Skip to Content

Wirsingwickel mit Sauerkraut – Low Carb

Das Wirsing gesund ist, hatten wir ja schon ;). Ich hab‘ euch auch versprochen, dass es noch mehr Wirsingrezepte gibt und TADAA, hier ist ein weiteres: Wirsingwickel oder auch Wirsingwickerl oder Krautwickerl aus Wirsing, sucht euch was aus ;).

Diesmal hab‘ ich den Wirsing einfach um eine Hackfleisch-Sauerkraut-Mischung gewickelt und Krautwickerl daraus gezaubert. Natürlich, wie bei allen Kohlsorten, ist da Kümmel dran. Wer keinen Kümmel mag, der kann den auch weglassen – was ich der Umgebung zuliebe nicht wirklich empfehlen würde :P.

Das Tolle an dem Gericht ist, dass ihr das super vorbereiten könnt und nicht auf die genaue Kochzeit achten müsst. Wer will, der kann die Wirsingwickerl auch schon am Vortag kochen und am nächsten Tag einfach aufwärmen, da schmecken sie dann auch nochmal um einiges besser. Was etwas kompliziert war, war mit den Zahnstochern das ganze zusammenzuhalten. Rouladen gehen da viel besser ;).

Was kann man denn verwenden um die Wirsingwickel zusammen zu halten?

Wir hatten früher mal so Metallringe *, die waren auch nicht schlecht, aber zum Anbraten waren die schrecklich. Mit Faden * könnte es auch noch gehen, nur hab‘ ich keine Ahnung, wie genau man Faden um die Rouladen wickelt. Also bleibt mir nur rumgefummel mit Zahnstochern. Ihr könnt die Wirsingwickel ja zusammenhalten wir ihr wollt. Falls es den ultimativen Tipp gibt, dann hätte ich den bitte gerne ;).

Auf Speck habe ich diesmal verzichtet, auch wenn er super ins Gericht gepasst hätte, aber es muss ja nicht an alles Speck. Das ist jetzt meine Meinung, Nico denkt da anders ;). Typische Unterhaltung zwischen uns: Ich: „Wir könnten mal so ein vegetarisches Gericht machen, so mit und so.“ Er: „Ja das machen wir und dann tun wir da noch Speck rein.“. Ja, so ist das bei uns :P.

An Sauerkraut hatte ich nur eine 500g Packung (die günstigen aus’m Globus). Die restlichen 250g hab‘ ich dann einfach mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Kümmel und Senf gemischt und auch in jeweils 2 Wirsingblätter eingewickelt. War auch sehr lecker – aber hier wäre Speck wirklich noch so das i-Tüpfelchen gewesen.

eatKETO! ist ein Programm von salala.de

Beilage?

Ich muss sagen, an einer Beilage habe ich auch rumüberlegt, bin aber dann zum Entschluss gekommen, dass es keine Beilage benötigt. Man könnte jetzt noch ein Topinamburpüree dazu machen, aber ganz ehrlich, dann möchte ich nicht mehr mit mir in einem Zimmer sein :P. Wer mag, der kann auch angebratene Pastinaken oder Kürbiswürfel dazu machen, aber ganz ehrlich, ich brauch da wirklich keine Beilage zu.

So viel dazu, kommen wir nun zum Rezept.

Hinweis: Links die mit einem Sternchen * und/oderamazon gekennzeichnet sind führen zu amazon.de. Klickst du auf den Link und kaufst einen beliebigen Artikel, erhalten wir für unsere Arbeit mit unserem Blog eine kleine Provision von Amazon. Am Preis ändert sich nichts. Wir empfehlen Produkte ausschließlich, wenn wir von ihnen überzeugt sind.

Wirsingwickel

Wirsingwickel mit Sauerkraut

IMG 20190518 203119 1 scaledVroni
Die Wirsingwickel sind sehr gut vorzubereiten und schmecken in aufgewärmt sogar noch besser.
2.25 von 4 Bewertungen
Vorbereitung 15 Min.
Zubereitung 1 Std. 30 Min.
Gesamt 1 Std. 45 Min.
Portionen 2 Personen
Kalorien

(Nährwerte pro Portion)

Kohlenhydrate 0 g
Protein
Fett
Ballaststoffe
KH %
Protein %
Fett %

Zutaten
  

Anleitungen
 

  • Das Hackfleisch zusammen mit dem Ei, Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Muskat, Kümmel, dem Senf, der Hälfte des klein geschnittenen Knoblauchs und der klein geschnittenen Zwiebel vermischen.
  • Das Sauerkraut gut ausdrücken, Saft nicht wegschütten (den brauchen wir für die Soße), und unter die Hackfleischmasse mischen.
  • Wasser in einem Topf zum kochen bringen und salzen.
  • Einige Wirsingblätter vom Kopf abtrennen und den Rest beiseite legen.
  • Die Wirsingblätter 2-4 Minuten im kochenden Salzwasser blanchieren und danach sofort herausnehmen und abschrecken.
  • Jetzt jeweils 2 Wirsingblätter mit der Hackfleischmasse füllen und mit Zahnstochern oder ähnlichem verschließen.
  • Den restlichen Wirsing klein schneiden.
  • Butter in einer hohen Pfanne erhitzen und die Wickerl vorsichtig von allen Seiten anbraten.
  • Die Wickerl wieder aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
  • Jetzt den restlichen Wirsing anbraten, restlichen Knoblauch dazu und auch kurz mit anbraten.
  • Die Wickerl wieder in die Pfanne geben und nochmal kurz mit erwärmen.
  • Jetzt mit dem Sauerkrautsaft und Wasser (je nach gewünschter Soßenmenge) ablöschen.
  • Das ganze ca. 45 Minuten köcheln lassen (oder auch länger). Soße abschmecken und nach bedarf nachwürzen. Wer mag kann die Soße noch mit Sahne verfeinern.
  • Fertig :)

Die angezeigten Nährwertangaben sind nur eine Schätzung und können je nach den tatsächlich verwendeten Zutaten und Marken sowie den genauen Mengen variieren.

Du hast das Rezept ausprobiert?Erwähne @salala.de oder tagge #salalade auf Insta!
eatKETO! ist ein Programm von salala.de

📣 Werbehinweis für Links mit Sternchen (*)

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisionslinks auf externe Angebote. Wenn Du auf einen solchen Link klickst und über diesen Link einen Kauf tätigst, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Der Preis verändert sich hierbei nicht.Dies hat keinerlei Einfluss darauf, wie wir ein Produkt oder einen Anbieter bewerten.

Wir empfehlen nur Produkte bzw. Anbieter, die wir selbst auch verwenden bzw. von denen wir gute Erfahrungen aus der Community gehört haben. Für dich entstehen dadurch natürlich keine zusätzlichen Kosten! Du hilfst jedoch uns und diesem Projekt. Danke! ❤️
Bewerte das Rezept:




Send this to a friend