Für Eisliebhaber ist dieser Sommer perfekt :D. Ich hab mich schon wieder in die Küche gestellt und ein leckeres Eisrezept für euch gemacht. Ich mag ja Eis am Stiel, oder wie sie in Amerika heißen: Popsicles.

Dieses Beeren-Joghurt-Kokos Eis ist eine Komposition aus verschiedenen Beeren, Joghurt, Kokosmilch und Limette. Es schmeckt herrlich erfrischend – was kann es besseres geben an diesen heißen Tagen?

Auch dieses mal habe ich das ganze auf Video festgehalten ;)

Beeren-Joghurt-Kokos Popsicles Low Carb - Eis am Stiel - salala.de

Das Video wird von YouTube eingebettet abgespielt. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google.

Obst und Low Carb – geht das?

Ja, geht, wenn auch nicht jedes Obst. Beeren eigenen sich gut für die Low Carb Ernährung, da sie einen geringen Kohlenhydratgehalt aufweisen. Außerdem sind die Ballaststoffe, welche in den Beeren enthalten sind gut für unsere Verdauung.

Warum griechischen Joghurt?

Ich mag griechischen Joghurt einfach sehr gerne. Er enthält eine ausreichende Menge an Fett und schmeckt richtig lecker. Auch die Kohlenhydrate sind nicht zu viel.

14 Tage Keto Ernährungsplan
PDF zum sofort Durchstarten

Leckere Rezepte, Einkaufslisten und viele Tipps für deinen Start mit Keto für nur 9,95 €

Da ich immer wieder gefragt werde welche Kokosmilch ich verwende: ich nehme meistens die von EDEKA. Creola heißt die und enthält 90% Kokos. Und äh ja, ich habe bei Kokos irgendwie immer die Angewohnheit anstatt Kokos, Koks zu schreiben. Solltet ihr also irgendwann über diesen Vertipper stolpern, nein, ich kokse nicht, ich nehm einfach nur Kokosirgendwas ^^.

Zurück zur Koksmilch. Ihr könnt natürlich auch jede andere Kokosmilch verwenden welche keinen zugesetzten Zucker enthält. Die hier: Aroy-D Kokosnussmilch, Fettgehalt: ca. 17%* soll z. B. auch sehr gut sein, da sie aus reiner Kokosnuss hergestellt ist.

Wo gibt’s Popsicle Formen?

Ich mag Eis am Stiel sehr gerne, da man da nicht das Problem hat, dass das Eis nicht mehr aus der Form rausgeht (weil es so hart geworden ist). Es gibt z. B. bei Ikea so hübsche Popsicle Formen (die hab ich auch im Video verwendet). Aber auch bei Amazon* z. B. gibts ganz viele verschiedene Formen (Die Silikon Formen von Silkomart* stehen z. B schon länger auf meiner Wunschliste ;) ). Ihr könnt das Beeren-Joghurt-Kokos Eis natürlich auch einfach nur in einer verschließbaren Dose machen, da man da allerdings ca. alle 90 Minuten umrühren muss vermischt sich das Eis leider und die Marmorierung fällt nicht so stark aus. Schmecken tut’s allerdings trotzdem.

Ihr könnt das Eis natürlich auch mit Stevia oder Erythrit machen. Ich steh zur Zeit einfach auf Xylit – oder eigentlich auf meine Mischung aus Xylit, Erytrith und Stevia – ;).

So, nun verziehe ich mich allerdings mit meinem Beeren-Joghurt-Kokos Popsicle auf die Terrasse und schwitz weiter :). Leider hat die Abkühlung bei uns nicht lange angehalten (eigentlich hat’s nur gewittert und geregnet und heut Mittag war’s dann schon wieder richtig warm).

Viel Spaß beim Video schauen und nachmachen.

LG
Vroni

P.s. Wenn Ihr gleich bei einem neuen Beitrag im Blog informiert werden wollt: da rechts oben ist so eine kleine Box, da könnt Ihr eure E-Mail-Adresse eintragen und werdet sofort benachrichtigt, wenn wir ein neues Rezept veröffentlicht haben :).


***
Hinweis: Links die mit einem Sternchen* gekennzeichnet sind führen zu amazon.de. Klickst du auf den Link und kaufst einen beliebigen Artikel, erhalten wir für unsere Arbeit mit unserem Blog eine kleine Provision von Amazon. Am Preis ändert sich nichts. Wir empfehlen Produkte ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Beeren-Johghurt-Kokos Popsicles

Beeren-Joghurt-Kokos Popsicles - Eis am Stiel - Low Carb

Vroni
Ein erfrischend, beerieges, leckeres Popsicle Eis. Ideal für die heißen Tage mit einem Hauch von Limette und Kokos.
5 von 1 Bewertung
Vorbereitung 15 Min.
Gesamt 4 Stdn. 15 Min.
Portionen 6 Popsicles
Kalorien

(Nährwerte pro Portion)

Kohlenhydrate 0 g
Protein
Fett
Ballaststoffe

Zutaten
  

  • 200 g Beeren z. B. Tiefkühlbeeren (Beerenobstteller von Edeka)
  • 1 Limette der Saft davon
  • 3 ½ EL Xucker z. B. von Xucker*
  • 450 g griechischer Joghurt
  • 150 ml Kokosmilch * * z. B. die hier*
  • 1 Prise Salz *

Anleitungen
 

  • Die Beeren, den Limettensaft und 1 Esslöffel Xucker vermischen und für ca. 10-15 Minuten ziehen lassen.
  • Joghurt, Kokosmilch, Salz und 2 1/2 Esslöffel Xucker miteinander vermischen.
  • Die Beeren nach der Ruhezeit entweder im Mixer oder mit einer Gabel zermatschen.
  • Jetzt die Beeren mit einer Gabel unter die Joghurt-Kokos-Masse ziehen. Dabei nicht ganz verrühren, da sonst die Marmorierung nicht klappt.
  • Die Masse mit einem Löffel in Eisförmchen füllen und für mindestens 4 Stunden ins Gefrierfach stellen.
  • Am besten löst sich das Eis aus den Formen, wenn ihr es ganz kurz unter warmes Wasser haltet oder mit den Händen anwärmt.
  • Fertig :)
KH %
Protein %
Fett %
Du hast das Rezept ausprobiert?Erwähne @salala.de oder tagge #salalade auf Insta!

Unser Onlinekurs für dich
---
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisionslinks auf externe Angebote. Wenn du auf einen solchen Link klickst und über diesen Link einen Kauf tätigst, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Der Preis verändert sich hierbei nicht.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerte das Rezept: