Skip to Content

Kokos-Hühnchen-Curry – Low Carb / ketogen

 

Sehr leckeres und schnelles Curry. Das Rezept entstand mal wieder mehr oder weniger spontan während des Kochens und kurz vorher im Supermarkt ;)

Das wird auf jeden Fall wiederholt. Nur: hübsch ist anders… der Entschluss zum veröffentlichen und das Foto entstanden erst nach dem Essen, weils ja gar so lecker war. Daher ist das Foto auch nicht allzu dekorativ und es gibt auch keine Fotos vom Kochprozess selbst, aber jeder der schon mal in einer Küche stand weiß wie geschnibbelte Rohprodukte aussehen. Hoffe ich.

 

Hähnchen Kokos Curry

Kokos-Hühnchen-Curry

Nico
4.75 von 4 Bewertungen
Vorbereitung 10 Min.
Zubereitung 25 Min.
Gesamt 35 Min.
Portionen 2 Portionen
Kalorien 751 kcal

(Nährwerte pro Portion)

Kohlenhydrate 15 g
Protein 55 g
Fett 50 g
Ballaststoffe 7 g
KH % 8.2 %
Protein % 30 %
Fett % 61.8 %

Zutaten
  

Optional

  • 1 Chilischote * rot
  • 2-3 Stangen Frühlingszwiebeln

Anleitungen
 

  • Schneiden: Hühnerbrustfilet in mundgerechte Stücke, Bacon in feine Streifen oder Würfel, Paprika nach Geschmack ebenfalls Streifen oder Würfel und die Champignons in etwa 2mm dicke Scheiben (eventuell halbe Scheiben, falls es große Schwammerl sind). Tomaten grob würfeln. Ich bin beim schneiden nicht allzu päpstlich, hauptsache mundgerecht und gut zu essen. Zu kleine Stücke sollten es allerdings nicht werden, wir wollen ja keinen Brei. Ach ja. Knoblauch in Scheibchen, Streifchen, Würfelchen. Ich mag Streifchen.
  • Die Brust vom nicht flugfähigen Bauernhofbewohner mit dem Speck zusammen in eine hochwandige Pfanne oder in einen Topf in dem man auch gut braten kann geben, die natürlich vorher ordentlich heiß gemacht und mit etwas Olivenöl geweiht wurde. Nicht zuviel Öl, es soll ja nur gegen festpappendes Geflügel helfen. Etwas Pfeffer drantun, Salz noch nicht, da der Bacon schon recht viel Salz mitbringt. Mein Kochstil ist bei sowas: Hitze auf Vollgas und schön dabei bleiben.
  • Wenn das Fleisch nicht mehr rosa ist kommen die Champignons dazu. Immer schön umrühren und weiterbraten.
  • Schmand in eine Schüssel geben und mit der Kokosmilch glattrühren. Etwa 2-3 gehäufte Esslöffel Curry dazu und schon wieder umrühren. Bloß nicht mit dem Curry sparen. Ich mag die Konsistenz wie Buttermilch, also kommt dann noch etwas Wasser dazu. Wieder umrühren. Bitte nicht vergessen zwischendurch immer mal wieder das Fleisch umzugraben.
  • Kokosmus zerbröseln (das Zeug ist bei Raumtemperatur relativ hart) und über das Fleisch geben und unterheben, bis es sich auflöst. Falls du kein Kokosmus hast, dann würde ich diesen Schritt auslassen.
  • Wenn das Fleisch leicht gebräunt ist, dann Knoblauch und Paprika dazu und 1-2 Minuten mit abraten, aber nicht durchbraten.
  • Kokos-Schmand-Curry-Mischung darübergießen und, you guessed it, nochmal rühren.
  • Wenn das alles ein klein wenig eingekocht ist, runter mit der Hitze. Bei mir wars Stufe 3 von 10. 5-10 Minuten weiterköcheln lassen und abschmecken. Jetzt darf Salz dran, falls notwendig. Ganz zum Schluss die Tomaten unterheben, die sollen nur leicht warm werden.
  • Wie man die Pflicht zur Kür machen kann, wenn man darf: 1 rote Chili in feine Streifchen schneiden, 2-3 Stangen Frühlingszwiebel in Ringe schneiden und vor dem Essen unterheben.
  • Dem Autor vergeben, der viel mehr Text produziert hat als er wollte.

Die angezeigten Nährwertangaben sind nur eine Schätzung und können je nach den tatsächlich verwendeten Zutaten und Marken sowie den genauen Mengen variieren.

eatKETO! ist ein Programm von salala.de
Du hast das Rezept ausprobiert?Erwähne @salala.de oder tagge #salalade auf Insta!
eatKETO! ist ein Programm von salala.de
---
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisionslinks auf externe Angebote. Wenn du auf einen solchen Link klickst und über diesen Link einen Kauf tätigst, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Der Preis verändert sich hierbei nicht.
Bewerte das Rezept:




Manuela

Saturday 23rd of February 2019

Heute Abend gekocht -> soooo geil. Vielleicht mit meinen leichten Abwandlungen aber eine Geschmacksexplosion im Mund ... super vielen Danke. Nice Weekend. Lg Manuela

Send this to a friend