Skip to Content

Feldsalat mit Speckwürfeln

Feldsalat mit Speckwürfeln

Vronis Lieblingssalat, mit oder ohne Speck. Aber noch lieber mit. Feldsalat, andernorts Nüsslisalat oder Vogerlsalat genannt, ist mindestens im ganzen deutschsprachigen Raum beliebt. Ganz besonders im Hause Salala.

Wir finden, er ist ein kulinarischer Hochgenuss

Klingt total hochgestochen und so gar nicht nach uns, aber für gut gemachten Feldsalat lassen wir vieles andere einfach mal stehen.

Solange wir ihn nicht selber putzen müssen, das muss ich zugeben. Feldsalat selber putzen ist eine Strafarbeit und es ist eines der wenigen Produkte, bei denen ich freiwillig auf Convenience-Packungen ausweiche, neben Rucola. Alles andere echt gerne als ganze Pflanze, wo ich auch noch selber ein bisschen Erde wegwaschen muss. Aber Feldsalat? Danke, aber nein danke.

Auf dem Teller kommt bei uns aber dann Freude auf. Nussige, dunkelgrüne Blättchen, die in gefälligen kleinen Sträußchen zusammengefasst sind.

Der Feldsalat braucht auch nicht viel Hilfe um gut zu schmecken. Er hat viel Eigengeschmack und kommt mit einfachen Marinaden aus. Mehr als eine leichte Vinaigrette aus etwas Essig und Öl oder ausgelassenem Speck sollte es echt nicht sein.

Schwere Joghurtsaucen oder Ähnliches sind für die zarten Blätter auch viel zu zäh und machen zackig eine unappetitliche Pampe aus dem ehemals lockeren Verbund. Schade drum.

eatKETO! ist ein Programm von salala.de

Richtig zubereitet hast du aber eine nussige Köstlichkeit vor dir. Und eigentlich ist es nicht mal richtiger Salat, sondern ein Baldriangewächs. Die deswegen enthaltenen ätherischen Baldrian-Öle sorgen übrigens auch für den typisch nussigen Geschmack.

Für uns ist er eine ideale Vorspeise oder Beilage zu allen möglichen Gerichten. Wir sind nicht so gut im geschickten Kombinieren. Wir essen einfach, was uns schmeckt, egal ob das traditionell zusammenpasst oder nicht.

Feldsalat ist eine Nährstoffbombe

Ok, ich hab gesagt, es wäre eigentlich gar kein Salat. Aber “Salat” ist ja nicht unbedingt eine bestimmte Art Pflanze, sondern eher eine Idee im kulinarischen Sinn.

Verglichen mit anderen Salaten haben hier echt beeindruckende Werte, was die Nährstoffe anbelangt.

Sehr viel Vitamin C mit 35 mg pro 100 g, viel Vitamin A mit 650 μg und außerdem Jod, Phosphor, Eisen, Zink, Magnesium, Kalzium und Folsäure. Das alles bei nur 16 kcal pro 100 g. Fett, Kohlenhydrate und Protein können mit je unter 1 % Anteil vernachlässigt werden. sind dagegen mit 1,8 g schon wieder beeindruckend für so ein zartes Pflänzchen.

Rundherum gesund, kann man sagen – wenn die Qualität stimmt. Wir stellen da gewaltige Unterschiede zwischen “normal” und Bio-Qualität fest. Auch was den Geschmack angeht, aber nicht nur.

Feldsalat geht immer

Wenn ich einkaufen bin und Feldsalat sehe UND gleichzeitig Salat geplant ist, dann nehm ich den Feldsalat mit, wenn ich eine schöne Packung (also ohne matschige Blätter) finde.

Und Salat steht bei uns quasi täglich auf dem Plan. Solange Feldsalat Saison hat, landet der also fast täglich im Kübel – gemischt oder pur, egal.

Und wenn wir ganz gut drauf sind, dann mit den Speckwürfeln, unten im Rezept.

Apropos Rezept.

Viel Spaß und liebe Grüße,
Nico

Feldsalat mit einfachem Dressing ohne Zucker selber machen I by salala.de I Low Carb und Keto mit Speckwürfeln

Feldsalat mit Speckwürfeln

NicoNico
Knackiger Feldsalat mit würziger Speck-Schalotten-Marinade, wie er im Hause Salala gemacht wird. So mögen wir das. Du auch?
4.75 von 4 Bewertungen
Vorbereitung 5 Min.
Zubereitung 10 Min.
Gesamt 15 Min.
KategorieSalat
Portionen 2 Portionen
Kalorien 445 kcal

(Nährwerte pro Portion)

Kohlenhydrate 6 g
Protein 9 g
Fett 41 g
Ballaststoffe 4 g
KH % 5.6 %
Protein % 8.3 %
Fett % 86.1 %

Zutaten
  

  • 300 g Feldsalat
  • 2 Tomaten mittelgroß
  • 2 Schalotten
  • 80 g Bauchspeck
  • 50 g Speck * reines Fett
  • 3 EL Apfelessig * oder nur 2 EL, wenn der Essig sehr sauer ist
  • Pfeffer *

Anleitungen
 

  • Feldsalat waschen und schleudern. Grobe Wurzeln abknipsen, falls nötig.
  • Tomaten würfeln, ca. 1 cm große Stücke
  • Schalotten schälen und in feine Halbringe schneiden.
  • Speck und Bauchspeck würfeln, ca. 0,5 cm Stück.
  • Speck und Bauchspeck in einer beschichteten Pfanne oder einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze auslassen, bis sie Würfel schrumpfen und braun werden und das ganze Fett ausgetreten ist.
  • Schalotten zugeben und 3 Minuten im Fett dünsten.
  • Speckwürfel und Schalotten herausnehmen, aber das flüssige Fett in der Pfanne lassen, Herd ausschalten und kurz abkühlen lassen.
  • 2-3 EL Apfelessig zugeben und etwas Pfeffern, verrühren. Das ist die Marinade/Salatsauce.
  • Marinade über den Salat gießen, Tomatenwürfel zugeben und alles gründlich umgraben.
  • Auf 2 Tellern anrichten und je mit der Hälfte der Speck-Zwiebel-Mischung überstreuen.
  • GUDN!

Das Video wird von YouTube eingebettet abgespielt. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google.
Keyword Feldsalat mit Speckwürfeln,

Die angezeigten Nährwertangaben sind nur eine Schätzung und können je nach den tatsächlich verwendeten Zutaten und Marken sowie den genauen Mengen variieren.

Du hast das Rezept ausprobiert?Erwähne @salala.de oder tagge #salalade auf Insta!
eatKETO! ist ein Programm von salala.de
---
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisionslinks auf externe Angebote. Wenn du auf einen solchen Link klickst und über diesen Link einen Kauf tätigst, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Der Preis verändert sich hierbei nicht.
Bewerte das Rezept:




Angi

Monday 23rd of September 2019

sehr fein - statt des Wasser die Sauce mit zwei El. Brühe 'verwässern' - kommt gut. Statt Tomäätschen kann man auch Himbeeren verwenden und noch ein paar Walnüsse, von wegen der guten Omega3

Anke

Saturday 9th of March 2019

Rapünzchen

Send this to a friend