Skip to Content

Braune Butter DIY Basics – nicht nur Low Carb

Easy Peasy :P

Braune Butter ist so ein Basic-Dings das jeder beherrschen sollte. Man kann damit braten, parfümieren und würzen. Braune Butter schmeckt genial, ist gesund und spritzt beim anbraten auch nicht, einfach weil kein Wasser drin ist. Anbrennen kann die auch nicht, da das Eiweiß und die Molke schon rausgefiltert wurde.

Braune Butter vs. Ghee

Braune Butter sollte übrigens nicht mit Ghee verwechselt werden, das zum einen aus der ayurvedischen Küche kommt und zum anderen von der Hitze genommen und gefiltert wird noch bevor die Eiweißanteile angeröstet werden. Deswegen ist Ghee heller und schmeckt weniger intensiv als braune Butter.

Wie das Ganze funktioniert haben wir in eine kurzes und hoffentlich auch halbwegs kurzweiliges Video für euch produziert :)

Braune Butter DIY - salala Basics - nicht nur für Low Carb - salala.de

Das Video wird von YouTube eingebettet abgespielt. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google.

Trotz Video: hier nochmal das Rezept in Textform :)

Braune Butter

von NicoNico
IMG 5587
5 von 1 Bewertung
Zubereitung 40 Min.
Gesamt 40 Min.
Kalorien

(Nährwerte pro Portion)

Kohlenhydrate 0 g
Protein
Fett
Ballaststoffe
KH %
Protein %
Fett %

Zutaten
  

  • 500 g Butter (*) möglichst Weidetierbutter wie Kerrygold (oder andere irische Butter)

Anleitungen
 

  • Butter in Würfel schneiden und im Topf bei mittlerer Hitze schmelzen
  • köcheln lassen bis die Butter "still" wird, also kaum noch Geräusche von sich gibt, dann ist das Wasser raus
  • weiterköcheln bis sich oben der Eiweißschaum bildet. Nach einiger Zeit kommen dann bräunliche Bestandteile nach oben. Das ist das angebrannte Eiweiß, das den nussigen Geschmack gibt. Unter dem Eiweißschaum sollte die Butter dann klar werden.
  • Wenn die Butter unter dem Eiweißschaum einen bernsteinfarbenen Ton angenommen hat kann durch zwei Küchentücher oder durch ein Nusstuch gefiltert werden, am besten in ein Glas oder ein Metallgefäß.
  • Im Kühlschrank hält sich die Butter mehrere Monate, ausserhalb ca 4-6 Wochen.
  • GUDN!

Die angezeigten Nährwertangaben sind nur eine Schätzung und können je nach den tatsächlich verwendeten Zutaten und Marken sowie den genauen Mengen variieren.

eatKETO! ist ein Programm von salala.de
Du hast das Rezept ausprobiert?Erwähne @salala.de oder tagge #salalade auf Insta!
eatKETO! ist ein Programm von salala.de

📣 Werbehinweis für Links mit Sternchen (*)

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisionslinks auf externe Angebote. Wenn Du auf einen solchen Link klickst und über diesen Link einen Kauf tätigst, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Der Preis verändert sich hierbei nicht.Dies hat keinerlei Einfluss darauf, wie wir ein Produkt oder einen Anbieter bewerten.

Wir empfehlen nur Produkte bzw. Anbieter, die wir selbst auch verwenden bzw. von denen wir gute Erfahrungen aus der Community gehört haben. Für dich entstehen dadurch natürlich keine zusätzlichen Kosten! Du hilfst jedoch uns und diesem Projekt. Danke! ❤️
Bewerte das Rezept:




Send this to a friend