosten.

Pro Portion bewegt sich buntr.de damit etwas auf dem Niveau eines Lieferservice oder sogar leicht darunter. Dabei ist auch erwähnenswert, dass die Lebensmittelkosten bei LC/ tendenziell höher sind, weil vor allem Nudeln und Reis als Füllstoff mit Kosten im einstelligen Centbereich wegfallen.

Für jeden Tag ist das preislich natürlich nix, aber das gilt gleichermaßen für Essen vom Lieferservice oder Restaurantbesuche. Angemessene Verwendung ist der Schlüssel. Wie eigentlich immer.

Hier ist auch eine gute Gelegenheit nochmal unseren Rabattgutschein für dich zu erwähnen: mit dem Code #salala bekommst du 20 % Rabatt auf deine ganze Bestellung bei buntr.de. Für dich ist das also eine gute Gelegenheit einfach mal auszuprobieren, ob du mit unserem Review konform gehst.

Am Ende bleibt die preisliche Einschätzung aber immer eine Frage der Perspektive und des eigenen Geldbeutels.

Unser Fazit

Viel Text, also hier nochmal zusammengefasst.

  • Buntr.de bietet fast vollständig cleane Low Carb und -Gerichte an
  • alles war lecker und rund gewürzt
  • alle Gerichte waren innerhalb von etwa 15 Minuten auf dem Tisch
  • die Portionsgröße ist im Schnitt angemessen, kann aber für große Menschen auch mal etwas knapp werden

Das Modell von buntr.de hat definitiv seinen Platz in der Low Carb/Keto-Welt. Klare Empfehlung von unserer Seite. Ich kann mir vorstellen, dass wir selbst das Angebot auch hin und wieder nutzen, wenn sich die Gelegenheit ergibt.

eatKETO! ist ein Programm von salala.de

📣 Werbehinweis für Links mit Sternchen (*)

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisionslinks auf externe Angebote. Wenn Du auf einen solchen Link klickst und über diesen Link einen Kauf tätigst, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Der Preis verändert sich hierbei nicht.Dies hat keinerlei Einfluss darauf, wie wir ein Produkt oder einen Anbieter bewerten.

Wir empfehlen nur Produkte bzw. Anbieter, die wir selbst auch verwenden bzw. von denen wir gute Erfahrungen aus der Community gehört haben. Für dich entstehen dadurch natürlich keine zusätzlichen Kosten! Du hilfst jedoch uns und diesem Projekt. Danke! ❤️
Send this to a friend